Oktober 2020

. KW 44/2020: 26.10. - 1.11.

„Vier Jahre Trump“: Eine Analyse
Bereits weit vor den Wahlen bat „WeltTrends“, das außenpolitische Journal in Potsdam, deutsche und internationale Experten um Einschätzungen zur ersten Trump-Amtszeit. Auch zu den Demokraten, dem US-Militär und mehr.
Von Alexander Boos - Sputniknews (1.11.)

USA: "Mit progressiven Ideen unter Biden können wir nicht rechnen"
US-Nahost-Expertin über Außenpolitik unter Trump, ihre Erwartung an Biden und über die wahren Gründe des Nahost-Plans des Weißen Hauses
von Max Böhnel - Telepolis (31.10.)

Israel, Sudan, Trumps Wiederwahl und das Ende der Welt
Donald Trump strich im Eilverfahren den Sudan von der US-Liste der Terrorunterstützer, so dass Israel nach den Emiraten und Bahrain nun auch mit Khartum einen historischen Friedensprozess einleiten kann.
von Jakob Reimann - Nachdenkseiten (31.10.)

Großbritannien: Antisemitismus oder Säuberungsaktion? Labour-Führung setzt Corbyns Mitgliedschaft aus
Jeremy Corbyn vertrat in der langen Zeit seiner Labour-Mitgliedschaft Positionen, die dem rechten Parteiflügel missfiielen. Die Kommission, die ihn der Diskriminierung bezichtigt, ist selbst nicht unumstritten.
RT Deutsch (30.10.)

Bundeswehr: Nur die Spitze des Eisbergs
AfD sucht sich als Sprachrohr der Bundeswehr zu profilieren. Insider schätzen Anteil extrem rechter Soldaten in der Truppe auf bis zu 20 Prozent.
German Foreign Policy (30.10.)

Deutschlands operative Mittelmeer-Initiative
Berlin verstärkt die Abschottung im Mittelmeer. In Tunesien treiben mangelnde wirtschaftliche Perspektiven und IWF-Diktate die Menschen nach Europa.
German Foreign Policy (29.10.)

Neue US-Militärbasis in Palau geplant: Wird der Kalte Krieg zwischen China und den USA heißer?
Der winzige Staat Palau hat die USA eingeladen, auf seinem Territorium eine Militärbasis zu errichten. Dies ist ein Zeichen dafür, wie strategisch bedeutsam der Pazifik wird, wenn sich Länder entweder für Washington oder Peking entscheiden müssen.
von Tom Fowdy - RT Deutsch (28.10.)

Der amerikanische Faschismus: Vom Ku-Klux-Klan zu Trump
von Sarah Churchwell - Blätter (Sept.-Ausgabe - 28.10.)


Chile: Verfassungs-Referendum, das die Straße erkämpfte
Der Diktator war längst tot, doch sein Geist überlebte.
von Frederico Füllgraf - Nachdenkseiten (27.10.)

USA - Israel: Abgepresste Vereinbarung
US-Druck erfolgreich: Sudan und Israel wollen Beziehungen »normalisieren«. Sudanesische Opposition kündigt Widerstand an
Von Karin Leukefeld - junge Welt (27.10.)

Amerikanische Bruchlinien
Die USA vor den Wahlen
von Erhard Crome - Das Blättchen (26.10.)

Wahlen in der Elfenbeinküste
Flecken auf dem Hemd des Saubermanns des Westens
von Pablo Flock - IMI-Analyse (26.10.)

Aufrüstung gegen die libanesische Revolution
Imperialismus im Gewand „humanitärer Hilfe“
von Nabil Sourani - IMI-Studie (26.10.)

USA - Afghanistan: Rückzug aus »Minivietnam«?
Für Donald Trump war das US-Abkommen mit den Taliban ein wichtiger außenpolitischer Erfolg im Wahlkampf. Ein Rückblick auf den strategischen Hintergrund der Vereinbarung
von Matin Baraki - junge Welt (26.10.)

Aufrüstung: Airport für Kriegslogistik
»Schleichende militärische Umnutzung«: Bundeswehr plant neues Logistikzentrum am Flughafen Halle-Leipzig. Eine Initiative will das verhindern
von Susan Bonath - junge Welt (26.10.)

