Sie sind hier: Startseite > Startseite > Ostermarsch 2017 > Medienberichte > . Berichte vorab

. Berichte vorab

Ostermärsche: Schafft Pazifismus Frieden?
Die Friedensbewegung setzt auf eine Welt ohne Waffen - im Hessischen Landtag hätte sie dafür keine Mehrheit. Verleger und Autor Thomas Carl Schwoerer argumentiert für, Grünen-Politiker Daniel May gegen den Pazifismus.
von Thomas Carl Schwoerer und Daniel May - Frankfurter Rundschau (14.4. / 18.4.)

Das Erbe der Ostermarschierer
Mit der Gitarre auf der Straße seine Meinung singen: So ging Widerstand vor gar nicht so langer Zeit. Heute gibt es Online-Petitionen, Bürgerforen, Abstimmungen - ein ziemlich vielstimmiger Chor
Von Dominik Hutter - Süddeutsche Zeitung (14.4.)

»Die Ostermärsche sind wichtig wie eh und je«
Alljährlich streuen Friedensaktivisten ein Sandkörnchen ins Getriebe der Kriegsmaschinerie. Gespräch mit Willi Hoffmeister
Interview: Markus Bernhardt - junge Welt (13.4.)

Organisator über Ostermärsche: „Krieg bleibt die Ultima irratio“
An den Feiertagen werden wieder Tausende gegen den Krieg marschieren.
Adobe.pngArtikel in Print-Ausgabe
Interview mit Willi van Ooyen
- taz (13.4.)

Linken-Politiker van Ooyen legt sein Abgeordnetenmandat nieder
Linken-Fraktionschef Willi van Ooyen legt mit 70 sein Abgeordnetenmandat nieder. Es ist aber kein Rückzug aus der Politik. Schließlich ist alle Jahre wieder Friedensdemo-Zeit.
Adobe.pngArtikel in Print-Ausgabe
von Gerhard Kneier - Frankfurter Neue Presse (12.4.)

"Mandat" Ostermarsch
Protestbewegung: Linken-Fraktionschef beendet mit 70 seine Arbeit im Hessischen Landtag - bleibt der Politik aber treu
Adobe.pngArtikel in Print-Ausgabe
von Gerhard Kneier - Mannheimer Morgen / Morgenweb (12.4.)

Gegen Krieg als Normalzustand
Berliner Friedenskoordination ruft für Samstag zum Ostermarsch in der Hauptstadt auf
von Jana Frielinghaus - junge Welt (12.4.)

"Mindestens AfD-verdächtig" - Wie die Neu-Rechte die Friedensbewegung unterwandert
Seit 35 Jahren organisiert Laura Wimmersperg den Berliner Ostermarsch - auch am Samstag will sie wieder auf die Straße gehen. Die Kriege in Syrien und der Ukraine bringen ihrem überalterten Bündnis kaum Zulauf, aber ein Problem: Verschwörungstheoretiker und Rechte versuchen die Bewegung zu unterwandern.
von Robin Avram - rbb (13.4.)

Friedensbewegung: „Die klassischen Latschdemos gibt es kaum noch“
Kommt die Friedensbewegung in Fahrt? Sie schwächelt seit Jahren. Dabei hätten die Ostermarschierer derzeit so viele Gründe für Protest wie lange nicht. Stärkt die jüngste Eskalation im Syrien-Krieg die Demonstrationen?
Frankfurter Rundschau (9.4.)

 

»Pastoren segnen in Krieg ziehende Soldaten«
Heute ist es problematisch, Menschen für Ostermärsche zu gewinnen. Kriegsgefahr wird oft nicht als akutes Problem wahrgenommen. Gespräch mit Heshmat Tavakoli
Interview: Gitta Düperthal - junge Welt (4.4.)

 

 

Aktuelles aus Online-Medien

Friedenspolitische Berichte und Analysen (bis 23.6.)

Standpunkte in der Friedensbewegung (bis 20.6.)

Medienkritik (bis 23.6.)

Videos (bis 14.5.)


Aktuelles vom Bundesausschuss Friedensratschlag

Friedensjournal Mai - Juni 2017
Frieden und Völkerrecht anstatt globalisierte NATO

Adobe.pngZum US-Angriff auf Syrien vom 7.4.


Aktuelles aus Online-Medien

Friedenspolitische Berichte und Analysen (bis 23.6.)

Standpunkte in der Friedensbewegung (bis 20.6.)

Medienkritik (bis 23.6.)

Videos (bis 14.5.)


Aktuelles vom Bundesausschuss Friedensratschlag

Friedensjournal Mai - Juni 2017
Frieden und Völkerrecht anstatt globalisierte NATO

Adobe.pngZum US-Angriff auf Syrien vom 7.4.