Juli 2019

. KW 30/2019: 22.7. - 28.7.

Die letzte Schlacht
Die umkämpfte syrische Provinz Idlib wäre längst befriedet, würden die Dschihadisten nicht von westlichen Mächten unterstützt.
von Karin Leukefeld - Rubikon (27.7.)

Keine "Arab Nato", sondern eine Nahost-OECD
Russlands Vorschlag für die Sicherheit in der Golfregion läuft gegen die Herrschaftsinteressen der USA und ihrer Partner
von Thomas Pany - Telepolis (27.7.)

Unter aller Augen
Das Töten in Gaza geht weiter, doch Politik, Medien und Öffentlichkeit lassen die israelischen Mörder gewähren.
von Annette Groth - Rubikon (26.7.)

AKK: "Wir werden die Sichtbarkeit der Bundeswehr in unserer Gesellschaft erhöhen"
Die Regierungserklärung der neuen Verteidigungsministerin lässt wenig außer Anpassung an Vorgaben von Washington erwarten.
von Florian Rötzer - Telepolis (25.7.)

Transatlantische Perspektiven (II)
Im Machtkampf um Iran empfehlen Berliner Regierungsberater ein Beharren auf einem eigenständigen Kurs der europäischen Mächte gegen jeden Druck aus Washington.
German Foreign Policy (25.07.)

Survival: Folgen nicht Führen
Die Bundeswehr mit neuer Serie auf Rekrutenjagd
von Liam Krüger - IMI-Analyse (25.7.)

US-Sanktionen: Tödlich, illegal und erfolglos
Wirtschaftssanktionen bringen unvorstellbares Leid über die Bevölkerung des betroffenen Landes
Deutsche Übersetzung: amerika21 (25.7.)

Kampf der Kulturen: Echt jetzt?
Hinter dem Gerede vom Kulturkampf verbirgt sich oft dumpfer Rassismus. Die Bruchlinien verlaufen woanders
von Gerrit Wustmann - Telepolis (24.7.)

Die Kriegs-Alternative
Ein Fake namens AfD: asozial & militaristisch
von Uli Gellermann - Rationalgalerie (24.7.)

Nach den ukrainischen Parlamentswahlen: Ein neuer Raubzug auf soziale Rechte steht bevor
Fünf Jahre nach der Maidan-Revolution haben die Ukrainer die Revolutionäre von 2014 satt. Wahlsieger ist eine neue Partei mit rechtsliberalem Programm und ohne ausgeprägte antirussische Rhetorik.
von Ulrich Heyden - Nachdenkseiten (23.7.)

EU-Mächte planen Marineeinsatz im Persischen Golf
Großbritannien dringt auf einen europäischen Marineeinsatz im Persischen Golf und stimmt sich dabei eng mit Deutschland und Frankreich ab.
German Foreign Policy (23.7.)

Unterstützung heißt Komplizenschaft
Die tödliche Rolle Europas im Jemen-Krieg
Von Jakob Reimann - Lebenshaus Schwäbische Alb (22.7.)

. KW 29/2019: 15.7. - 21.7.

Heuchelei in der europäischen Flüchtlingsdiskussion
In Berlin und in anderen EU-Ländern tun Politiker angesichts Trumps rassistischer Äußerungen jetzt so, als wären sie die US-Oppositionsbewegung
von Peter Nowak - Telepolis (20.7.)

Die NATO seit Ende des Kalten Kriegs
Von der Geschichte eines Bündnisses, das angetreten war, Europas Freiheit und Sicherheit zu garantieren und dabei selbst zum Sicherheitsrisiko wurde
von Kurt Gritsch - Telepolis (20.7.)

Krieg oder Frieden in der Ukraine
Eine Mehrheit der Ukrainer will Friedensverhandlungen mit den von Russland unterstützten Regionen von Donezk und Luhansk.
von Roman Berger - Infosperber (20.7.)

Sammelrezension: Bundeswehrkritik von rechts
Die Publikationen, die zum einen Josef Kraus und Richard Drexl sowie zum anderen Constantin Wißmann vorgelegt haben, eignen sich hervorragend für eine Sammelrezension, sind sie doch inhaltlich nahezu identisch.
German Foreign Policy (19.7.)

Deutsche Wehrhaftigkeit
Ehemalige hochrangige deutsche Staatsbeamte und Politiker aus dem nationalkonservativen Spektrum fordern den Zugriff Berlins auf Atomwaffen und die Rückbesinnung auf militärische NS-Traditionen.
German Foreign Policy (19.7.)

Puma-Panzer kosten doppelt so viel wie geplant
Die neue Verteidigungsministerin muss nach ihrem plötzlichen Sinneswandel nun auch eine 2,9 Milliarden-Euro-Preissteigerung verteidigen
von Peter Mühlbauer - Telepolis (19.7.)

Lawrow reicht die Hand. Von der Leyen schlägt sie aus. Maas zaudert.
Anlässlich des Treffens des russischen Außenministers Sergej Lawrow mit Heiko Maas haben sich Freunde und Gegner einer Entspannung mit Russland in Position gebracht.
von Tobias Riegel - Nachdenkseiten (19.7.)

