August 2017

. KW 35/2017: 28.8. - 3.9.

Deutschland am Antikriegstag
Am heutigen Antikriegstag befindet sich die Bundesrepublik Deutschland in einer in ihrer jüngeren Geschichte beispiellosen Militarisierung.
German Foreign Policy (1.9.)

Glaubensbruder gegen Gotteskrieger
»Hoffnung in der Hölle«: Ein Franziskaner berichtet über den Terror der Islamisten in Aleppo
von Rüdiger Göbel - junge Welt (1.9.)

Der Korea-Konflikt – Beharrliche Bunkermentalitäten
Der Politikwissenschaftler & Publizist mit den Schwerpunkten Ost- und Südostasien Dr. Rainer Werning blickt zurück auf einen wichtigen Teil der Entstehungsgeschichte des jetzigen Konfliktes.
von Rainer Werning - Nachdenkseiten (31.8.)

Nordkorea spielt alle aus
Nordkorea hat kein Interesse an einer nuklearen Auseinandersetzung. Das Regime weiß, dass es sie nicht überleben würde.
von Immanuel Wallerstein - Rubikon (31.8.)

Planungen für den Krieg
Die Kampagne "Stopp Air Base Ramstein" wäre gut beraten, nicht nur "Keinen Drohnenkrieg!", sondern auch "Weg mit dem US-Raketenabwehrschild!" zu fordern.
von Wolfgang Jung - Rubikon (31.8.)

Opération Sentinelle
Wie Frankreichs Anti-Terror-Krieg nach Hause kommt
von Sven Wachowiak - IMI-Analyse (30.8.)

»Feuert auf sie! Tötet sie alle!«
Im Koreakrieg (1950–53) verübten die US-amerikanischen Besatzungstruppen und ihre Verbündeten unter der Zivilbevölkerung Massaker wie das von No Gun Ri. Jahrzehntelang wurden die Verbrechen tabuisiert
von Rainer Werning - junge Welt (30.8.)

Europäische Werte (III)
Mit den aktuellen EU-Plänen zum Aufbau von Flüchtlingslagern ("Hotspots") in Nordafrika steht ein alter Vorschlag von Ex-Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) vor der Realisierung.
German Foreign Policy (30.8.)

Wie der endlose Krieg in Afghanistan weitergeht
Trump will die Zahl der US-Soldaten erhöhen, notwendig wäre aber nicht wieder mehr Militär, sondern eine politische Lösung
von Emran Feroz - Telepolis (29.8.)

Warum haben wir immer noch Atomwaffen?
Die existierenden 15.000 Atomwaffen können das Leben auf dem Planeten mehrfach auslöschen.

von Reiner Braun - Rubikon (29.8.)

Aleppo atmet wieder
Wie die Syrer eine zerstörte Stadt wieder aufbauen
von Karin Leukefeld - RT Deutsch (28.8.)

Kriegsgrüße über den Atlantik
Vom nächsten Einmarsch in den Libanon bis zu Luftangriffen auf iranische Atomanlagen – Israel und die USA laufen sich warm
von Knut Mellenthin - junge Welt (28.8.)

Unter falscher Flagge
Mit Lügen bereiten die USA einen Krieg gegen Venezuela vor. Neuer Vorwurf: Caracas unterstützt die Antifa
von José Negrón Valera, Caracas - junge Welt (28.8.)

Wiederaufbau in Syrien
Deutsche Unternehmen suchen sich für den künftigen Wiederaufbau in Syrien in Stellung zu bringen.
German Foreign Policy (28.8.)

. KW 34/2017: 21.8. - 27.8.

Um des Friedens willen
Vor 30 Jahren stellten SED und SPD das gemeinsame Dokument »Der Streit der Ideologien und die gemeinsame Sicherheit« vor. Die Aussagen zur militärischen Bedrohung sind auch heute noch relevant. Eine Erinnerung
Von Egon Krenz - junge Welt (26.8.)

