November 2016

Woche 47/2016: 21.11. - 27.11.

Ignacio Ramonet: "Der Fidel, den ich kannte"
Mein Zeugnis über Fidel Castro
von Ignacio Ramonet - Übersetzung: amerika21 (27.11.)

Aufrührer, Commandante, Präsident
Zum Tode der kubanischen Revolutionslegende Fidel Castro
von Johnny Norden - Neues Deutschland (26.11.)

»Strategische Autonomie« – die EU soll Kriegsmacht werden
von Jörg Kronauer - junge Welt (26.11.)

Die wesentliche Komponente
Einer der einflussreichsten Berliner Außenpolitik-Think Tanks arbeitet an Plänen zur Wiederaufnahme der Zusammenarbeit zwischen Russland und der EU.
German Foreign Policy (25.11.)

EU-Parlament fordert strategische Kommunikation gegen russische Propaganda
Die EU sei nämlich gefährdet, heißt es in der Resolution des Parlaments, Propaganda "verzerre Wahrheiten, schüre Angst und Zweifel und wolle Europa spalten" - Ein Blick in den Text
von Florian Rötzer - Telepolis (25.11.)

Weiße Helme ohne weiße Westen
Vom Westen finanziert und mit al-Qaida liiert – Hintergründe zu den syrischen Weißhelmen
von Fabian Köhler - Hintergrund (24.11.)

Terrorunterstützer
Die Bundesanwaltschaft erhebt zum wiederholten Male Anklage gegen Unterstützer einer von der Bundesregierung begünstigten syrischen Miliz.
German Foreign Policy (24.11.)

Wie billig oder teuer ist ein Cyberwar, der die "logisch-physikalische Kluft" überbrückt?
Stuxnet soll bis zu 100 Millionen US-Dollar gekostet haben, aber es bleibt hoch spekulativ, wie teuer und aufwendig heute die Entwicklung von wirksamen Cyberwaffen ist
von Florian Rötzer (23.11.)

Prozesse gegen kurdische Oppositionelle in Deutschland
Dilettantisch geführte Ermittlungen - die Aufhebung des PKK-Verbotes ist erneut Thema
von Elke Dangeleit - Telepolis (22.11.)

Der Internationale Strafgerichtshof und der Schein der Gerechtigkeit
Erstmals werden vom ICC Kriegsverbrechen der USA aufgeführt, aber die bislang praktizierte Einseitigkeit droht ihn und damit die internationale Gerichtsbarkeit zu zerbrechen
von Emran Feroz - Telepolis (22.11.)

Im Windschatten des Krieges
Im Windschatten des Krieges gegen den IS vertreibt die von Berlin unterstützte Kurdische Regionalregierung im Nordirak arabischsprachige Bewohner und zielt damit auf die Arrondierung eines klar kurdisch dominierten Herrschaftsgebiets.
German Foreign Policy (22.11.)

Der Fluch des Reichtums
Ein Drittel der weltweiten Rohstoffvorkommen liegen in Afrika. Für die Mehrheit der Bevölkerung bedeutet dieser Reichtum allerdings weit mehr Fluch als Segen. Jens Wernicke sprach mit Auslandsreporter Tom Burgis, dessen aktuelles Buch das Zusammenspiel von Warlords, Konzernen, Schmugglern und der Plünderung Afrikas thematisiert.
Nachdenkseiten (21.11.)

"Ohne Hilfe der USA hätte es keinen Staatsstreich gegeben"
Ein Gespräch mit dem früheren ukrainischen Premierminister Nikolai Janowitsch Asarow
von Stefan Korinth - Telepolis (21.11.)

Make Europe great again
Außenpolitik-Experten fordern den Schulterschluss der EU gegen die künftig von Donald Trump regierten USA.
German Foreign Policy (21.11.)

Woche 46/2016: 14.11. - 20.11.

Bundeswehr: Trotz Beschwörung von Gauck und Co. fehlen die Soldaten
Deutsche Regierung will mehr militärische Verantwortung ausüben, aber die Bundeswehr findet trotz teurer Kampagnen nicht genügend Rekruten zur gewünschten Aufrüstung
von Florian Rötzer - Telepolis (20.11.)