. KW 43/2020: 19.10. - 25.10.

Muslime, Russen, Chinesen … und Trump
Europa - seit Jahrhunderten von Feinden umgeben
von Hannes Hofbauer - Telepolis (25.10.)

NATO: „Krieg der Sterne aus Ramstein“
Die Verteidigungsminister des nordatlantischen Bündnisses haben sich laut Nato-Generalsekretär Stoltenberg auf die Errichtung des neuen Nato Space Centers in Ramstein geeinigt.
von Paul Linke - Sputniknews (25.10.)

Deutschland - Nord Stream 2: „Das ist wirklich fatal“ – Worauf Manuela Schwesig bei den Grünen aufmerksam macht
Die Spitzenpolitiker der Grünen demonstrieren immer öfter einen Führungsanspruch, aber auch Wissenslücken in ihren Kernthemen.
von Liudmila Kotlyarova - Sputniknews (24.10.)

Rüstungsforschung: Protest vor Gericht
Cyyber Valley: Statt Amazon wird in Tübingen einem Antimilitaristen der Prozess gemacht, weil er aus dem Bundeswehr-Papier "Künstliche Intelligenz in den Landstreitkräften" im Gemeinderat vorgelesen hatte
von Christoph Marischka - Telepolis (24.10.)

Nato diskutiert Flucht aus Afghanistan
Verteidigungsminister beraten in Brüssel Truppenrückzug und Ende der Mission Resolute Support. Nach Rückholung von US-Militärs ist Abzug kaum vermeidbar
von Christian Kliver - Telepolis (23.10.)

Ein militärischer "Kompetenzcluster Weltraum"
NATO-Zentrale für Weltraumoperationen wird in Deutschland angesiedelt. Berlin will zudem einen Weltraum-Think-Tank der NATO an den Niederrhein holen.
German Foreign Policy (23.10.)

Ukraine: Wie das Land zum Brückenkopf der Nato wird
Kiew kann es sichtlich kaum noch erwarten, zu einem festen Außenposten westlicher Streitkräfte zu werden. Feierlich kündigt Präsident Selenski den Bau zweier Militärhäfen im Süden des Landes an.
von Andrej Koz - Sputniknews (23.10.)

Russland - USA: "Im Grunde dazu bereit, das ganze Atomarsenal einzufrieren"
Annäherung in der Frage der New-START-Verlängerung
von Peter Mühlbauer - Telepolis (22.10.)

Weltmacht USA: Es bleibt die Wahl zwischen Pest und Cholera
Alle Europäer hoffen auf Trumps Abwahl. Aber wird Biden Frieden bringen? In der Aussenpolitik plädiert er für militärische Stärke.
von Christian Müller - Infosperber (22.10.)

Großbritannien: Militarisierung der Nordsee
Britisches Militär ist wegen der Klimaveränderung beunruhigt, weil die auftauende Arktis neue Schifffahrtswege auch für Kriegsschiffe eröffnet
von Christian Bunke - Telepolis (22.10.)

Brasilien: Waldbrände, Massentod und das Bolsonaro-Regime
Als Reaktion auf die verletzende Indifferenz gegenüber menschlichem Leben und der Natur fanden am 11. Oktober in 19 Ländern, einschließlich Deutschland, Proteste unter der Parole „Stop Bolsonaro“ statt.
von Frederico Füllgraf - Nachdenkseiten (22.10.)

Deutschland und die EU: Wirtschaft als Waffe
Berlin und Brüssel planen Schaffung neuer Instrumente zur Führung von Wirtschaftskriegen. Sanktionskampf um Nord Stream 2 spitzt sich zu.
German Foreign Policy (22.10.)

Afrika - China: Poker um Schulden
Nicht Beijing stemmt sich gegen Stundung der Verbindlichkeiten. Der Westen missbraucht das Thema für eine antichinesische Propagandaschlacht
von Jörg Kronauer - junge Welt (22.10.)

Aufrüstung der Bundeswehr: Genosse Killerdrohne
Sozialdemokratische Schauspielkunst: Die SPD stellt Bedingungen für die Beschaffung von Kampfmaschinen, die ohnehin erfüllt werden
von Matthias Monroy - junge Welt (21.10.)

