November 2018

. KW 48/2018: 26.11. - 2.12.

Die Kriegserinnerungen
Sowjetische Opfer des Faschismus spielen in Deutschland kaum eine Rolle.
von Ulrich Heyden - Rubikon (1.12.)

Ein Haushalt für Militär und Rüstungsindustrie
Mit zunehmenden Auslandseinsätzen, der militärischen Planung der EU und der üblichen Subventionierung der Rüstungsbranche steigen die Kosten für die Steuerzahler
von Malte Daniljuk - Telepolis (30.11.)

Failed State BRD
Nazimilizen im Staatsapparat machen mobil - Wie braun ist Deutschlands "Tiefer Staat"?
von Tomasz Konicz - Telepolis (29.11.)

Die Provokations-Maschine
Die Beschlagnahmung von drei ukrainischen Schiffen nutzen die großen deutschen Medien, um die Bevölkerung auf eine Total-Isolation Russlands einzustimmen.
von Ulrich Heyden - Rubikon (29.11.)

Zankapfel Krim
Die Halbinsel nach dem Ende der Sowjetunion: Russland wurde vom Kurswechsel der Ukraine einigermaßen überrascht
von Reinhard Lauterbach - junge Welt (29.11.)

Die Armee der Europäer
Neue Schritte beim Aufbau einer "Armee der Europäer", Sorgen über einen Verlust des "Verteidigungsvorsprungs" des Westens gegenüber Russland und China sowie die Rolle Künstlicher Intelligenz in künftigen Kriegen standen bei der Berliner Sicherheitskonferenz auf dem Programm.
German Foreign Policy (29.11.)

Brisante Russland-Dokumente veröffentlicht – wenige schauen hin
Unter Bill Clinton hatten die USA in den russischen Wahlkampf eingegriffen. Nato-Osterweiterung und Putin waren Gesprächsthema.
von Ramona Wakil - Infosperber (28.11.)

Krim Krise reloaded
Was hinter dem Zusammenstoß der ukrainischen und russischen Marine steckt
von Jochen Mitschka - Telepolis (28.11.)

Antisemitismus in Europa und Vergessen des Holocaust
Nach einer Umfrage in sieben EU-Ländern sagt ein Fünftel, die Juden hätten zu viel Einfluss auf die Wirtschaft, die Finanzen und die Politik in ihren Ländern und in der Welt
von Florian Rötzer - Telepolis (28.11.)

Im Höhenflug
»Strategische Autonomie« avisiert: Mit zwei Konferenzen profiliert sich Berlin als Schaltzentrale der »Großmacht« EU
Stichworte: Berlin Policy Forum, Berliner Sicherheitskonferenz, Heiko Maas, Ursula von der Leyen
von Jörg Kronauer - junge Welt (28.11.)

Bundeswehr bekommt 21 "Eurodrohnen"
Die Vorbereitungen für eine europäische Kampfdrohne gehen in die letzte Runde, in einem Jahr soll die Entwicklung beginnen. Vier Jahre später könnte ein erstes Modell zu Testflügen starten
von Matthias Monroy - Telepolis (27.11.)

Afghanistan als Spielball
Hinter der vermeintlichen „Friedensmission“ verbirgt sich ein milliardenschwerer Eroberungskrieg.
von Peter Frey - Rubikon (27.11.)

Die Akte Korea
Kim Jong Un versucht trotz massiver Militärpräsenz der USA die Unabhängigkeit seines Landes zu bewahren.
von Ramona Wakil - Rubikon (27.11.)

Machtkampf im Asowschen Meer
Die Bundesregierung soll Kriegsschiffe ins Schwarze Meer entsenden, "neue, viel schärfere Sanktionen" gegen Russland verhängen und das Land "als Pariastaat" behandeln. Dies fordert der Botschafter der Ukraine in Deutschland.
German Foreign Policy (27.11.)

Ost-Turkestan im Visier (II)
Uigurische Separatisten, gegen die aktuell die chinesischen Behörden in Xinjiang vorgehen, unterhalten ihre auswärtige Operationszentrale seit Jahrzehnten in der Bundesrepublik.
German Foreign Policy (26.11.)

"Adopt a Revolution" als ziviler Arm der Syrien-Intervention
Interview mit Karin Leukefeld
von Hasan Posdnjakow - RT Deutsch (26.11.)