Gestern Europa und morgen die ganze Welt?
Die Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten verführt Deutschlands Funktionseliten dazu, globale Führungsansprüche anzumelden
von Thomas Konicz - Telepolis (19.11.)

Der Militarisierungshelfer
Bundespräsident Joachim Gauck wirbt in Japan für eine weitere Militarisierung der japanischen Außenpolitik.
German Foreign Policy (18.11.)

Langfristig eigenständig
Europa als »Supermacht«: Der Wahlsieg Donald Trumps in den USA hat den Ausbau der EU zum Militärbündnis beschleunigt
von Jörg Kronauer - junge Welt (17.11.)

Putins Vertrauen in Obama schwindet
Warum ist Putins Beziehung zu Obama jetzt von tiefem Misstrauen und Säbelrasseln geprägt?
von Ray McGovern - Deutsche Übersetzung: Luftpost (17.11.)

Ist die ostasiatische Gemeinschaft eine Utopie? Wird Japan zum Kriegsstaat?
von Eiichi Kido - IMI-Analyse (16.11.)

Alle sind schuld am afghanischen Opiumanbau – nur der Westen nicht
Es gibt Schlagzeilen, die jedes Jahr immer wieder auftauchen. Eine davon ist jene um den rekordverdächtigen Opiumanbau in Afghanistan. Die Verantwortlichen dafür sitzen auch im Westen.
von Emran Feroz - Nachdenkseiten (16.11.)

Die Supermacht Europa
Auf deutschen Druck treibt die EU mit neuen Beschlüssen ihrer Verteidigungsminister den Aufbau von der NATO unabhängiger Militärstrukturen voran.
German Foreign Policy (16.11.)

Transatlantiker in der EU zunehmend unter Druck
In Bulgarien und Moldau setzten sich am Sonntag bei Präsidentschaftswahlen prorussische Kandidaten durch
Hintergrund (14.11.)

Die Schlacht um Mossul (II)
Gewalttätige Expansionsbestrebungen der von Berlin unterstützten Peschmerga im Irak belasten das Land mitten im Kampf gegen den IS.
German Foreign Policy (14.11.)

Transatlantiker in Panik wegen Trump
Die einen beschwören die Einheit der Nato, die anderen sehen mehr "Verantwortung" und Rüstungsausgaben auf Europa zukommen – aber ganz neu ist der Versuch einer Abkehr von Europa nicht
von Florian Rötzer - Telepolis (14.11.)

Woche 45/2016: 7.11. - 13.11.

Warum hat Donald Trump gewonnen und Hillary Clinton verloren?
Die vernichtende Niederlage Hillary Clintons ist das Ergebnis einer groben Fehleinschätzung der Demokratischen Partei, die das Ausmaß der Wut der US-Bürger über die sich selbst bedienenden, die einfachen Leute verachtenden Eliten völlig verkannt hat
von Robert Parry - Deutsche Übersetzung: Luftpost (13.11.)

Donald Trump – der letzte gewählte US-Präsident?  
Die Erwartungen von Trumps Blue-Collar-Wählern werden nämlich bereits sehr schnell bitter enttäuscht werden, das Übergangsteam gehört dem Establishment an  
von Ernst Wolff - Telepolis (12.11.)

Afghanistan: Die Rückkehr des Taliban-Albtraums
Nach den Anschlägen auf das deutsche Generalkonsulat und auf die US-Militärbasis in Bagram: Keine Hoffnung am Hindukusch, auch nicht mit Trump?
von Thomas Pany - Telepolis (12.11.)

Bundeswehr: Minderjährige an die Waffen
Doppelt so viele Unter-18-Jährige bei "der Truppe" als noch im Jahr 2011
von Marcus Klöckner - Telepolis (12.11.)

USA in Afrika: Ausweitung des Schattenkrieges
In Tunesien wurde ein neuer Drohnen-Stützpunkt eingerichtet
von Emran Feroz - Telepolis (11.11.)

Der Trump-Impuls
Die Wahl Donald Trumps zum Präsidenten der USA soll einen "wichtigen Impuls" für die Schaffung des Willens zur weiteren Militarisierung der EU liefern.
German Foreign Policy (11.11.)