Brasilien: Deutsche Bundesregierung ignoriert Menschenrechtsverletzungen
Linksfraktion stellt "Kleine Anfrage" zur Lage der Menschenrechte in Brasilien. Bundesregierung liegen "keine Erkenntnisse" vor
von Mario Schenk - amerika21 (21.10.)

Bolivien: MAS-Wahlsieg weitgehend anerkannt
Hochrechnungen zu 95 Prozent zuverlässig. Ultrarechter drittplatzierter Kandidat erkennt MAS-Wahlsieg noch nicht an. Triumph von Arce bedeute klare Ablehnung der De-facto-Regierung
von Andreas Hetzer - amerika21 (20.10.)

Putin-Erdogan: Tiefe Kooperationskrise
Gegenseitige Vorwürfe zwischen Moskau und Ankara
von Roland Bathon - Telepolis (20.10.)

Der Krieg um Berg-Karabach - oder: Warum "Neutralität" Parteinahme ist
In der Berichterstattung der deutschen Leitmedien über den wieder aufgeflammten Krieg um Berg-Karabach dominiert eine Pseudo-Objektivität, die de facto auf eine Übernahme des aserbaidschanischen Narrativs hinausläuft
von Leo Ensel - Telepolis (19.10.)

Kirgistan: Neue Machtverhältnisse
Nach Protesten in Bischkek tritt Präsident zurück. Neuer Regierungschef baut Einfluss aus
von Reinhard Lauterbach - junge Welt (19.10.)

Kuba und Blockade der USA: Ideen säen!
Die USA untergraben die von der UN geschaffene Weltordnung und verschärfen ihren Kampf gegen Kuba weiter. Einige Bemerkungen über staatliche Souveränität und Völkerrecht
von Abel Prieto - junge Welt (19.10.)

. KW 42/2020: 11.10. - 18.10.

USA: "Linker Widerstand" für Biden und gegen Trump hilft Neocons bei Fortsetzung illegaler US-Invasionen
Trump bezeichnet die US-Invasion im Irak als "eine Katastrophe", und er will "endlose Kriege" beenden und die US-Truppen nach Hause bringen. Das hat die Bestrebungen des tiefen Staates befeuert, ihn mit allen Mitteln aus seinem Amt zu entfernen.
von Michael Rectenwald - RT Deutsch (18.10.)

Deutsche Außenpolitik – Anspruch und Wirklichkeit
Deutschland möchte geopolitisch gestalten und auf der Weltbühne relevanter Akteur sein. Auf der Münchner Sicherheitskonferenz 2014 hat Berlin diesen Anspruch vorgetragen. Fast sieben Jahre sind inzwischen vergangen. Zeit für ein Resümee.  
von Gert Ewen Ungar - RT Deutsch (17.10.)

Kuba: Tödlicher Boykott
US-Zahlungsdienstleister verhindert Spendensammlung für
deutsch-kubanisches Projekt zu Wasseraufbereitung.
Auftakt zu Soliaktion »Unblock Cuba«.
Von Volker Hermsdorf - junge Welt (17.10.)

Wahlen in Westafrika – Probleme vorprogrammiert
In vier Ländern Westafrikas finden in den kommenden drei Monaten wichtige Wahlen statt. Die Medien hierzulande schenken dem wenig Aufmerksamkeit, obwohl in drei dieser Länder auch europäische Soldaten aktiv sind.
von Pablo Flock - IMI-Standpunkt (16.10.)

Julian Assange: Prozess als Racheakt
Der australische Investigativjournalist und Dokumentarfilmer John Pilger hat den Auslieferungs-Prozess gegen Julian Assange von der Besuchertribüne im Londoner Old Bailey aus verfolgt.
Übersetzung: Nachdenkseiten (16.10.)

Ein Bundesverkehrswegeplan für die Rüstung
Berliner Think-Tank dringt auf Strukturreformen in der Rüstungspolitik zwecks beschleunigter Aufrüstung.
German Foreign Policy (16.10.)