Die Türklinkentheorie als Schwachstelle im Skripal-Fall
Um gängige Theorien zu aktuellen Ereignissen zu widerlegen, werden oft Spezialkenntnisse benötigt und müssen Fakten geprüft werden. Im Skripal-Fall reicht kriminalistischer Spürsinn
Stichworte: Kriegspropaganda, False-Flag-Aktionen
von Bernd Murawski - Telepolis (26.11.)

. KW 47/2018: 19.11. - 25.11.

Nicht nur auf Wunsch Assads: Syrische Flüchtlinge wollen zurück in ihre Heimat
Mehr als fünf Millionen Menschen sind laut UNO vor dem Krieg in Syrien ins Ausland geflohen, zumeist in Nachbarländer. Im Inland gibt es den Angaben nach mehr als sechs Millionen Flüchtlinge. Die meisten von ihnen wollen in ihre Heimat zurück. Doch das ist nicht so einfach.
von Karin Leukefeld - Sputniknews (24.11.)

Kampf um Asien
Die Eskalationsspirale im polit-ökonomischen Konflikt zwischen den USA und China hat sich eine Windung weitergedreht.
von Fred Schmid - isw München (23.11.)

Die Provokation
Ein verdeckter Armeeeinsatz im blockierten Gaza-Streifen könnte zu Neuwahlen in Israel führen.
von Jochen Mitschka - Rubikon (23.11.)

Die Kreuzigung
Im Fall Julian Assange geht es um Folter, schwarze Propaganda und das drohende Ende der Demokratie.
von Chris Hedges - Rubikon (23.11.)

Warum ein radikaler Intellekt benötigt wird
Hoffentlich nicht der Letzte seiner Art: der "US-Dissident" Noam Chomsky  
von Emran Feroz - Telepolis (23.11.)

In Würde frieren
Die Ukraine fünf Jahre nach dem »Euromaidan«
Von Reinhard Lauterbach - junge Welt (23.11.)

Drohnen bewachen die Festung Europa
Den Markt für militärische Langstreckendrohnen dominieren zwei Firmen aus Israel und eine aus den USA. Ihre Modelle fliegen jetzt Einsätze zur Überwachung des Mittelmeers
von Matthias Monroy - Telepolis (22.11.)

Putin warnt Rüstungskonzerne: Die fetten Jahre sind bald vorbei
Ob Supermikroskop oder Therapiegerät: Schon jetzt ist jedes fünfte Produkt, das aus der russischen Rüstungsindustrie kommt, nicht für Krieg bestimmt. Für Wladimir Putin geht der Umstieg auf zivile Produkte aber nicht schnell genug.
von Sergej Pirogow - Sputniknews (21.11.)

Schwarze Bundeswehr
In der deutschen Truppe und Behörden hat sich eine Schattenarmee gebildet. Die Ermittlungen stocken: Verschwörer sind Teil der Befehlskette
von Sebastian Carlens - junge Welt (21.11.)

"Deutsche Überheblichkeit"
Polens Botschafter in der Bundesrepublik erhebt schwere Vorwürfe gegen Deutschland. Wie der Warschauer Diplomat auf einer Tagung in Berlin erklärte, seien "mehr als die Hälfte der letzten hundert Jahre deutscher Polenpolitik eine Katastrophe gewesen".
German Foreign Policy (21.11.)

PESCO-Rüstungsprojekte: Deutschland, Italien und Frankreich sahnen ab
Eingeführt wurden Sanktionsmöglichkeiten für rüstungsunwillige Staaten
von Jürgen Wagner - Telepolis (20.11.)

Deutsche Regierung verfügt Stopp der Waffenlieferungen an Saudi-Arabien
Als Begründung werden Konsequenzen aus der Tötung von Jamal Khashoggi genannt. Der Jemen-Krieg hat dafür nicht ausgereicht
von Thomas Pany - Telepolis (20.11.)

Business as usual
Der saudische Rüstungskonzern SAMI plant den Einstieg bei einem Ableger der deutschen Waffenschmiede Rheinmetall.
German Foreign Policy (20.11.)

