Sie sind hier: Startseite > Online-Publikationen > Medienkritik > April - Juni 2020

April - Juni 2020

Zu positiv oder nicht negativ genug? - ARD setzt Doku über Wuhan ab
Die Kritik an einer ARD-Dokumentation über Wuhan zeigt, dass sich westliche Medien derselben Methoden bedienen, die sie China und Russland permanent vorwerfen.
von Rüdiger Rauls - Sputniknews (19.6.)

Die Medien in der Trump-Falle
Je abstruser der Blödsinn ist, den Trump von sich gibt, desto besser sind die Quoten, die er den Medien verschafft.
von Matthias Zehnder - Infosperber (18.6.)

Droht nach der Corona-Panik die Fake-News-Paranoia?
Eine ARD-Dokumentation wurde kurz vor Ausstrahlung zurückgezogen, weil sie zu chinafreundlich war
von Peter Nowak - Telepolis (16.6.)

Die ewige Gelbe Gefahr
Wie die Berichterstattung der deutschen Medien dabei hilft, China zum Feindbild Europas und der NATO aufzubauen.
von Walther Bücklers - Nachdenkseiten (13.6.)

Krieg statt Kooperation
Die Gegenaufklärung im Neuland – Der Informationskrieg für den Machterhalt
von Johannes Bichler - Nachdenkseiten (12.6.)

Guter Cop, Böser Cop: Die Debatte um die Polizei
Der Fall George Floyd hat eine kritische Diskussion über die Rolle der Polizei in den USA und in Deutschland ausgelöst. Das ist einerseits zu begrüßen. Andererseits treibt die Debatte teils seltsame Blüten.
von Tobias Riegel - Nachdenkseiten (11.6.)

US-Unruhen: Hysterie und Heuchelei
Die Reaktionen auf die Unruhen wegen Polizeigewalt in den USA führen in starke Widersprüche: Zum einen ist Rassismus kein neues US-Phänomen und man kann es nicht abwählen. Zum anderen ist die Moral in den unterschiedlichen Lagern des Landes keineswegs eindeutig verteilt.
von Tobias Riegel - Nachdenkseiten (3.6.)

"Süddeutsche": Anklageschrift in Nachrichtenform gegen kritischen Professor
Das Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung (IfKW) fällt dem besagten kritischen Forscher auch noch in den Rücken. Ist das der freie Geist des akademischen Feldes? Ein solides Stück kritischer Journalismus?
von Marcus Klöckner - Telepolis (1.6.)

Querfront in Corona-Zeiten?
Ein Email-Austausch zwischen zwei alten weißen Männern über linke Positionen und geistige Ver[w]irrung in Zeiten von Corona
von Matthias Reichelt und Gerhard Hanloser - Telepolis (28.5.)

"Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer"
Ein paar Gedanken zur Genesis von Verschwörungstheorien
von Ralph Altmann - Telepolis (26.5.)

„Der Staat hat sich in der Corona-Krise als einer der größten Fake-News-Produzenten erwiesen“
BMI-Mitarbeiter leakt Dokument
Von Tobias Riegel - Nachdenkseiten (13.5.)

„Verschwörungstheorie”: Neue Offensive gegen Kritik
Skeptiker werden als „rechts“ tituliert, bereits das kritische Nachfragen wird als „Spinnerei“ abgetan: Ein alter Kampfbegriff erfährt aktuell ein massives Comeback in zahlreichen Artikeln. Alternative Theorien entstehen aber vor allem dann, wenn die offiziellen Erklärungen unbefriedigend und widersprüchlich sind – also etwa bei den Themen Corona und Lockdown.
von Tobias Riegel - Nachdenkseiten (6.5.)

Reporter ohne Transparenz
Die "Reporters sans Frontières" veröffentlichen jedes Jahr eine Rangliste der Pressefreiheit. Doch wie kommt die eigentlich zustande?
von Harald Neuber - Telepolis (5.5.)

Die EU und die Desinformation
EU-Stelle zur Abwehr "östlicher Propaganda" denuziert Kritik an der Union als "Desinformation".
German Foreign Policy (28.4.)

BILD attackiert China
Vorläufiger Höhepunkt einer Kampagne - Feindbildpflege als journalistisches Kerngeschäft
von Renate Dillmann - Telepolis (21.4.)

Propaganda-Motiv „Leere Regale“: Deutschland – der gescheiterte Hungerstaat
Bilder leerer Regale in Supermärkten waren ein zentrales Motiv der Medienkampagnen gegen Venezuela und andere Länder.
Von Tobias Riegel - Nachdenkseiten (15.4.)

Pandemie und Propaganda: Die ganz große Verwirrung
Die Irreführung durch große Medien in der Corona-Krise ist gewaltig: Die wackelige Datenbasis für den verstörenden Zickzack-Kurs wird nicht hinterfragt. Zentrale Debatten finden kein mediales Forum.
von Tobias Riegel (9.4.)

Aktuelles aus Online-Medien

Friedenspolitische Berichte und Analysen (bis 23.10.)

Standpunkte in der Friedensbewegung (bis 21.10.)

Medienkritik (bis 22.10.)

PDF-Materialien (bis Oktober 2020)


Aktuelles vom Bundesausschuss Friedensratschlag

Mailingliste des Bundesausschusses Friedensratschlag (unregelmäßig, zumeist in größeren Zeitabständen):
Über Kontaktformular anfordern

Friedensjournal Nr. 5/2020: In die Zukunft investieren statt aufrüsten!

 

 

Aktuelles aus Online-Medien

Friedenspolitische Berichte und Analysen (bis 23.10.)

Standpunkte in der Friedensbewegung (bis 21.10.)

Medienkritik (bis 22.10.)

PDF-Materialien (bis Oktober 2020)


Aktuelles vom Bundesausschuss Friedensratschlag

Mailingliste des Bundesausschusses Friedensratschlag (unregelmäßig, zumeist in größeren Zeitabständen):
Über Kontaktformular anfordern

Friedensjournal Nr. 5/2020: In die Zukunft investieren statt aufrüsten!