UN-Hilfsorganisation WFP: "Hunger ist gewollt"
Der diesjährige Friedensnobelpreis ging ans Welternährungsprogramm der UN. Hans Peter Vikoler arbeitet seit fast 27 Jahren für die Organisation und sieht Entwicklungshilfe kritisch
von Teseo La Marca - Telepolis (16.10.)

Erinnerungspolitik: Die »Trostfrau« von Moabit
Eine Berliner Friedensstatue gegen sexualisierte Gewalt soll nach Protesten der japanischen Regierung abgerissen werden
Von Berthold Seliger - junge Welt (15.10.)

Friedensnobelpreis für die Welthungerhilfe
Zwei Milliarden Menschen zählen die UN-Statistiker zur Gruppe jener, deren Versorgung mit Lebensmittel unsicher ist. Das ist ein Anstieg um ein Viertel seit 2014.
von Walter Listl - ISW (15.10.)

Bundeswwehr: Atomkriegsübung
Die Bundeswehr führt diese Woche ihr jährliches Nuklearmanöver durch. US-Umstellung auf "Mini-Nukes" erhöht Atomkriegsgefahr.
German Foreign Policy (14.10.)

Kuba in den UN-Menschenrechtsrat gewählt
Trotz der aggressiven US-Kampagne gegen die kubanische Kandidatur wählte die Generalversammlung Kuba mit 170 von 193 möglichen Stimmen zum Mitglied des Gremiums.
von Edgar Göll - amerika21 (14.10.)

Bundeswehr: Vor dem zweiten Corona-Notstand?
Mehr Angst als vor dem Virus muss man vor dem drohenden zweiten Lockdown und dem Einsatz der Bundeswehr im Inland haben.
von Peter Nowak - Telepolis (13.10.)

EU - Russland: Nachbarschaft in Flammen (II)
EU ohne Einfluss auf den Krieg um Berg-Karabach; Kooperation mit Russland nach den jüngsten Sanktionsbeschlüssen kaum noch möglich
German Foreign Policy (13.10.)

Bergkarabach: Russland als Friedensstifter?
Armenien und Aserbaidschan einigten sich schon nach kurzen Verhandlungen am Freitag in Moskau auf einen Waffenstillstand. Die Chancen für eine dauerhafte Friedensvermittlung durch Russland stehen jedoch nicht allzu gut
von  Roland Bathon - Telepolis (12.10.)

Friedensnobelpreis: Krieg bringt Hunger bringt Krieg
Der Friedensnobelpreis 2020 geht an das Welternährungsprogramm, die größte humanitäre Organisation der Welt.
Von Andreas Zumach - Lebenshaus Schwäbische Alb (12.10.)

. KW 41/2020: 5.10. - 10.10.

Chemiewaffen: Blockade pur
Wie Deutschland, die „P 3“ mit Belgien und Estland verhinderten, dass José Bustani, erster OVCW-Generaldirektor im UN-Sicherheitsrat sprach
Von Karin Leukefeld - Nachdenkseiten (10.10.)

Zivilgesellschaft: Zweite Welle oder Dauerwelle?
Mit einer Politik der Angst werden Freiheitsrechte eingeschränkt, die Linke spielt bislang weitgehend mit
von Peter Nowak - Telepolis (10.10.)

Deutschland im Indo-Pazifik (IV)
Rohstofflieferant, Rüstungskunde und Militärpartner: Berlin stärkt die Beziehungen zu Australien - gegen China.
German Foreign Policy (9.10.)

Russland: Normalbetrieb aufgekündigt
Scharfe Reaktion Russlands auf neue Sanktionsdrohungen von BRD und Frankreich. Nawalny plädiert für gezieltere Strafmaßnahmen
von Reinhard Lauterbach - junge Welt (9.10.)

Die neue Russlandstrategie
Berlin fordert neue Sanktionen gegen Moskau. Hintergrund: Debatte über deutsche Russlandpolitik. Neue Militäreinsätze im Gespräch.
German Foreign Policy (8.10.)

Julian Assange: Der Staatsfeind Nr. 1
Ein Interview mit dem australischen Journalisten John Pilger über das Auslieferungsverfahren gegen Julian Assange, Novichok und die wachsende Gefahr eines Krieges mit China.
von Dennis J. Bernstein - Rubikon (8.10.)