Fortsetzung der Gewalt in Kolumbien
Gewalt eskaliert unter Präsident Duque. Friedensabkommen der Vorgängerregierung sollte das Land für Großgeschäfte optimieren und lässt Gewaltursachen unangetastet
von Hans Weber - amerika21 (19.11.)

Ist der Vormarsch der Killerroboter noch zu stoppen?
In Genf beraten UNO-Staaten ob die Entwicklung von autonomen tödlichen Waffensystemen verhindert werden soll.
von Andreas Zumach - Infosperber (19.11.)

Kampf oder Untergang!
Die US-Außenpolitik, die amerikanische Kriegsmaschine und den Schutz der "Position der Disparität", Interview mit Noam Chomsky
von Emran Feroz - Telepolis (19.11.)

UN-Migrationspakt verwaltet weltweite Ungleichheit
Ursachen der Migration wie ungleiche Entwicklung, Kriege und Vertreibungen werden nicht thematisiert
von Hannes Hofbauer - Telepolis (19.11.)

Die Indo-Pazifik-Strategie
Washington hat den US-ASEAN-Gipfel und den APEC-Gipfel genutzt, um seine neue "Indo-Pazifik"-Strategie zu präsentieren; diese zielt darauf ab, gemeinsam mit Japan, Australien, Indien und südostasiatischen Verbündeten militärisch einen Ring um China zu legen.
Stichworte: US-Militärstützpunkte, militärische Aktivitäten der Bundesrepublik
German Foreign Policy (19.11.)


. KW 46/2018: 12.11. - 18.11.

Krieg entlang der Bruchlinien
Die machtpolitische Instrumentalisierung religiöser Konflikte soll die syrische Gesellschaft zerstören.
von Karin Leukefeld - Rubikon (17.11.)

Blutige Bilanz: US-Interventionen in Lateinamerika
Aus Anlass des 35. Jahrestags der US-Militärinvasion auf der Karibikinsel Grenada ruft RT Deutsch die zahlreichen Putsche und Invasionen der Vereinigten Staaten in Lateinamerika ins Gedächtnis.  
von Maria Müller - RT Deutsch (17.11.)

Libyen, ein Alptraum
An den Grenzen des Erträglichen: Arbeit mit jugendlichen Geflüchteten aus Afrika, die kaum Beschreibliches erlebt haben. Eine Psychologin berichtet
( Anonym / Ulla Jelpke) - junge Welt (17.11.)

Gefahr eines Krieges mit Russland und China?
Schon 2015 warnten amerikanische Wissenschaftler, dass die USA auf einen Krieg mit Russland zusteuern könnten
von Jochen Mitschka - Telepolis (16.11.)

Krisenmanagementübung „Hybrid Exercise Multilayer 18“ der EU
Mit militärischen Mitteln gegen Fake News und Migration?
von Alexander Kleiß - IMI-Standpunkt (16.11.)

Der deutsche Krieg
Die sogenannte Friedensmission in Afghanistan ist tatsächlich eine kriegerische Intervention.
von Peter Frey - Rubikon (15.11.)

Inspekteur des deutschen Heeres Jörg Vollmer warnt Russland: "Keinen Schritt weiter"
Bei dem von der Deutschen Atlantischen Gesellschaft e.V. organisierten Panel am 6. November in Berlin sprach der Inspekteur des deutschen Heeres Jörg Vollmer zum Zustand der Bundeswehr und der Bedrohung durch Russland: Moskaus Gebaren zeige den Willen, spalten zu wollen.
von Zlatko Percinic - RT Deutsch (15.11.)

Ost-Turkestan im Visier (I)
Die Bundesregierung beteiligt sich an der beginnenden westlichen Kampagne gegen China wegen chinesischer Anti-Terror-Maßnahmen im Autonomen Gebiet Xinjiang.
German Foreign Policy (15.11.)

Das Rumpf-Empire
Im Zuge der Entkolonialisierung verlor Großbritannien die meisten seiner sogenannten Überseegebiete. Trotzdem verfügt es nach wie vor über Stützpunkte in aller Welt. Ein Überblick
von David X. Noack - junge Welt (15.11.)

Der Griff nach der Bombe
Bereits seit der Existenz von Massenvernichtungswaffen will das deutsche Militär vor allem eines: sie.
Stichworte: Zeitgeschichte, Deutsche Atomwaffen, NATO, PESCO
von Bernhard Trautvetter - Rubikon (14.11.)

