September 2023

Mit der Waffen-SS gegen Russland
Skandal um Beifall für Waffen-SS‘ler in Kanadas Parlament führt zu ersten Konsequenzen. Waffen-SS’ler werden auch im Baltikum öffentlich geehrt. Berlin lehnt UN-Resolution gegen „Glorifizierung des Nazismus“ ab.
German Foreign Poligy | 28.9.

Ukraine: Mögliche Wege an den Verhandlungstisch
Mit den immer weiter aufgestockten Waffenlieferungen wird eine rote Linie nach der anderen überschritten.
von Andreas Zumach – Infosperber | 28.9.

Nach dem Angriff von Aserbaidschan: Wer schützt die Menschen in Nagorni-Karabach?
Russland, das seit 1991 eine neutrale Position im Karabach-Konflikt eingenommen hat und seit 2020 mit einer 2.000 Mann starken Friedenstruppe in Karabach vertreten ist, hat nicht viele Mittel, um die humanitäre Situation in „Arzach“ zu verbessern.
von Ulrich Heyden – Nachdenkseiten | 26.9.

Die Bilanz der Nord Stream-Sprengung
Vor einem Jahr wurden die Nord Stream-Pipelines gesprengt. Die Tat ist immer noch nicht aufgeklärt; die Folgen für die Erdgasversorgung der Bundesrepublik wiegen schwer.
German Foreign Policy | 26.9.

Wie die USA Militärs bei zwölf Staatsstreichen in Afrika unterstützten
Von Washington gesponserte Offiziere waren an zahlreichen Putschen in westafrikanischen Ländern beteiligt. Das US-Außenministerium will nichts davon hören. Warum eigentlich?
von Nick Turse – Telepolis | 25.9.

Abzug aus dem Sahel
Frankreich und Deutschland stehen vor dem Ende ihrer Militärpräsenz und ihres Einflusses im zentralen Sahel (Mali, Burkina Faso, Niger). Stärkeren Einfluss gewinnen Russland und die USA.
German Foreign Policy | 25.9.

Syrische Flüchtlinge: Gefangen in den Netzen der Geopolitik
Syrien wird seines Territoriums und seiner Rohstoffe beraubt, die Bevölkerung wird gespalten.
Über das Thema Flucht legt sich ein Netz von Interessen regionaler staatlicher und nicht-staatlicher Akteure.
von Karin Leukefeld – Nachdenkseiten | 25.9.

KW 38 vom 18.9. bis 24.9.2023

China, Russland und USA modernisieren ihre Atomwaffentestanlagen
Die Vorbereitung auf die Durchführung von Atomtests macht das durch den Ukraine-Krieg verstärkte nukleare Wettrüsten und die Gefahr eines Atomkriegs noch einmal deutlich.
von Florian Rötzer – Overton-Magazin | 23.9.

Der „unprovozierte Krieg“: Wenn Stoltenberg und Co. die Wahrheit über die Nato-Erweiterung sagen
Ging es bei der Ukraine-Invasion um die Ausdehnung des Bündnisses bis vor die Haustür Moskaus? Das hängt davon ab, wer die Geschichte erzählt. Über Tabus in der Öffentlichkeit und Fakten in Machtzirkeln.
von Branko Marcetic – Telepolis | 23.9.

Rede des russischen Aussenministers Lawrow im UN-Sicherheitsrat
Als Sergei Lawrow vor der UNO-Vollversammlung den Standpunkt Russlands vertrat, verliess Ukraines Präsident Selensky den Saal.
Infosperber | 23.9.

Deutschlands Pazifikambitionen (II)
Berlin will enger mit Australien kooperieren: Das rohstoffreiche Land will „China-freie“ Lieferketten schaffen; Zusammenarbeit ist auch bei der Einflussnahme auf die pazifische Inselwelt geplant.
German Foreign Policy | 22.9.

Wie die Armenier in Bergkarabach die Schockwellen des Ukraine-Kriegs spüren
Erst Blockade, dann Großangriff, jetzt Anschluss an Aserbaidschan. Der Südkaukasus geriet zunehmend ins geopolitische Vakuum. Über russische Schwäche und westliche Widersprüche.
von David Goeßmann – Telepolis | 22.9.

Einflusskampf im Baltikum (II)
Mit einem deutsch geführten multinationalen Manöver auf der Ostsee untermauert Berlin seinen Regionalmachtanspruch im Baltikum – in Konkurrenz zu den NATO-Verbündeten USA und Polen.
German Foreign Policy | 20.9.

New York Times: Kiew ist für Explosion auf ukrainischem Markt verantwortlich – nicht Moskau
Die New York Times hat einen Raketenangriff auf den Markt von Kostiantynivka mit 15 Toten analysiert: Eine ukrainische Rakete soll dort explodiert sein.
von Tomasz Kurianowicz – Berliner Zeitung | 19.9.

