Oktober 2017


. KW 43/2017: 23.10. - 29.10.

Giftgasangriff auf Khan Scheichun: Der OPCW-Bericht löst die Rätsel nicht
Verantwortlich gemacht wird Baschar al-Assad, aber relevante Widersprüche bei den Flugeinsätzen der syrischen Armee und Unstimmigkeiten bei Krankenhausmeldungen werden nicht aufgelöst.  
von Thomas Pany - Telepolis (29.10.)

Besetztes Land
Vor 100 Jahren versprach Großbritannien den Juden das Land der Palästinenser.
von Rolf Verleger - Rubikon (28.10.)

Diskussion um “Obergrenze”: Kann man den Zuzug von Flüchtlingen begrenzen?
Im Vorfeld der Koalitionsverhandlungen mit Grünen und FDP haben die Unionsparteien sich auf einen "Richtwert" geeinigt: Deutschland soll nur 200.000 Flüchtlinge pro Jahr aufnehmen. Aber wäre das rechtlich überhaupt möglich?
Von Fabio Ghelli - Mediendienst Integration / Lebenshaus Schwäbische Alb (28.10.)

Mit Öcalan gegen Syrien
Nach der Einnahme Rakkas durch kurdische Kräfte wittert Damaskus einen Pakt zwischen USA und IS
Von Karin Leukefeld - junge Welt (27.10.)


Ein dritter Maidan?
Wie Saakaschwili in Kiew seine Proteste organisiert.
Demonstranten, die vor dem ukrainischen Parlament Flaggen halten und gegen die Korruption demonstrieren, bekommen Geld und eine Übernachtungsmöglichkeit.
von Ulrich Heyden - Rubikon (27.10.)

On the road mit der Bundeswehr
Auf YouTube setzt die Bundeswehr ihren Einsatz in Mali in Szene
von Dirk Eckert - Telepolis (27.10.)

»Russland und China achten die Souveränität der Nationen«
Die Länder Afrikas müssen aufgebaut werden. Sie wollen Unterstützung, keine Einmischung. Gespräch mit Francine Furaha Muyumba
Interview: Roland Zschächner - junge Welt (27.10.)

Nordirak: Kurdistan versinkt im Chaos
Es geht um viel mehr als nur um die Ölfelder bei Kirkuk
von Elke Dangeleit - Telepolis (26.10.)

Böllern in Syrien
Die aus Steuermitteln finanzierte Heinrich-Böll-Stiftung ist einer der Hauptakteure bei der Verbreitung antisyrischer Propaganda.
von Jochen Mitschka - Rubikon (26.10.)

CIA erweitert verdeckte Operationen in Afghanistan
"Ohne größere Aggressivität geht es nicht" - Die Taliban sollen mit Verfolgungsteams der Terrorbekämpfung gejagt und getötet werden, um ihre Verhandlungsbereitschaft zu erhöhen
von Thomas Pany - Telepolis (26.10.)

Drei US-Flugzeugträger vor Nordkorea
Vor seinem Besuch in Südkorea und China setzt Donald Trump wieder auf eine Machtdemonstration - oder ist anderes geplant?
von Florian Rötzer - Telepolis (26.10.)

Hillary Clinton, Assange und der Krieg gegen die Wahrheit
Wie die Eliten die Wahrheit verdrehen. Das Beispiel Clinton.
von John Pilger - Rubikon (26.10.)

Russland will demnächst neue Interkontinentalrakete testen
Im nuklearen Wettrüsten will Russland mit der Sarmat-Rakete, die mit 15 manövrierbaren Sprengköpfen ausgerüstet werden kann, jede Raketenabwehr heute und in nächster Zukunft überwältigen können
von Florian Rötzer - Telepolis (25.10.)

Skripted Mali
Zwei aktuelle Berichte zur Lage offenbaren die Auslassungen der Bundeswehr-Serie
von Christoph Marischka - IMI-Standpunkt (24.10.)

Pentagon bereitet Alarmbereitschaft von atomaren B-52-Bombern vor
Neuester Hinweis für die Wiederkehr des Kalten Kriegs: 1991 war die Alarmbereitschaft beendet worden
von Florian Rötzer - Telepolis (24.10.)

Französischer Außenminister: Rakka wird nicht an Baschar al-Assad zurückgegeben
Jean- Yves Le Drian fasst die Befreiung von Rakka als Pfand auf, um al-Assad zum politischen Übergangsprozess zu verpflichten
von Thomas Pany - Telepolis (24.10.)

„Der nächste Schritt sind vollautomatisierte Roboterdrohnen“
Interview mit Emran Feroz, der gerade das Buch „Tod per Knopfdruck – Das wahre Ausmaß des US-Drohnen-Terrors oder Wie Mord zum Alltag werden konnte“ veröffentlicht hat.
von Marcus Klöckner - Nachdenkseiten (24.10.)