Rezension: Die Militarisierung der EU
Der (un)aufhaltsame Weg Europas zur militärischen Großmacht.
von Werner Ruf - IMI-Online (13.11.)

Macht es heute noch Sinn, die Kriegsschuldfrage 1914-1918 zu behandeln?
Beiträge von Willy Wimmer und Wolfgang Bittner - Nachdenkseiten (13.11.)

Macron: Signale für die deutschen und französischen Rüstungsunternehmen
Die "visionäre" Idee einer "echten europäischen Armee" stärkt die Aussicht auf Verwirklichung der Interessen von Dassault Aviation, Airbus, Nexter, Kraus-Maffei Wegmann und anderen
von Thomas Pany - Telepolis (12.11.)

Bundeswehr startet Serie zur Personalwerbung für die KSK
Insgesamt stagniert die Personalstärke der Bundeswehr, was trotz oder wegen steigender Rüstungshaushalte die Diskussion über eine Wiedereinführung der Wehrpflicht stärken wird
Stichworte: Wehrpflicht, Meinungsumfragen zur Bundeswehr, Vergleich zu Umfragen in Großbritannien und USA
von Florian Rötzer - Telepolis (12.11.)

Gegen USA und EU
Lateinamerika antwortet auf Einmischung Washingtons und Brüssels in Venezuela und Nicaragua
von Volker Hermsdorf - junge Welt (12.11.)

Bundestag lehnt Anträge zum Stopp von Rüstungsexporten ab
Die Fraktionen Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen sind mit ihren Initiativen für ein generelles Rüstungsexportverbot beziehungsweise für eine restriktivere Rüstungsexportpolitik gescheitert. Zwei entsprechende Anträge fanden am Freitag, 9. November 2018, im Plenum keine Mehrheit.
Bundestag.de (12.11.)

. KW 45/2018: 5.11. - 11.11.

Syrien: Der Feind von gestern könnte zum Freund von morgen werden
Einmal mehr scheint sich eine alte Weisheit im Mittleren Osten zu bewahrheiten. Nirgendwo sonst können bis aufs Blut verfeindete Stämme und Länder ihre Differenzen beiseitelegen, um sich gemeinsam einem Gegner zu widmen, der bis vor kurzem ein Partner war. In Syrien könnte sich genau das bewahrheiten.
von Zlatko Percinic - RT Deutsch (11.11.)

Der Abschuss
Die Katastrophe von Flug MH17 und der Ukraine-Konflikt müssen gemeinsam betrachtet werden.
Stichworte: Buchbesprechung "Der Abschuss", Geopolitik, Regime Change in der Ukraine, EU-Freihandelsabkommen
von Stefan Korinth - Rubikon (10.11.)

Den Frieden erkämpft
Vor 100 Jahren unterschrieb Deutschland einen Waffenstillstand. Matrosen und Arbeiter hatten das Kriegsende erzwungen und die Restaurierung des kaiserlichen Autokratismus verhindert
Stichwort: Zeitgeschichte
Von Martin Seckendorf - junge Welt (10.11.)

Wird die Türkei nach Afrin auch Kobani besetzen?
Tayyip Erdogan hat seine Drohungen gegen die syrischen Kurden erneuert
von Kamal Sido - Telepolis (9.11.)

Billiges Gedenken
Mit Blick auf neue Reparationsforderungen Griechenlands und Polens wegen der deutschen Massenverbrechen im Zweiten Weltkrieg bestätigt die Bundesregierung ihre bisherige Blockadehaltung in puncto Entschädigungen.
German Foreign Policy (9.11.)

Der amerikanische Krieg gegen den Terror hat mindestens 500.000 Tote gekostet
Nach Schätzung des Costs of War Project der Brown University waren die Hälfte Zivilisten, die direkten finanziellen Kosten werden auf 4,6 Billionen US-Dollar geschätzt
von  Florian Rötzer - Teepolis (9.11.)

Blutspur nach Europa
Amerikanische Drohnenangriffe im Orient wären ohne den Stützpunkt Ramstein nicht möglich
Stichworte: Africom, Whistleblower, Bundesregierung
von Josef Alkatout - Telepolis (8.11.)