Ein deutscher Friedensvorschlag für die Ukraine
Was kann uns vor einer Eskalation des Krieges bewahren? Dazu liegt ein Vorschlag auf dem Tisch. Es gibt auch andere Initiativen. Warum aber schweigt die EU?
von Michael von der Schulenburg – Telepolis | 19.9.

Annalena Baerbock: Wie sehr schadet diese Frau Deutschland?
Die Außenministerin möchte eine wertegeleitete Außenpolitik vertreten. Das hat nichts mit Diplomatie zu tun. Und es ist so riskant wie unehrlich.
von Harald Neuber – Telepolis | 19.9.

„Russen nicht willkommen”
Russland-Sanktionen führen zu Exzessen: Russen dürfen teils nicht mehr mit Objekten des Alltagsbedarfs in die EU einreisen; russische Geschäftsleute dürfen auch ohne Fehlverhalten sanktioniert werden.
German Foreign Policy | 18.9.

KW 37 vom 11.9. bis 17.9.2023

Gipfel der G77: Kampfansage an Westen und Industriestaaten
Bündnis der Entwicklungs- und Schwellenländer pochen auf stärkeren Einfluss. Eines der Mitglieder leitet die G20. Stehen wir vor einem globalen Umbruch?
von Harald Neuber – Telepolis | 17.9.

US-Militär verspricht „Höllenszenario“ aus Drohnenschwärmen im künftigen China-Krieg
Ein neues Projekt erfreut die US-Rüstungsindustrie. Der Ukraine-Krieg dient dabei als Testgebiet. Welche geopolitische Strategie steckt dahinter?
von Kelley Beaucar Vlahos – Telepolis | 16.9.

Die Front- und Fahnenflüchtlinge
Die Ukraine erhöht den Druck auf die westlichen Fluchtzielländer, wehrfähige und der Fahnenflucht beschuldigte Ukrainer wieder auszuliefern, da an der Front das „Kanonenfutter“ ausgeht.
von Hannes Hofbauer – Manova | 16.9.

„Russland ruinieren” (II)
Deutschland steigert Einfuhr russischen Erdöls – via Indien. EU bleibt größte Abnehmerin russischen Flüssiggases, zahlt dafür mehr als für Pipelinegas. Russlands Wirtschaft wächst, westliche Sanktionen sind gescheitert.
German Foreign Policy | 14.9.

USA wollen China und Russland aus Westasien zurückdrängen
Am Rande des G-20-Treffens in Neu-Delhi haben die USA und Saudi-Arabien eine Absichtserklärung für die Erstellung „eines Protokolls“ über die Entwicklung von „Interkontinentalen Grünen Transitkorridoren“ durch Saudi-Arabien unterzeichnet.
von Karin Leukefeld – Hintergrund | 14.9.

Russische Hardliner drängen Putin zur Eskalation, da die USA weitere „rote Linien“ überschreiten
Kreml-Kritiker werden immer lauter. Moskau drohe nur, während Washington sich immer mehr am Krieg beteiligt. Zieht Putin wegen ATACMS-Raketen die harte Linie?
von Connor Echols – Telepolis | 14.9.

AUSDRUCK: Magazin der Informationsstelle Militarisierung e.V.
Fluider Grenzraum - Checkpoint Management - Was ist Europa? - NATO-Gipfel in Vilnius - Militarisierung der Universitäten - GovTech
IMI - Sept. 2023

„Risiken im eigenen Hinterhof“
Selenskyj verlangt trotz Ausbleibens eines militärischen Durchbruchs weiter Unterstützung vom Westen, droht andernfalls mit autoritärer Transformation der Ukraine und mit Unruhen ukrainischer Flüchtlinge.
German Foreign Policy | 13.9.

Verseuchter Krieg: Werden Ukrainer mit toxischer Uranmunition allein gelassen?
USA wollen auch DU-Geschosse an Kiew liefern. Ein zerstörter britischer Panzer mit Uran-Munition zeigt, dass Ukrainer vor Kontamination nicht geschützt werden. Kriegsverbrechen?
von David Goeßmann – Telepolis | 13.9.

«Die Schweiz sollte ihre Neutralität beibehalten»
Der deutsche Luftwaffen-General a.D. Harald Kujat, der die Schweiz vor einer Annäherung an die NATO warnt und der Schweiz Festhalten an der Neutralität empfiehlt. – Das Interview ist der Zeitschrift «Zeitgeschehen im Fokus» entnommen
Globalbridge | 12.9.

Das Versagen der mächtigen Staaten beim G20-Gipfel
Kanzler Scholz spricht von „großem Erfolg“. Doch tatsächlich stellt das Treffen eine Bankrotterklärung dar. Was das für den Ukraine-Krieg, nukleare Gefahren und die globalen Krisen bedeutet.
von David Goeßmann – Telepolis | 11.9.

