Sie sind hier: Startseite > Online-Publikationen > Friedenspolitische Berichte und Analysen > Dezember 2017 > . KW 51/2017: 18.12. - 24.12.

. KW 51/2017: 18.12. - 24.12.

Die NATO und Russland
Wer bedroht hier wen?
von Ivan Rodionov - Rubikon (23.12.)
   
Die Bundeswehr macht Schule
Die Bundeswehr an einem sächsischen Gymnasium. Ein Erlebnisbericht
von Nina Forberger - Rubikon Jugendredaktion (22.12.)

Die Dämonisierung Russlands in Politik und Medien des Westens
„Eiszeit. Wie Russland dämonisiert wird und warum das so gefährlich ist“. Das ist der Titel des neuen Buches von Gabriele Krone-Schmalz
von Udo Brandes - Nachdenkseiten (21.12.)

USA fast alleine
Mit überwältigender Mehrheit stimmte die UN-Generalversammlung einer Resolution zu, die die Anerkennung von Jerusalem als israelische Hauptstadt durch die USA verurteilt.
von Florian Rötzer - Telepolis (21.12.)

Abenteuerurlaub in Mali
Warum wir so wenig über die Ursachen des Bundeswehrweinsatzes in Mali wissen.
von Rubikons Jugendredaktion - Rubikon (20.12.)

Die Welt regieren
Mit Blick auf die zunehmende Rivalität zwischen den Vereinigten Staaten und China dringen Berliner Regierungsberater auf eine entschlossene deutsch-europäische Machtpolitik
German Foreign Policy (20.12.)

Rüstungsausgaben steigen weltweit
Nach einem Bericht sind vor allem die USA und die osteuropäischen und baltischen Staaten die Treiber, das Szenario der "russischen Aggression" wirkt
von Florian Rötzer - Telepolis (20.12.)

Spirale der Inhumanität
Führende deutsche Politiker fordern den Einsatz bundeseigener Flugzeuge zur Abschiebung unerwünschter Ausländer.
German Foreign Policy (20.12.)

Strategisch verbündet
Jahresrückblick 2017. Heute: Saudi-Arabien. Der Krieg im Jemen stellt die Beziehungen zu den USA auf eine Probe
von Knut Mellenthin - junge Welt (20.12.)

Wettlauf um Afrika
Bis auf wenige Ausnahmen ist die deutsche Wirtschaft auf dem Kontinent kaum präsent. Die Investitionen sind gering – das könnte sich zukünftig ändern
von Jörg Kronauer - junge Welt (20.12.)

Waffen für den IS
Der IS hat bei der Verteidigung von Ramadi, Fallujah und Mossul gegen die Anti-IS-Koalition Schusswaffen und Munition aus Beständen von EU-Staaten in teils signifikanter Menge zur Verfügung gehabt.
German Foreign Policy (19.12.)

USA: Veto gegen Jerusalem-Resolution im UN-Sicherheitsrat
Die 14 anderen Mitglieder stimmten dafür. Die US-Botschafterin in der UN, Niki Haley, spricht von einer "Beleidigung, die wir nicht vergessen werden"
von Thomas Pany - Telepolis (19.12.)

USA bauen Truppenpräsenz in Europa aus
Mehr als 200 Millionen US-Dollar sind vorgesehen, Luftwaffenstützpunkte in Island, Luxemburg, Norwegen und osteuropäischen und baltischen Staaten zu bauen oder auszubauen
von Florian Rötzer - Telepolis (18.12.)