Die 9/11-Angst
In einer wehrhaften Demokratie müssen mündige Bürger um ihrer eigenen Freiheit willen auch die Kriegslügen und Propaganda der tonangebenden Politiker und Medien hinterfragen.
von Elias Davidsson - Rubikon (8.11.)

Die Koalition der Kriegswilligen (II)
Die von Paris initiierte und von Berlin mitgetragene Europäische Interventionsinitiative (Initiative européenne d'intervention, IEI) wird noch in dieser Woche ihre Arbeit aufnehmen.
Stichwort: PESCO
German Foreign Policy (8.11.)

Drama im Armenhaus
Millionen Menschen im Jemen droht der Hungertod. Ein Ende des Krieges ist nicht in Sicht
Von Karin Leukefeld - junge Welt (7.11.)

Nato-Generalsekretär: Die Taliban können militärisch nicht gewinnen
Stoltenberg appelliert in Kabul an die Bereitschaft zu Friedensverhandlungen. Die Taliban verlangen das Ende der US-Besatzung
von Thomas Pany - Telepolis (7.11.)

Die nukleare Frage
Die politischen und militärischen Eliten der Bundesrepublik sollen sich offensiver für nukleare Aufrüstung aussprechen und eine "Europäisierung" des französischen Atomwaffenarsenals vorantreiben.
German Foreign Policy (7.11.)

Neue Dokumente zu ABLE ARCHER 83
Die sowjetische Kriegsangst war real
Stichworte: Kalter Krieg, Zeitgeschichte
von Markus Kompa - Telepolis (7.11.)

Neuorientierung in Moskau?
Veronika Krascheninnikowa, führendes Mitglied der Regierungspartei "Einiges Russland", kritisiert Kontakte zu AfD und Front National
von Ulrich Heyden - Telepolis (6.11.)

Späte Wiedergutmachung
Die deutsche Politik offenbart ihre Verachtung für die sowjetischen Opfer des Zweiten Weltkrieges.
Von Pavel Poljan - Rubikon (6.11.) 

Sanktionskrieg um Iran
Die neuen US-Sanktionen gegen Iran sind ohne jeden Erfolg Berlins und der EU bei ihrer lauthals angekündigten Opposition gegen die Mittelostpolitik der Vereinigten Staaten in Kraft getreten.
German Foreign Policy (6.11.)

Iran-Atomabkommen: Trumps Rückzug als Chance für die EU
Die US-Sanktionen richten sich jetzt vor allem gegen iranische Ölexporte. Zu den Hintergründen und Folgen dieser Konflikteskalation.
von Mohssen Massarrat - Nachdenkseiten (5.11.)

Ein Gegner der US-Militärbasen auf Okinawa wird zum Gouverneur der Insel gewählt
Denny Tamaki der im Wahlkampf eine einschneidende Reduzierung der US-Militärpräsenz auf (der Insel) Okinawa
gefordert hatte, wurde zum Gouverneur gewählt. (Quelle: Washington Post)
Von Simon Denyer - Deutsche Übersetzung: Luftpost (5.11.)

. KW 44/2018: 29.10. - 4.11.

Internationaler Zuspruch nach Verurteilung von US-Blockade gegen Kuba
UN-Mitglieder kritisieren USA wegen Verzögerung der Abstimmung. Reaktionen auch aus Deutschland
von Marcel Kunzmann, Christian Kliver - amerika21 (3.11.)

Vorgehen gegen kurdische Vereine und Unterstützer: Angriff auf die Pressefreiheit in Deutschland
Civaka Azad: Das kurdische Zentrum beklagt rechtlich äußerst fragwürdige Maßnahmen
von Elke Dangeleit - Telepolis (2.11.)

„Das Abschlachten meiner Freunde und Nachbarn war kein syrisches Projekt. Die Pläne dazu wurden in Europa entwickelt.“
Das steht im Brief einer amerikanischen Ärztin, die im syrischen Latakia lebt, an Bernd Duschner von der Hilfsorganisation Freundschaft-mit-Valjevo.
Nachdenkseiten (2.11.)

Überraschend massive Erhöhung der Geheimdienstbudgets
Donald Trump war als Kritiker der Geheimdienste angetreten, das hat sich nach den Budgetzahlen mit einem fast 10prozentigen Anbstieg auf über 80 Milliarden US-Dollar stark verändert
von Florian Rötzer - Telepolis (1.11.)