Krieg im Armenhaus
Die saudische Militärintervention im Jemen ist ein einziger Fehlschlag und hat zu einer humanitären Katastrophe in dem arabischen Land geführt
von David X. Noack - junge Welt (24.8.)

Ein bemerkenswertes Comeback
Angesichts der Aufstockung der US-Truppen in Afghanistan warnen Experten vor einem neuen Stellvertreterkrieg zwischen der NATO und Russland am Hindukusch.
German Foreign Policy (24.8.)

Afghanistan: Am Scheideweg der US-Kriegspolitik
von Jürgen Wagner - IMI-Standpunkt (22.8.)

Brasilien – Michel Temers Plünderung des Staates und das Schweigen der Medien und „Märkte“
von Frederico Füllgraf - Nachdenkseiten (22.8.)

Trumps neue Afghanistan-Politik: Terrorbekämpfung, aber kein Nation Building
Der US-Präsident will Pakistan, Indien und die NATO stärker einbinden
von Peter Mühlbauer - Telepolis (22.8.)

Mit Pauken gegen Raketen
Musizierende Friedensaktivisten blockieren Kriegsmaschinerie der Luftwaffe in Jagel. Soldaten von Polizei auf Fliegerhorst eskortiert
von Michael Merz - junge Welt (22.8.)

Mit deutschen Waffen gegen Schiiten
Saudi-Arabien, ein bedeutender Kunde deutscher Waffenfirmen, schlägt Unruhen seiner schiitischen Minderheit militärisch nieder.
German Foreign Policy (22.8.)

Verletzte Souveränität? - Scheinheilige Entrüstung gegen Erdogans Wahlempfehlung
Im politischen Berlin wird derzeit ein weiteres Empörungsdrama aufgeführt. Dabei ist die wohlfeile Entrüstung der deutschen Regierungspolitiker wegen Präsident Erdogans Wahlempfehlung ein Musterbeispiel für Scheinheiligkeit und Augenwischerei.
von Rainer Rupp - RT Deutsch (21.8.)

Assad: Das westliche Projekt ist in Syrien gescheitert
Der syrische Präsident erklärt in einer Rede zur Zukunft Syriens eine klare "Ostorientierung"
von Thomas Pany - Telepolis (21.8.)

. KW 33/2017: 14.8. - 20.8.

Strategische Autonomie: Der neue Westen steht bereit
Die deutsche Außenpolitik könnte eine Zäsur vertragen, wie sie vor Jahrzehnten mit der Ostpolitik Willy Brandts zustande kam
von Lutz Herden - Freitag / Lebenshaus Schwäbische Alb (18.8.)

Braune Nostalgie beim KSK – keine Überraschung!
KSK-Kommandeur auf rechten Abwegen - Haufenweise Einzelfälle
von Alexander Kleiß - IMI-Standpunkt (18.8.)

Westliche Politik der Zerstörung
Die militärische Intervention in Libyen hat ein unregierbares Land hinterlassen
von Werner Ruf - junge Welt (17.8.)

Europäische Werte (II)
Eine steigende Zahl an Todesopfern in der nordafrikanischen Wüste und gravierende Verstöße gegen internationales Recht begleiten die Bemühungen der Bundesregierung um die Abschottung der EU gegen Flüchtlinge aus Afrika.
German Foreign Policy (17.8.)

»Bundesrepublik von Anfang an Kriegspartei«
Im Jugoslawien-Krieg gegründete Friedensinitiative hilft nun der syrischen Bevölkerung. Beide Konflikte seien ­vergleichbar. Gespräch mit Bernd Duschner
Interview: Johannes Supe - junge Welt (16.8.)

Nach UN-Angaben sind die Kosten für Flüchtlingshilfe in Syrien erst zu einem Drittel gedeckt
Die Zahl der Rückkehrer steigt, aber in Syrien gibt es noch mehr als 6 Millionen Binnenflüchtlinge, in den Nachbarländern halten sich etwa auch 6 Millionen Syrer auf, die Hälfte davon Kinder
von Florian Rötzer - Telepolis (16.8.)