Die Armenier: Ein erneuter Kampf ums Überleben
Hintergrund zum Konflikt zwischen Aserbeidschan und Armenien um Bergkarabach oder Arzach
von Samuel Maier - Telepolis (8.10.)

Der Angriff auf das armenische Karabach
Wie der Westen den Konflikt am Kochen hält und die Türkei für seine geopolitischen Zwecke missbraucht
Hans-Joachim Dübel - Nachdenkseiten (8.10.)

EU-Militarisierung: Die "Koalition der Entschlossenen" (II)
Berliner Strategen fordern mehr deutsche Führung in der EU, "Kerneuropa" in der EU-Außenpolitik und größere Aggressionsbereitschaft.
German Foreign Policy (7.10.)

Afghanistan: Der siebte Oktober wird ein Tag der Schande bleiben
Am 7. Oktober 2001 marschierten die USA und ihre Verbündeten in Afghanistan an und begannen damit ihren „Krieg gegen den Terror“. Fast zwei Jahrzehnte später wird deutlich, wie falsch dieser Krieg gewesen ist und warum eine weitere Supermacht voller Schmach und Schande abziehen muss.
von Emran Feroz - Nachdenkseiten (7.10.)

Afghanistan: Abschiebepläne der EU für das gefährlichste Land der Welt
Quelle: PRO ASYL
Lebenshaus Schwäbische Alb (6.10.)

Chemiewaffen: Der Fall Nawalny und der Nowitschok-Nebel (Teil III)
Dieser Teil widmet sich dem britisch-deutschen Interagieren im Fall Nawalny und der Mission der deutschen, schwedischen und französischen Labore im Syrien-Krieg Und welche Rolle die OPCW dabei spielt.
von Jürgen Cain Külbel - RT Deutsch (6.10.)

Infrastruktur, Raumproduktion und militärische Logistik
Raumproduktion im Sahel - Die militärische Logistik am Beispiel Mali
von Christoph Marischka - IMI-Analyse (5.10.)

Deutschland - Russland: "Das Ende der Ostpolitik"
Russland ist für den Politologen Stefan Meister von der Heinrich-Böll-Stiftung kein Partner mehr, sondern – ein Gegner! 30 Jahre nach der Wiedervereinigung sollen die letzten Reste einer Politik geschleift werden, die dieses Ereignis erst möglich gemacht hatte.
von Leo Ensel - RT Deutsch (5.10)

Belarus: Eine Ikone des Westens
Merkel empfängt Exil-Oppositionspolitikerin im Kanzleramt. Experten warnen vor offener Einmischung Berlins und der EU.
German Foreign Policy (5.10.)

Libanon: Keine Regierung in Sicht
Libanesische Wirtschafts- und Finanzkrise: Armut und Verzweiflung nehmen zu. Hisbollah weist Schuld an gescheiterter Regierungsbildung von sich
von Wiebke Diehl - junge Welt (5.10.)

. KW 40/2020: 28.9. - 4.10.

Berg-Karabach: Erdogans neuer Krieg
Die Türkei facht den Konflikt im Südkaukasus weiter an und interveniert militärisch. Deutschland blockiert europäische Sanktionen gegen Ankara
von Tomasz Konicz - Telepolis (3.10.)

Berg-Karabach: Kämpfe im Südkaukasus
Deutsche Experten fordern stärkere Einflussnahme im Südkaukasus. Deutsche Rüstungskonzerne unterstützen den Öllieferanten Aserbaidschan.
German Foreign Policy (1.10.)

Bolivien: Was die OAS Bolivien angetan hat
Seit dem Sturz von Morales durchlebt Bolivien einen Albtraum von politischer Unterdrückung und rassistischer Gewalt
von Mark Weisbrot - Übersetzung: amerika21 (1.10.)

Deutschland: Auto und Krieg
Historische und aktuelle Verbindungen zwischen Automobil- und Rüstungsindustrie
von Jule Steiner - IMI-Studie (1.10.)

