Verschwörungsleugner: Aggressive Naivität oder gezielte Propaganda
Politische Verschwörungen sind verschwiegene Absprachen mächtiger Akteure zum eigenen Vorteil. Es prinzipiell zu leugnen, dass es solche Absprachen geben kann, bedeutet entweder eine wenig glaubwürdige Naivität oder eine böswillige Irreführung.
von Tobias Riegel – Nachdenkseiten (16.7.)

Operation gegen Kuba von den sozialen Netzen aus aufgedeckt
Mit der Frage „Was geschieht in Kuba?“ beginnt der spanische Analyst Julián Macías Tovar Schritt für Schritt aufzudecken, wie die Medienkampagne gegen die Insel organisiert wurde
Granma International (14.7.)

Die wahren Gründe für die anti-chinesische Politik der USA
Während Politik und Medien ihre zunehmend anti-chinesische Politik und Agitation mit den Fragen von Menschenrechten und Demokratie begründen, wird in Washington Klartext gesprochen.
von Thomas Röper – Anti-Spiegel (6.7.)

Juni 2021

Völlig vernagelt, trotz der Vergangenheit – Das Medienecho auf Putins versöhnlichen Essay
Am 80. Jahrestag des deutschen Überfalles auf die Sowjetunion veröffentlichte Präsident Putin einen Essay in der „Zeit“, in dem er diskret sämtliche Details des Vernichtungskrieges ausblendete und erneut um Zusammenarbeit warb. Die Reaktion der Medien war beschämend.
von Leo Ensel – RT DE (28.6.)

Wenn der Regenbogen zur Farce wird
Auch Banken, Rüstungskonzerne und sogar die skrupellosen EU-Grenzschützer der Frontex nutzen die Regenbogenfarben, um sich als „fortschrittlich“ darzustellen.
von Jens Berger – Nachdenkseiten (25.6.)

Der matschbirnige Präsident sagt: Die USA mischen sich nie in die Wahlen anderer Länder ein
Ein kritischer Blick auf die am Genfer See versammelte Presse – wenig Schmeichelhaftes und leider auch wenig, was Hoffnung auf eine kritische und faire Berichterstattung machen würde.
von Caitlin Johnstone – Deutsche Übersetzung: Nchdenkseiten (18.6.)

KenFM und Anonymus: Hacken gegen die Meinungsvielfalt
Ein Hacker-Angriff auf das Alternativ-Medium KenFM wird von großen Medien entweder ignoriert oder verniedlicht. Solidarität von anderen Journalisten? Weitgehend Fehlanzeige.
von Tobias Riegel – Nachdenkseiten (17.6.)

Freiheit für Roman und Julian!
Rufmordkampagne und politische Verfolgung gegen Assange
von Hannes Sies – Telepolis (15.6.)

Im Kriegsjournalismus
Das Magazin Rubikon ist mit Elan als Alternativmedium angetreten. Seither sieht sich die Leitung zunehmend von einer „Diktatur“ bedroht. Wer Kritik übt oder die Reihen verlässt, gilt als Nestbeschmutzer
von Harald Neuber – Telepolis (7.6.)

Weißrussland, die Grünen und die Propaganda
Die Meinungsmache rund um die Verhaftung des weißrussischen „Bloggers“ Roman Protassewitsch läuft auf Hochtouren.
Von Tobias Riegel – Nachdenkseiten (1.6.)


Ältere Beiträge