Gestatten Sie mir eine dezente Dosis Zynismus
Es ist schon paradox – während im Sommer 2017 ein Song über einen Flüchtlingshelfer aus dem „Sommer 89“ zum Netz-Hit wird, werden die Seenotretter der Gegenwart kriminalisiert, die jährlich tausende Flüchtlinge im Mittelmeer vor dem Ertrinken retten.
von Jens Berger - Nachdenkseiten (16.8.)

Woher kommt der Hass auf die Seenotretter?
Die Hetze gegen die NGO-Schiffe im Mittelmeer zielt auf die innenpolitische Auseinandersetzung in Deutschland
von Thomas Moser - Telepolis (14.8.)

. KW 32/2017: 7.8. - 13.8.

Mit Hochgeschwindigkeit zum Verbot von Atomwaffen
Nach nur zwei Verhandlungsrunden einigten sich am 7. Juli 2017 122 der Staaten dieser Welt in New York auf den Text eines Vertrags über das Verbot atomarer Waffen
von Otfried Nassauer - Lebenshaus Schwäbische Alb (13.8.)

Die Türkei, der Krieg in Syrien, Öcalan und die Kurden
Gespräch mit Rechtsanwalt Mahmud Şakar, der zum ersten Team von Anwälten gehörte, die Abdullah Öcalan auf der Insel Imrali besucht und bis 2004 verteidigt hat.
von Mohammad Ballout und Karin Leukefeld - RT Deutsch (12.8.)

»Waghalsiges Spiel«
Zeitung der KP Chinas zur Kriegsgefahr in Korea
Deutsche Übersetzung: junge Welt (12.8.)

Wahnwitzige Eskalationsspirale im Fernen Osten
Ist Trump der unberechenbare Irre mit dem Finger am nuklearen Abzug oder versucht er sich mit seiner maßlosen Drohung in der aktuellen Korea-Krise in der "Kunst des Krieges"? Und warum haben Russland und China die Sanktionen gegen Pjöngjang gebilligt?
von Rainer Rupp - RT Deutsch (11.8.)
 
Bundesheer am Brennerpass?
Österreich als Vorreiter bei der Militarisierung der EU-Binnengrenzen
von Sven Wachowiak - IMI-Analyse (11.8.)

Robustes UN-Peacekeeping zur Terrorismusbekämpfung?
Die „Friedensmissionen“ in der DRC Kongo und in Mali
von Marius Pletsch - IMI-Studie (9.8.)

Die Schlacht um Mossul
Der Irak zerrissen durch den Krieg gegen den „Islamischen Staat“, interne Konflikte und äußere Intervention
von Joachim Guilliard - IMI-Studie (9.8.)

Saudi-Arabien: Mit westlichem Kriegsgerät gegen Oppositionelle
Die kanadische Regierung ist beunruhigt darüber, was mit der Lieferung aus einem 15-Milliarden-Dollar-Waffengeschäft passiert. Im Osten des Landes führt die saudische Regierung eine großangelegte Säuberungsaktion durch
von Thomas Pany - Telepolis (9.8.)

Trotz Todesrisiken von Afrika nach Europa. Warum?
In Libyen erwartet sie die Hölle, auf dem Meer der Tod und, falls sie es schaffen, in Europa die Ausschaffung. Ein konkreter Fall.
von Redaktion Infosperber / Lebenshaus Schwäbische Alb (9.8.)

Heron TP: Diese Legislatur nicht mehr
von Marius Pletsch - IMI-Standpunkt (8.8.)

Aufmarsch im neuen Kalten Krieg
Wie die NATO mit Truppenstationierungen versucht, das Baltikum und die Ostsee zu beherrschen, um Russland zu bedrohen
von Jörg Kronauer - junge Welt (8.8.)