Syrien: Kriegspropaganda im 21. Jahrhundert
Leaks aus dem britischen Außenministerium bestätigen Vorwürfe über ein systematisches Weißwaschen der bewaffneten islamistischen Milizen als moderate Opposition
von Thomas Pany - Telepolis (30.9.)

Syrien: Warum sich Russland durchgesetzt hat
Zehntausende Flugeinsätze, zerriebene Terrormilizen und ein von Extremisten befreites Land – vor genau fünf Jahren, am 30. September 2015, begann Russland seine  Militäroperationen.
von Nikolai Protopopow - Sputniknews (30.9.)

Deutschland im Indo-Pazifik (III)
Berlin bemüht sich im Machtkampf gegen China um engere wirtschaftliche und militärische Kooperation mit Indien.
German Foreign Policy (30.9.)

Armenien und Aserbaidschan: Test des Bündnisses
Zu den historischen Hintergründen des Streits um Berg-Karabach  
Von Reinhard Lauterbach - junge Welt (30.9.)

USA: Sechs Gründe, warum die USA kurz vor dem politischen und sozialen Zusammenbruch stehen
Die USA stehen vor einer beispiellosen politischen und sozialen Krise – ganz gleich, wer die Präsidentschaftswahlen im November gewinnt.
von Graham Hryce - RT Deutsch (30.9.)

Libyen: Trumps Zauberstab  
Desaster der EU-Politik – Selbstermächtigung der Libyer
von Sabine Kebir - Weltnetz.tv (29.9.)

Syrien: Kriegsopfer außen vor
Weltweite Konflikte und deren Folgen spielen bei UN-Generaldebatte keine Rolle. Frieden in Syrien nicht im internationalen Interesse
Von Karin Leukefeld - junge Welt (29.9.)

Die Meister der doppelten Standards (II)
Amnesty International verstärkt Kritik an Polizeigewalt in der EU. Berlin nutzt Polizeigewalt in anderen Staaten als politisches Druckmittel.
German Foreign Policy (29.9.)

New START-Rüstungsabkommen: US-Weigerung ebnet den Weg zum kollektiven Selbstmord
Erklärungen des leitenden US-Rüstungskontrollbeauftragten Marshall Billingslea verdeutlichen: Die USA verschreiben sich einem nuklearen Wettrüsten frei von Vorbelastung durch den New START-Vertrag.
von Scott Ritter - RT Deutsch (28.9.)

Zivilgesellschaft: Das Weltsozialforum – ein Ort für die Debatte oder um Aktionspläne zu koordinieren?
Das WSF besteht seit fast 20 Jahren. Nun rufen einige der historischen Gründer dazu auf, Zielstellungen neu zu formulieren und Möglichkeiten neu einzuschätzen
Von Aram Aharonian - Übersetzung: amerika21 (28.9.)

EU-Afrika-Zusammenkünfte abgesagt: EU fällt im Einflusskampf um den afrikanischen Kontinent zurück
Freihandel und nette Worte - Rohstofflieferant und Absatzmarkt - Kein Ersatztermin in Sicht
German Foreign Policy (28.9.)

Aktuelles aus Online-Medien

Friedenspolitische Berichte und Analysen (bis 24.11.)

Standpunkte in der Friedensbewegung (bis 23.11.)

Medienkritik (bis 20.11.)

PDF-Materialien (bis November 2020)


Aktuelles vom Bundesausschuss Friedensratschlag

Mailingliste des Bundesausschusses Friedensratschlag (unregelmäßig, zumeist in größeren Zeitabständen):
Über Kontaktformular anfordern

Friedensjournal Nr. 6/2020: Deutsche Politik: Führend bei doppelten Standards!

 

 

Aktuelles aus Online-Medien

Friedenspolitische Berichte und Analysen (bis 24.11.)

Standpunkte in der Friedensbewegung (bis 23.11.)

Medienkritik (bis 20.11.)

PDF-Materialien (bis November 2020)


Aktuelles vom Bundesausschuss Friedensratschlag

Mailingliste des Bundesausschusses Friedensratschlag (unregelmäßig, zumeist in größeren Zeitabständen):
Über Kontaktformular anfordern

Friedensjournal Nr. 6/2020: Deutsche Politik: Führend bei doppelten Standards!