Sisi in Berlin (III)
Die Bundesregierung weitet ihre Unterstützung für das ägyptische Militärregime und ihre Kooperation mit Kairo in der Flüchtlingsabwehr aus.
German Foreign Policy (31.10.)

Dämmerung in Brasilien
Diesen Ausgang der Wahlen im größten Land Lateinamerikas hatte kaum jemand erwartet. Er ist aber auch nicht völlig überraschend. Versuch einer Ursachenfindung
von Dieter Boris - junge Welt (31.10.)

"Merkel hat de facto die Dublin-Abkommen außer Kraft gesetzt"
von Hannes Hofbauer über die muslimische Massenmigration und ihre Folgen, Teil 2
Interview: Reinhard Jellen - Telepolis (31.10.)

"Massenwanderungen haben sowohl in den Herkunftsländern als auch den Zielländern der Migranten negative Effekte"
Hannes Hofbauer über Migrationsbewegungen und ihre Folgen
Interview: Reinhard Jellen - Telepolis (30.10.)

Der Chicago Boy und sein Präsident
Deutsche Wirtschaftskreise geben sich mit Blick auf den künftigen brasilianischen Präsidenten Jair Messias Bolsonaro hoffnungsfroh
Stichworte: Menschenrechte, faschistische Politik
German Foreign Policy (30.10.)

Der Gipfel von Istanbul
Die Bundesregierung hat den Syrien-Gipfel in Istanbul am Samstag genutzt, um sich mit ihrer Nah- und Mittelostpolitik gegen die Vereinigten Staaten in Stellung zu bringen.
German Foreign Policy (29.10.)

Jemenitischer Analyst: Saudi-Arabien hat sich im Jemen verrannt und wird Krieg nicht gewinnen
Die eigentlichen Gründe für den Krieg und warum Riad zunächst sogar die Huthis unterstützte, bevor sie heute vehement bekämpft werden.
Interview von Ali Özkök mit Mareb al-Ward - RT Deutsch (29.10.)

Wegtreten, NATO!
Die Entsorgung des transatlantischen Kriegsbündnisses ist überfällig.
von Jürgen Rose - Rubikon (29.10.)

Atomwaffen
Foreign Affairs, die im Auftrag des Council on Foreign Relations herausgegebene "Strategiezeitschrift für US-amerikanische Außenpolitik", empfiehlt eine realistischere Einschätzung der Bedeutung von Atomwaffen und den Verzicht auf hysterischen Aktionismus
von John Mueller - Deutsche Übersetzung: Luftpost (29.10.)

Aggressive Ausdehnung
NATO-Manöver »Trident Juncture« dient auch der Vorbereitung weiterer Übungen in der Nähe Russlands und Chinas
von Jörg Kronauer - junge Welt (29.10.)

Aktuelles aus Online-Medien

Friedenspolitische Berichte und Analysen (bis 19.3.)

Standpunkte in der Friedensbewegung (bis 16.3.)

Medienkritik (bis 14.3.)

PDF-Materialien (bis 8.2.)

Dossier: Eskalation zwischen USA, Israel  und Iran (bis 15.3.)

Videos (bis 4.3.)


Aktuelles vom Bundesausschuss Friedensratschlag

Aktuelle Positionen und Stellungnahmen / Pressemitteilungen

Friedensjournal Nr. 2/2019: Imperiale Machtpolitik durch Wirtschaftskriege und Sanktionen

Das Buch zum Friedensratschlag (2017) mit 21 Einzelbeiträgen

Aktuelles aus Online-Medien

Friedenspolitische Berichte und Analysen (bis 19.3.)

Standpunkte in der Friedensbewegung (bis 16.3.)

Medienkritik (bis 14.3.)

PDF-Materialien (bis 8.2.)

Dossier: Eskalation zwischen USA, Israel  und Iran (bis 15.3.)

Videos (bis 4.3.)


Aktuelles vom Bundesausschuss Friedensratschlag

Aktuelle Positionen und Stellungnahmen / Pressemitteilungen

Friedensjournal Nr. 2/2019: Imperiale Machtpolitik durch Wirtschaftskriege und Sanktionen

Das Buch zum Friedensratschlag (2017) mit 21 Einzelbeiträgen