Politische Ökonomie des Krisennationalismus
Wieso feiert der Nationalismus in der Krise ein zombiehaftes Comeback?
von Tomasz Konicz - Telepolis (7.8.)

Regime Change in Venezuela?
IMI-Standpunkt (7.8.)

Lebensretter werden zu Kriminellen erklärt
Italien beschlagnahmt deutsches Hilfsschiff. Der Kampf der Europäischen Union gegen die unabhängigen Seenotrettungsorganisationen eskaliert
von Thomas Moser - Telepolis (7.8.)

. KW 31/2017: 31.7. - 6.8.

Deutsche Panzer für Erdogan
Interne Unterlagen beweisen, wie trickreich der deutsche Rüstungskonzern Rheinmetall den Bau von Panzern in der Türkei einfädelte.
von Margherita Bettoni, Frederik Richter und Hans-Martin Tillack - Lebenshaus Schwäbische Alb (6.8.)

Hiroshima: Gedenken und Rufe nach Abrüstung
DFG-VK: Kernwaffen sind völkerrechtswidrig -Kritik an NATO und Russland / IPPNW warnt vor neuem nuklearen Wettrüsten
Neues Deutschland (6.8.)

Aus braunem Geist erschaffen
Die Bundeswehr wurde von Generälen Hitlers von Anfang an als Aggressionsarmee aufgebaut. Es ging und geht um die Verwirklichung der Expansionsziele des deutschen Imperialismus
von Gerhard Feldbauer - junge Welt (3.8.)

Kolonialismus 2.0
Kolonialisierung heißt jetzt „Schutzverantwortung“ und der Westen erobert und kolonialisiert wieder einmal die Welt.
von Jochen Mitschka - Rubikon (3.8.)

Rechtswidriger Einsatz
Nach dem G-20-Gipfel werden immer neue Details zum Vorgehen der Polizei bekannt
von Kristian Stemmler - junge Welt (2.8.)

"Es ging und geht um geostrategische Interessen"
Karin Leukefeld über die Geschichte Syriens und die beiden Assads
Interview von Ramon Schrack - Telepolis (1.8.)

Pflugschare zu Schwertern
Vorgebliche Armutsbekämpfung. Wie die EU per Rechtsbeugung Militarisierung unter dem Mantel der Entwicklungshilfe betreibt
von Sabine Lösing und Jürgen Wagner - junge Welt (1.8.)

Der heimliche Krieg
Der US-Wirtschaftskrieg gegen Russland wird seit Jahren auf dem Rücken der EU ausgetragen. Diese hat sich als Partner beteiligt und als willfähriger Vasall gebeugt. Leiten die umfassenden neuen US-Sanktionen den Widerstand der EU ein?
von Elke Schenk - Rubikon (31.7.)

Venezuela: Kein Befreiungsschlag für niemanden
Der Vorschlag einer verfassunggebenden Versammlung wurde am Sonntag zwar angenommen, ob das die politische Krise löst, ist aber fraglich
von Harald Neuber - Telepolis (31.7.)

Der Drohnenkrieg beschleunigt den moralischen Niedergang
Die US-Regierung setzt Drohnen ein, um das Risiko für ihre Soldaten und befürchtete Proteste aus der US-Bevölkerung zu minimieren, erhöht damit aber gleichzeitig die moralische Verpflichtung jedes Einzelnen, gegen das ferngesteuerte Morden aufzustehen.
von Ray McGovern - deutsche Übersetzung: Luftpost (31.7.)

Hoffnungslose Situation
Die Verhandlungen über ein unabhängiges Palästina treten seit langem auf der Stelle. Der seit 1967 ­forcierte Siedlungsbau der israelischen Regierungen macht eine »Zweistaatenlösung« immer ­unrealistischer
von Knut Mellenthin - junge Welt (31.7.)

Militärische Machtdemonstrationen statt Politik setzen sich durch
Bislang beschleunigt Trump wider Willen den Zerfall der Großmacht USA
von Florian Rötzer - Telepolis (31.7.)