Sie sind hier: Startseite > Archiv > 2017 > Zur Kriegsgefahr in Korea

Zur Kriegsgefahr in Korea


„Appell an die Vernunft: Nukleare Eskalation in Nordkorea durch Dialog beenden. Atomwaffen ächten“

Gemeinsamer Aufruf der Kooperation für den Frieden, des Bundesausschusses Friedensratschlag und der Kampagne „Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt“ zur Gefahr eines Krieges auf der koreanischen Halbinsel (4. Oktober 2017)

Mit großer Sorge blickt die Welt Richtung Washington und Pjöngjang. Trump und Kim Jong-un überbieten sich mit völkerrechtswidrigen Drohungen, den Gegner auszulöschen. Nordkorea erwägt den Test einer Wasserstoffbombe im Pazifik. Die Welt rückt einem möglichen Atomkrieg immer näher. Wir als Zivilgesellschaft wollen und können diese Eskalation nicht hinnehmen. Auch ein ausschließlich konventionell geführter Krieg könnte auf der koreanischen Halbinsel hunderttausende Todesopfer und Verletzte fordern. Ein begrenzter Atomkrieg würde Millionen Menschenleben auslöschen, mit Konsequenzen vermutlich für die gesamte Welt. ..............
Adobe.pngVollständiger Text als PDF

Aktuelles aus Online-Medien

Friedenspolitische Berichte und Analysen (bis 18.1.)

Standpunkte in der Friedensbewegung (bis 15.1.)

Medienkritik (bis 12.1.)

Videos (bis 15.1.)


Aktuelles vom Bundesausschuss Friedensratschlag

Sondierungsvertrag und Abrüstung: Gedanken aus friedensbewegter Sicht (Reiner Braun und Willi van Ooyen - 15.1.2018)

Friedensjournal Nr. 1/2018: Medien und Manipulationen im Informationsraum


Aktuelles aus Online-Medien

Friedenspolitische Berichte und Analysen (bis 18.1.)

Standpunkte in der Friedensbewegung (bis 15.1.)

Medienkritik (bis 12.1.)

Videos (bis 15.1.)


Aktuelles vom Bundesausschuss Friedensratschlag

Sondierungsvertrag und Abrüstung: Gedanken aus friedensbewegter Sicht (Reiner Braun und Willi van Ooyen - 15.1.2018)

Friedensjournal Nr. 1/2018: Medien und Manipulationen im Informationsraum