Sie sind hier: Startseite > Startseite > 24. Friedensratschlag 2017 > Programm mit Vorträgen und Workshops > Plenum Hörsaal u. Workshops Block B

Plenum Hörsaal u. Workshops Block B

 
Vortrag im Hörsaal: 100 Jahre „Dekret über den Frieden“

mit Domenico Losurdo
Mit den Reflexionen über den Ausstieg Russlands aus dem erten Weltkrieg verbinden sich aus heutiger Sicht Analysen über das Fehlen linker Krieg als Stimme gegen Neokolonialismus und Krieg. Welche Veränderungen sind nach 1917 eingetreten und was bedeutete der Untergang der Sowjetunion am Ende des Jahrhunderts?
siehe dazu Artikel in der jungen Welt

B2: Chinas Aufstieg und die geopolitischen Folgen

mit Dr. Erhard Crome, Publizist, Rosa-Luxemburg-Stiftung
In der zugespitzten weltpolitischen Situation wird China zunehmend als Hauptgegner der USA gesehen, was auch in immer konkreter werdenden US-Kriegsplanungen ersichtlich wird. Welche geopolitisch neuen Machtkonstellationen sind mittlerweile durch den wirtschaftlichen und politischen Aufstieg Chinas entstanden?  
Jüngste Beiträge von Erhard Crome

B3: Neue Konflikt-Konstellationen im Mittleren Osten: Iran, Saudi-Arabien-Katar

mit Prof. Dr. Mohssen Massarat, Sozialwissenschaftler
siehe dazu: Wir warnen vor einem neuen Krieg im Mittleren Osten
Stellungnahme von 31 Mitgliedern des wissenschaftlichen Beirats von attac Deutschland zu Trumps Umgang mit dem Iran-Atomabkommen

B4: „Getürkte“ Türkeipolitik Deutschlands

mit Murat Cakir, Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen
siehe dazu aktuelle Beiträge von Murat Cakir:
»Neue Türkei« oder Restauration des Neoliberalismus? – Über liberale Trugschlüsse (5.10.2017)
Zur Schau gestellte Empörung (zum Verfassungsreferendum April 2017)

B5: Real War and Fake News: Die Kämpfe um Mossul und Aleppo

mit Joachim Guilliard
Die Situation in beiden Städten war sehr ähnlich. Der Ost-Teil Aleppos und ganz Mossuls waren von islamistischen bis dschihadistischen Milizen besetzt und in beiden Fällen begannen Regierungstruppen mit Unterstützung ausländischer Luftwaffen in langwierigen, schweren Kämpfen sie zurückzuerobern.
Die Darstellung in den Medien jedoch konnte unterschiedlicher kaum sein. Während der Sturm auf die Millionenstadt Mossul als Befreiung gefeiert wurde, wurden die Angriffe auf Ost-Aleppo skandalisiert und verurteilt. Aus dem Vergleich der Berichterstattung über die beiden Fälle können wir viel über die Propaganda lernen, die wir konsumieren.
siehe dazu auch
IMI-Studie: Die Schlacht um Mossul
Interview in Sputniknews vom 26.11.
Ossietzky-Artikel zu Mossul (Blog J.G.)

B6: Afghanistankrieg und keine Ende?

mit Dr. Matin Baraki, Universität Marburg und Uli Cremer, Grüne Friedensinitiative
Der Bürgerkrieg in Afghanistan ist ein drastisches Beispiel für die Realitätsverleugnung durch die herrschende Politik, wenn es um Abschiebungen von afghanischen Flüchtlingen in Deutschland geht. Vor allem die USA verstärken inzwischen wieder ihre militäriche Präsenz in diesem Land.
Gibt es eine Perspektive in diesem mittlerweile endlosen Krieg?

B7: Aggression gegen Klima – Kriege wegen Klima

mit Alexis Passadakis, attac
Die jüngsten Großdemonstrationen in Bonn anlässlich des Weltklimagipfels (COP23) haben die Stärke der zivilgesellschaftlichen Bewegung zum Kampf gegen den Klimawandel gezeigt. Wie werden derzeit bei Umweltbewegten die Konsequenzen des Klimawandels bezüglich neuer kriegerischer Konflikte gesehen?
Weitere Infos

B8: Aufrüstung zum präventiv-autoritären Sicherheitsstaat

mit Dr. Rolf Gössner, Rechtsanwalt/Publizist, Vorstandsmitglied der Internationalen Liga für Menschenrechte
Der staatliche „Antiterrorkampf“ stellt sich immer mehr als ein Umorientierungs- und Umgestaltungsprogramm heraus - ein Programm der Demontage hergebrachter Grundsätze des Völkerrechts, der Menschen- und Bürgerrechte und des liberal-demokratischen Rechtsstaates. Rolf Gössner erläutert diesen Prozess der Entgrenzung staatlicher Macht, der Militarisierung der „Inneren Sicherheit“ und der Vernetzung aller Sicherheitsbehörden und seine Folgen: auf dem Weg vom demokratischen Rechtsstaat zu einem präventiv-autoritären Sicherheitsstaat im permanenten Ausnahmezustand, der weit über Terrorbekämpfung hinausweist.
Der Referent behandelt dabei auch die Gemeinsamen Antiterror-Übungen von Militär und Polizei (GETEX 2017), die Befähigung und Aufrüstung der Bundeswehr zum Cyberkrieg sowie zur Aufstandsbekämpfung in urbanen Ballungsräumen (Stichwort: Übungs- und Kampfstadt "Schnöggersburg").

Weitere Infos auf der Homepage von Rolf Gössner

B9: Schulen und Universitäten ohne Bundeswehr

mit Tony Schwarz, GEW Hessen und Freya Pillardy, SDAJ
Die Bundeswehr leidet zunehmend unter Rekrutenmangel und begegnet dem mit einer aggressiven Werbekampagne. Was macht die Bundeswehr an Schulen und Hochschulen über ihre Jugendoffiziere und Karriereberater? Welche Dimension ist das bei jährlich damit fast 250.000 erreichten Schüler*innen? Was kann man konkret dagegen tun?
siehe auch IMI-Fact Sheet Bundeswehr und Schulen (Feb. 2017)

Weitere Infos: GEW

Aktuelles aus Online-Medien

Friedenspolitische Berichte und Analysen (bis 18.1.)

Standpunkte in der Friedensbewegung (bis 15.1.)

Medienkritik (bis 12.1.)

Videos (bis 15.1.)


Aktuelles vom Bundesausschuss Friedensratschlag

Sondierungsvertrag und Abrüstung: Gedanken aus friedensbewegter Sicht (Reiner Braun und Willi van Ooyen - 15.1.2018)

Friedensjournal Nr. 1/2018: Medien und Manipulationen im Informationsraum


Aktuelles aus Online-Medien

Friedenspolitische Berichte und Analysen (bis 18.1.)

Standpunkte in der Friedensbewegung (bis 15.1.)

Medienkritik (bis 12.1.)

Videos (bis 15.1.)


Aktuelles vom Bundesausschuss Friedensratschlag

Sondierungsvertrag und Abrüstung: Gedanken aus friedensbewegter Sicht (Reiner Braun und Willi van Ooyen - 15.1.2018)

Friedensjournal Nr. 1/2018: Medien und Manipulationen im Informationsraum