Der schlafende Riese
Eine friedliche Weltordnung setzt die Stärkung und Demokratisierung der Vereinten Nationen voraus.
von Klaus Moegling - Rubikon (17.7.)

Abschuss MH17: Rakete oder Kanone
Unterschiedliche Theorien zum Hergang des Flugzeugabschusses über dem Donbass
von Reinhard Lauterbach - junge Welt (17.7.)

Die Wüste wächst
In Mali zeigen sich die Auswirkungen des Klimawandels und des globalen sozialen Ungleichgewichts besonders drastisch.
von Georges Hallermayer - Rubikon (16.7.)

Deutsch-türkische Waffendeals: Ein fatales Signal
Die Türkei ist der größte Kunde der deutschen Rüstungsindustrie. Der Opposition fällt die Bundesregierung in den Rücken - und provoziert weitere Fluchtbewegungen.
von Gerrit Wustmann - Telepolis (16.7.)

Abschied vom INF-Vertrag (III)
Mit dramatischen Appellen suchen die EU und die NATO die Schuld am Bruch des INF-Vertrags auf Russland abzuwälzen.
German Foreign Policy (16.7.)

Iron Sky und die Militarisierung des Weltalls
Die Masken fallen: Selbstgerecht erklären USA, NATO und Frankreich den Weltraum zur neuen Zone des Wettrüstens
von Jürgen Wagner - Telepolis (15.7.)

Operation Kralle: Der Barzani-Clan und der Plan von Erdogan
Annektiert die Türkei künftig auch den Nordirak?
von Elke Dangeleit - Telepolis (15.7.)

Westliche Demokraten sprechen mit gespaltener Zunge
Massenhafte US-Annexionen sind gottgefällig, eine russische Annexion indes Teufelswerk
von Wolfgang J. Koschnick - Telepolis (15.7.)

Ruanda: Mehr als ein ethnischer Konflikt
Der Völkermord in Ruanda hat eine lange koloniale Vorgeschichte, die bis heute nicht aufgearbeitet ist. Statt dessen werden die Greueltaten zur Rechtfertigung neuer Kriege genutzt
Von Christian Selz - junge Welt (15.7.)

. KW 28/2019: 8.7. - 14.7.

"Atombomben": Illegales Hantieren mit hochangereichertem Uran?
Im Fall Iran scheint Uran-Anreicherung ein Kriegsgrund, Deutschland betreibt hingegen mit dem Bombenstoff einen Forschungsreaktor - und zwar vermutlich illegal
von Wolfgang Pomrehn - Telepolis (13.7.)

Nordsyrien und Irak: Feuer als Waffe
Mit den Brandstiftungen von Getreidefeldern wird der Bevölkerung die Lebensgrundlage genommen
von Elke Dangeleit - Telepolis (12.7.)

Die Zerstörung der nuklearen Rüstungskontrolle
Nach dem "Aus" für den INF-Vetrag - Jetzt ein Angriff auf den CTBT?
von Otfried Nassauer - Lebenshaus Schwäbische Alb (12.7.)

Waffen für die Welt (IV)
Die Genehmigungen für deutsche Rüstungsexporte haben im ersten Halbjahr 2019 einen neuen Rekordwert erreicht und belaufen sich auf rund 5,3 Milliarden Euro.
German Foreign Policy (12.7.)

Kriege in Afghanistan, Irak und Syrien waren für US-Veteranen die Kosten nicht wert
Trump erfreut sich bei Veteranen großer Beliebtheit, das Vertrauen ist groß, wohl auch die Hoffnung, keinen neuen Krieg zu beginnen
von Florian Rötzer - Telepolis (12.7.)

Vor der Entscheidungsschlacht
Die USA zündeln im Iran und im Jemen, weil vieles an ihrer bisherigen Politik aus dem Ruder gelaufen ist.
von Karin Leukefeld - Rubikon (11.7.)

Europäischer Türöffner: Die Neuauflage der Rüstungsexportrichtlinien
Vage Verbesserungen und neue Schlupflöcher
von Jürgen Wagner - Telepolis (11.7.)

Gefährliches Wettrüsten mit Hyperschallraketen
Putin preist die Awangard-Hyperschallrakete an, die kein Abwehrsystem ausschalten könne, die USA investieren Milliarden in unterschiedliche Projekte
von Florian Rötzer - Telepolis (11.7.)

2. Internationales Symposium: URAN 238 - Konsequenzen der Bombardierung von Jugoslawien mit abgereichertem Uran im Jahr 1999
Aufgrund der 20 Jahren von der Nato im Krieg gegen Jugoslawien eingesetzten Uranmunition nimmt inzwischen die stets steigende Krebsrate in Serbien und im Kosovo horrende Ausmaße an.
von Barbara Hug - Lebenshaus Schwäbische Alb (10.7.)

Lords of War
Der Irakeinsatz der Bundeswehr ist zwar aus dem Blickfeld der Medien, nicht jedoch aus den Köpfen der Kriegsherren verschwunden. Teil 3.
von Peter Feininger - Rubikon (10.7.)