Geostrategisches Spielfeld
Seit mehr als fünf Jahren wird in Syrien ein brutaler Stellvertreterkrieg ausgetragen. Die Golfstaaten und ihre westlichen Verbündeten zielen auf eine Zerschlagung der Arabischen Republik. Ein Überblick
von Karin Leukefeld - junge Welt (11.11.)

Donald Trump: Zweischneidiges Schwert als EU-Rüstungskatalysator?
von Jürgen Wagner - IMI-Standpunkt (10.11.)

Nach Trumps Sieg: Gehen China und USA auf Konfrontation?
Trumps Aussagen im Wahlkampf lassen darauf schließen, dass es zu einer wachsenden Konfrontation beider Länder kommt. Zwei seiner außenpolitischen Berater fordern bereits eine härtere Gangart.

Redaktion Hintergrund (10.11.)

Warum Trumps Sieg eine Chance für die Linke ist
... die sie aber offenbar nicht wahrzunehmen bereit ist
von Harald Neuber - Telepolis (10.11.)

Der Beginn einer wunderbaren US-Syrienpolitik?
Als große Wahlverlierer werden die Neocons genannt. Ist die Zeit der "bösen Taten" der Interventionisten mit der Wundertüte Trump vorbei?
von Thomas Pany - Telepolis (10.11.)

Kommentare zum Wahlsieg von Donald Trump
- Das ungleiche Bündnis: Die kleinen Leute und der Erfolgreiche (Telepolis)
- (Links)liberale Arroganz – Wahlausgang in den USA (junge Welt)
- Wir haben Trumps Anhänger zu lange verachtet (Welt)
- Herausforderung Trump (FAZ)
- Die Zukunft den Zombies (Zeit)
- The Great Pretender (Heiner Flassbeck auf Makroskop)
Nachdenkseiten (10.11.)

Donald Trump und die Zeit des Borderliners
Mit dem Wahlsieg Trumps erfährt der krisenbedingt anschwellende Irrationalismus Weltsystems seinen manifesten Durchbruch
von Tomasz Konicz - Telepolis (10.11.)

Putins Notruf – und kaum einer hört hin. Betrachtungen im Schatten des US-Wahlkampfes
Unüberhörbar deutlich, und doch im Westen nahezu ungehört, schickte der russische Präsident Wladimir Putin als Hauptredner der dreizehnten Waldai-Konferenz vom Ende Oktober, die inzwischen als östliches Gegenstück zur Münchner Sicherheitskonferenz gesehen werden muss, einen Notruf in die Welt: Nichts habe sich seit der letzten Konferenz zum Besseren gewendet
von Kai Ehlers - Nachdenkseiten (10.11.)

Präsident Trump – wir sind Zeugen einer Zeitenwende
Es war eine Wahl zwischen Pest und Cholera und die Pest hat knapp gewonnen. Der Sieg Donald Trumps ist jedoch nicht überraschend und seine Wähler sind nicht nur durchgeknallte Rednecks
von Jens Berger - Nachdenkseiten (9.11.)

Größte Munitionslieferung der USA nach Europa: "Es geht um Abschreckung"
Die US-Streitkräfte bauen ihre Präsenz in Europa aus, Deutschland ist Zentrale und Drehscheibe
von Florian Rötzer - Telepolis (9.11.)

Zapfenstreich für Zivilklausel?
Rechtsgutachten zwingt Hochschule Bremen, Flagge zu zeigen
von Sönke Hundt - junge Welt (9.11.)

Augenhöhe angestrebt
Unabhängig vom Ausgang der US-Wahlen: Berlin nimmt Kurs auf eine neue Runde im transatlantischen Machtkampf
von Jörg Kronauer - junge Welt (8.11.)

Der Nahe Osten brennt
In Syrien geht es keineswegs um Demokratie und Menschenrechte, sondern Geopolitik und Öl. Und dass der Flächenbrand im Nahen Osten die Gefahr birgt, einen dritten Weltkrieg auszulösen, auf den einige der beteiligten Akteure offenbar bewusst hinarbeiten.
Hannes Hofbauer im Gespräch mit Jens Wernicke - Hintergrund (8.11.)