Lizenz zum Töten
USA wollen Befugnisse der CIA für geheime Operationen in Afghanistan erweitern. »Sicherheitslage« weiter verschlechtert
von Knut Mellenthin - junge Welt (24.10.)

Drohnenschwärme im Zukunftskrieg
Das Kommando Heer treibt die Debatte über den Einsatz unbemannter, zum Teil autonom operierender Waffensysteme mit einem neuen Thesenpapier voran.
German Foreign Policy (23.10.)

“Die hohle Geste wird gebraucht”
Interview: Der israelische Historiker Moshe Zuckermann über Trump, Netanjahu und die Zielscheibe Iran
von Sabine Kebir - der FREITAG / Lebenshaus Schwäbische Alb (23.10.)

. KW 42/2017: 16.10. - 22.10.

Iran Deal: Was ist mit Israels Massenvernichtungswaffen?
Wieder einmal stehen der Iran und dessen Atomprogramm im Zentrum des amerikanischen Sturms. Doch wie steht es in dem Zusammenhang um Israels Massenvernichtungswaffen?
von Zlatko Percinic - RT Deutsch (22.10.)

Zwangsukrainisierung mit Förderung der EU
Brüssel und Berlin haben die Gefahr der Zwangsukrainisierung seit 2014 heruntergespielt. Nun hat die Ukraine ein anti-russisches Sprachengesetz erlassen.
von Ulrich Heyden - Rubikon (21.10.)

»Trend« zu Flächenbombardements
Thesenpapier: Die Bundeswehr plant alles selbst, was Berlin gewöhnlich Russland in die Schuhe schiebt
von Jörg Kronauer - junge Welt (21.10.)

Westliche Dominanz
Die USA wollen Iran und Nordkorea in die Knie zwingen.
von Jochen Mitschka - Rubikon (20.10.)

Völkerrechtswidrig? – Bundeswehr trainiert für Nato-Atomwaffen-Einsätze
Die Übungen erfolgen auf den Nato-Stützpunkten im pfälzischen Büchel und dem belgischen Kleine Brogel.
von Paul Linke - Sputniknews (20.10.)

Bundeswehr und Partner
Zwecks Personalrekrutierung und Attraktivitätssteigerung weitet die Bundeswehr ihre Zusammenarbeit mit deutschen Großunternehmen aus.
German Foreign Policy (20.10.)

Zwischen dem kleinen und dem großen Raketenmann
Bei den vier Parteien einer möglichen Jamaika-Koalition ist nichts zu ICAN und Abschaffung von Atomwaffen zu finden. "Deine Suche ergab 0 Treffer", heißt es auch bei den Grünen
von Detlef zum Winkel - Telepolis (19.10.)

Die europäische Interventionsinitiative
Berliner Regierungsberater loben das neue militärpolitische Grundsatzdokument der französischen Regierung  und dringen auf eine schnellere Ausweitung der deutsch-französischen Militär- und Rüstungskooperation
German Freign Policy (19.10.)

Wer ist der neue Teilzeit-Hitler?
Warum es immer noch Feindbilder gibt und wie wir uns gegen sie wehren können.
von Madita Hampe - Rubikon Jugendredaktion (18.10.)

Ein Kompromiss aus einer anderen Welt
Wie weltfremd der unionsinterne Obergrenzen-Kompromiss ist, zeigen einige aktuelle Meldungen aus den Ländern, aus denen hinter Syrien die meisten Flüchtlinge nach Deutschland kommen.
von Jens Berger - Nachdenkseiten (18.10.)

Die Westbindung Deutschlands soll erhalten werden
Dem sicherheitspolitischen Establishment sind die Deutschen immer noch zu pazifistisch
von Dirk Eckert - Telepolis (17.10.)

Die Anti-Trump-Allianz
Berlin schmiedet eine europäische Allianz gegen die Iranpolitik der Trump-Administration.
German Foreign Policy (16.10.)

. KW 41/2017: 9.10. - 15.10.

Skandalmission Minustah der UNO in Haiti endet nach 13 Jahren
UN-Einsatz mit 4.900 Soldaten war in Haiti von Beginn an heftig umstritten. Blauhelme in politische Gewalt und Missbrauch verstrickt. Cholera-Epidemie eingeschleppt
von Harald Neuber - amerika21 (15.10.)

„Humanitäre Intervention“: Neusprech für den Angriffskrieg
George Orwells „1984“ ist längst Realität. Krieg wird der Bevölkerung als Frieden verkauft.
von Peter Frey - Rubikon (14.10.)

Ein Beispiel für Nato-Kriegspropaganda
Die Studie zum Umgang mit Desinformationskampagnen gegenüber der Luftwaffe
von Christopher Schwitanski - IMI-Analyse (13.10.)

Eritrea – ein Stern in der Nacht Afrikas
Hintergründe zu globaler Armut und Flucht. Interview mit dem Dokumentarfilmer Fulvio Grimaldi.
von Bernd Duschner - Rubikon (13.10.)