Uniform heißt Unterordnen
Ein Abgeordneter in Uniform ist immer noch ein Idio… keine gute Idee.
von Charlotte Anders - IMI-Standpunkt (9.7.)

Der Hannibal-Komplex
Ein militantes, rechtes Netzwerk in Bundeswehr, Geheimdiensten, Polizei, Justiz und Parlamenten
von Luca Heyer - IMI-Studie (9.7.)

Wehr-Ministerin als EU-Präsidentin: Signal zu stärkerer Militarisierung Europas
von Fred Schmid - ISW München (9.7.)

Arabische Waffenbrüder
Im Libyen-Krieg kommt trotz des UN-Waffenembargos deutsches Kriegsgerät zum Einsatz.
German Foreign Policy (9.7.)

US-Störfeuer in Berlin – Warum Washington deutsche Soldaten in Syrien will
Deutsche Bodentruppen sollen US-Soldaten in Syrien ersetzen, die sich dort völkerrechtswidrig aufhalten. Das wünscht die US-Administration unter Präsident Donald Trump. Berlin hat vorerst „Nein“ gesagt und meint, die deutsche Beteiligung an der Anti-IS-Koalition reicht.  
von Karin Leukefeld - Sputniknews (8.7.)

Deutschland im Syrien-Krieg
Die Bundeswehr soll Bodentruppen nach Syrien entsenden. Dies fordert der US-Beauftragte für den Krieg gegen den IS, James Jeffrey.
German Foreign Policy (8.7.)

. KW 27/2019: 1.7. - 7.7.

Der Große US-Plan für den Nahen Osten – Teil 2
Donald Trump hat mit seinem großen US-Plan für den Nahen und Mittleren Osten die Spaltung in der arabischen Welt vertieft. Seine einseitige Parteinahme für Israel hat die arabische Welt an den Rand eines neuen, großen Krieges geführt.
von Karin Leukefeld - RT Deutsch (6.7.)

Die Personalie von der Leyen – Nicht Merkel, sondern Macron ist der Gewinner
Ursula von der Leyen ist eine militärpolitische Hardlinerin, die die antirussischen Reflexe der Balten und Polen perfekt bedient.
von Jens Berger - Nachdenkseiten (5.7.)

US-Senat winkt 750-Milliarden-Rüstungshaushalt durch
Das demokratische dominierte Repräsentantenhaus schlägt 733 Milliarden vor, aber für den Kongress ist der militärische Apparat heilig, Wettrüsten inklusive
von Florian Rötzer - Telepolis (4.7.)

Kriegsfolgen: Das lange Schweigen
Die ehemalige »Bundesrepublik Jugoslawien« zwanzig Jahre nach dem NATO-Krieg. Eindrücke von einem Symposium im serbischen Nis gegen den Einsatz von Uranmunition
von Gerd Schumann - junge Welt (4.7.)

Die Ära der Sanktionskriege (I)
Bei deutschen Unternehmern nehmen die Beschwerden über die Russland-Sanktionen zu.
German Foreign Policy (4.7.)

Der Stellvertreterkrieg
Die Aggressionspolitik der USA gegen den Iran soll vor allem China und Russland treffen.
von Reinhart Brot - Rubikon (3.7.)

Merkel teilt Öcalans Meinung zu einem kurdischen Staat?
Im Nordirak verstärkt die Türkei indessen die Militäroperation "Kralle".
Der Barsani-Clan vertritt vorrangig eigene Interessen
von Elke Dangeleit - Telepolis (2.7.)

Die Werte der EU (II)
Anders als Äußerungen im Streit um das Rettungsschiff "Sea-Watch 3" suggerieren, bekämpft Berlin die Seenotrettung im Mittelmeer seit Jahren.
German Foreign Policy (1.7.)

Aktuelles aus Online-Medien

Friedenspolitische Berichte und Analysen (bis 20.11.)

Standpunkte in der Friedensbewegung (bis 20.11.)

Medienkritik (bis 19.11.)

Dossier: Eskalation zwischen USA und Iran (bis 13.11.)

PDF-Materialien (bis Nov.)

Videos (bis 9.11.)


Aktuelles vom Bundesausschuss Friedensratschlag

Aktuelle Positionen und Stellungnahmen / Pressemitteilungen

Friedensjournal Nr. 6/2019: Bundeswehr: Aufrüstung, Großmanöver und Propaganda

 

Aktuelles aus Online-Medien

Friedenspolitische Berichte und Analysen (bis 20.11.)

Standpunkte in der Friedensbewegung (bis 20.11.)

Medienkritik (bis 19.11.)

Dossier: Eskalation zwischen USA und Iran (bis 13.11.)

PDF-Materialien (bis Nov.)

Videos (bis 9.11.)


Aktuelles vom Bundesausschuss Friedensratschlag

Aktuelle Positionen und Stellungnahmen / Pressemitteilungen

Friedensjournal Nr. 6/2019: Bundeswehr: Aufrüstung, Großmanöver und Propaganda