Die Schlacht um Mossul (I)
Die Vereinten Nationen äußern "tiefe Beunruhigung" über die steigende Zahl ziviler Todesopfer in der Schlacht um Mossul.
German Foreign Policy (8.11.)

"Die NATO ist ein Angriffsbündnis"
Der Schweizer Historiker Daniele Ganser im Gespräch zu illegalen Kriegen, doppelten Standards in den Medien und Diffamierungen seiner Person
von Paul Schreyer - Telepolis (7.11.)

Staat und Evolution
Eine Bilanz der Krisenpräsidentschaft des scheidenden US-Präsidenten Barack Obama aus der Perspektive der materialistischen Staatstheorie
von Ingar Solty - junge Welt (7.11.)

US-Präsidentschaftswahl: Polizeistaat oder Krieg?
Am 8. November dürfen die US-Bürger zwischen Pest und Cholera wählen
von Tomasz Konicz - Telepolis (7.11.)

Offene Türen
Ungeachtet der voranschreitenden Ausschaltung der Opposition in der Türkei und der Orientierung des Landes in Richtung Präsidialdiktatur setzt Berlin die Zusammenarbeit mit Ankara fort.
German Foreign Policy (7.11.)

Woche 44/2016: 31.10. - 6.11.

Solidarität mit der HDP auf vielen Straßen
Tausende Kurden protestieren in Köln / Demonstrationen auch in Berlin, Wien, Hamburg, Stuttgart, Frankfurt und anderswo
Neues Deutschland (5.11)

Türkei: Bereitet Erdogan den "Showdown" zum Bürgerkrieg vor?
Im Frühjahr soll Erdogans Präsidialdiktatur abgesegnet werden soll. Die Verhaftungen zeigen, dass er bis dahin die Opposition eliminieren will, trotz Kritik aus dem Ausland
von Elke Dangeleit - Telepolis (4.11.)

Geschmeidig machen für Krieg
Was ist für Die Linke in einem Bündnis mit SPD und Grünen zu erwarten? Der Zusammenhang von sozialer Frage und Friedenspolitik
von Andreas Braendle - junge Welt (4.11.)

Ignorierte Kriege (II)
Der Einsatz der Bundeswehr im Südsudan wird bis mindestens Ende 2017 verlängert.
German Foreign Policy (4.11.)

„Wir erleben eine neue Stufe der unterwürfigen Politik“
Besonders für Akademiker, Journalisten und Menschenrechtsaktivisten ist in diesen Tagen das Leben in der Türkei schwierig. Regelmäßig kommt es zu Festnahmen und anderweitigen Repressalien. Zum gleichen Zeitpunkt herrscht im Südosten des Landes Krieg. Doch gleichzeitig gilt die türkische Regierung als treuer Partner Berlins und der Europäischen Union.
Emran Feroz im Gespräch mit Sevim Dagdelen - Nachdenkseiten (3.11.)

Pjöngjang gegen die Atombombe, Berlin ist dafür
Abstimmung eines UN-Komitees über Verbot von nuklearer Bewaffnung wirft ein schlechtes Licht auf den Nato-Staat Deutschland
von Harald Neuber - Telepolis (01.11.)

Vom Terror der Todesengel
Seit 15 Jahren setzen die USA Drohnen im Kampf gegen mutmaßliche Terroristen ein – worunter vor allem Zivilisten zu leiden haben –  
von Emran Feroz - Hintergrund (1.11.)

Wie der Jemen dank westlicher Unterstützung weiterhin in Schutt und Asche gelegt wird
Seit über zwanzig Monaten findet ein Angriffskrieg auf dem Jemen statt. Doch in der westlichen Debatte spielt all dies keine Rolle.
von Emran Feroz - Nachdenkseiten (31.10.)

Ein Vergleich der Belagerung der beiden Städte Mossul und Aleppo zeigt, was Propaganda bewirkt
von Patrick Cockburn - Deutsche Übersetzung: Luftpost (31.10.)

Das Recht der Macht
Unter Protest verlassen die ersten Staaten Afrikas den von der Bundesrepublik maßgeblich unterstützten Internationalen Strafgerichtshof (IStGH).
German Foreign Policy (31.10.)