Die wahren Kosten des Klimawandels: ‚Impacts World’ Konferenz in Potsdam
Wenn wir das Klima destabilisieren, kann das auch unsere Gesellschaft destabilisieren.
Potsdam Institut für Klimafolgenforschung / Lebenshaus Schwäbische Alb (12.10.)

Der transatlantische Schusswaffenmarkt
Deutsche Hersteller von Handfeuerwaffen ändern ihre Geschäftsstrategie und setzen künftig vor allem auf den Absatzmarkt USA.
German Foreign Policy (12.10.)

Syrien, Kurdistan und das große Schachspiel
Was in westlichen Medien nicht berichtet wird.
von Jochen Mitschka - Rubikon (10.10.)

Der neue Frieden auf der Krim
Ein aktueller Lagebericht von der Krim und den Auswirkungen der internationalen Blockade.
von Ulrich Heyden - Rubikon (10.10.)

Kriegsgefahr. „Die Trump-Revolution marschiert“
Nachdenkseiten (10.10.)

Neue multinationale Nato-Brigade in Rumänien gegen Russland
Propaganda und Märchen: Nato-Generalsekretär Stoltenberg in Bukarest
von Florian Rötzer - Telepolis (10.10.)

Töten ohne US-Technik
Deutsche Rüstungskonzerne werben vermehrt damit, dass sie ihre Waren unabhängig von Washington produzieren
von Jörg Kronauer - junge Welt (10.10.)

USA: Groteske Kluft zwischen Terroropfern und mit Schusswaffen Getöteten
Das Risiko, von anderen Amerikanern wie zuletzt in Las Vegas getötet zu werden, ist in den USA viel größer als die Gefahr durch den "internationalen Terrorismus". Warum wird das verdrängt?
von Florian Rötzer - Telepolis (9.10.)

. KW 40/2017: 2.10. - 8.10.

Pragmatiker der Macht
Zum 65. Geburtstag des russischen Präsidenten Wladimir Putin
von Reinhard Lauterbach - junge Welt (7.10.)

Neue Allianzen
Saudischer König zu Besuch bei Wladimir Putin in Moskau. Gespräche über Wirtschaftsfragen und Lage in Syrien
von Karin Leukefeld - junge Welt (7.10.)

In den USA findet gerade ein Militärputsch in Zeitlupe statt
von Stephen Kinzer - Deutsche Übersetzung: Luftpost (6.10.)

Jetzt auch eine neue US-Militärbasis in Israel
Die USA werden nicht müde, in weiteren Ländern Militärbasen zu bauen. Schweizer und deutsche Zeitungen interessiert das aber nicht.
von Christian Müller - Infosperber / Lebenshaus Schwäbische Alb (6.10.)

Von Recht und Unrecht in der Causa Katalonien
Wie ist es in der Causa Katalonien aus juristischer und völkerrechtlicher Sicht tatsächlich bestellt? Gespräch mit dem Strafrechtler und Rechtsphilosophen Prof. Dr. Reinhard Merkel
RT Deutsch (5.10.)

Die Ökonomie der Sezession (II)
Die gezielte Förderung einer exklusiven Kooperation deutscher Unternehmen mit wohlhabenden Regionen in Staaten mit verarmenden Landesteilen hat das Erstarken autonomistisch-sezessionistischer Bewegungen in Westeuropa systematisch begünstigt.
German Foreign Policy (5.10.)

Vergrenzungsprozesse in Niger
Militarisierung und Neokolonialisierung entlang der vorverlagerten EU-Außengrenzen
von Jacqueline Andres - IMI-Analyse (5.10.)

US-Airbase Spangdahlem: 300 Mio € für den Umbau gegen Russland
von Markus Pflüger - IMI-Standpunkt (5.10.)

Kein Spaziergang
Internes Handbuch bereitet die US-Armee auf Krieg mit Russland vor
Von Reinhard Lauterbach - junge Welt (4.10.)

Las-Vegas-Massaker: Ein mit der eigenen Gewaltkultur konfrontiertes Land
In der mit Schusswaffen überladenen und auf militärische Gewalt getrimmten US-Gesellschaft rätselt man über das Motiv des suizidalen Massenmörders, einem Spiegelbild des islamistischen Selbstmordattentäters
von Florian Rötzer - Telepolis (3.10.)

Nordirak: Was bedeutet das Referendum für wen?
Kurdistan könnte bei Gelingen des Unabhängigkeitsprojekts ein stabilisierender Faktor in der Region sein.
von Elke Dangeleit - Telepolis (2.10.)

Trumps hinterlistige Drohgebärden
Seit dem Beginn seiner Amtszeit unterlässt Trump keine Gelegenheit, um demonstrativ zu bekunden, dass er in allererster Linie ein Mann der US-Rüstungsindustrie ist.
von Mohssen Massarrat - Nachdenkseiten (2.10.)