Rezension: „Die Jakarta-Methode“
Vincent Bevins beschreibt die mörderischen US-Programme für die Putsche in Indonesien und in Chile. Die Bundesrepublik trug Mitverantwortung.
German Foreign Policy | 11.9.

KW 36 vom 4.9. bis 10.9.2023

Ein genauer Blick auf die Annexion des Donbas
Lange lehnte Russland die Unabhängigkeit des Donbas ab. Dann trieb der Westen den Donbas sogar in die Russische Föderation.
von Jacques Baud – Infosperber | 10.9.

Die Krise in Niger begann in Libyen – nach der Nato-Intervention
2011 wurde Gaddafi in Libyen mithilfe von USA und Nato gestürzt. Obama und Clinton wurden deswegen gefeiert. Die Menschen in der Sahelzone bezahlen bis heute die Rechnung dafür – und beginnen zu rebellieren.
von Branko Marcetic – Telepolis | 9.9.

Ein anderer Elfter September – Der Putsch in Chile
Heute sind sich die meisten Beobachter darüber im Klaren, dass es bei dem Putsch vom 11. September 1973 eher um die Durchsetzung eines neuen radikal-kapitalistischen Gesellschaftsexperiments handelte.
von Hermann Ploppa – Apolut | 9.9.

Pentagon hat mit Munition mit abgereichertem Uran oder mit Streumunition keine Probleme
DU-Munition ist halt am effektivsten gegen die Russen, sagt Pentagon-Sprecherin Singh. Effektiv werde auch von Kiew amerikanische Streumunition eingesetzt.
von Florian Rötzer – Overton-Magazin | 8.9.

Depleted Uranium: Für ein völkerrechtliches Verbot von Uranmunition
Verseuchung von Bevölkerung und Umwelt droht: USA wollen Ukraine mit radioaktiv strahlenden Geschossen ausrüsten
Von Ute Rippel-Lau, IPPNW – Junge Welt | 8.9.

Panzer für Europa (II)
Deutsche Rüstungsindustrie schmiedet neue Kampfpanzer-Allianz – ohne Frankreich. Damit könnte die deutsch-französische Rüstungskooperation endgültig Schiffbruch erleiden. Berlin priorisiert nationale Interessen.
German Foreign Policy | 8.9.

Imperialismus: Souverän und abhängig
Niger, Afrika und der Westen. Eine Lektion über Souveränität, Demokratie und Entwicklung (Teil 2 und Schluss)
Von Renate Dillmann – Junge Welt | 7.8.
Imperialismus, Niger: Vorteile sichern
Niger, Afrika und der Westen. Eine Lektion über Souveränität, Demokratie und Entwicklung (Teil 1)
Von Renate Dillmann – Junge Welt | 6.8.

Ukraine-Eskalation: Nach Streubomben nun auch Uran-Munition aus den USA
Washington will Geschosse mit abgereichertem Uran liefern. Russland droht, mit gleicher Munition zu antworten. Warum DU-Geschosse, Streubomben und Landminen den Krieg weiter verseuchen.
von David Goeßmann – Telepolis | 6.9.

Annalena Baerbock und das Außenamt: Von der kleinen Kunst der Twitter-Diplomatie
Deutsche Botschafter sollen deutsche Werte offensiver vertreten. Ist das eine gute Idee? Wohl kaum, zeigen zwei Beispiele.
von Harald Neuber – Telepolis | 5.9.

Wertebasierter Völkermord“
Im Südkaukasus droht laut Experten ein Genozid in Berg-Karabach durch die Regierung Aserbaidschans. Die Bundesregierung baut ihre jahrzehntelange enge Zusammenarbeit mit dieser aktuell aus.
German Foreign Policy | 4.9.

»Wir können politisch alles Mögliche ändern, nur nicht die Geografie«
Für den künftigen Umgang mit Russland sind Antworten auf folgende Fragen entscheidend: Welche Rolle spielt das von Russland immer wieder angesprochene Sicherheitsbedürfnis?
von Gabriele Krone-Schmalz – Overton-Magazin | 4.9.

KW 35 vom 28.8. bis 3.9.2023

»Eine Nachkriegsordnung ist nicht ohne oder gar gegen Russland möglich«
Man muss kein Verständnis für den außenpolitischen Kurs Russlands haben – aber verstehen, wie dieses große Land in Osteuropa tickt, sollte man schon.
Interview mit Gabriele Krone-Schmalz – Overton-Magazin | 1.9.

Der nächste EU-Militäreinsatz in Westafrika
EU plant neuen Militäreinsatz in vier Küstenstaaten Westafrikas. Damit soll der Verlust jeder Militärpräsenz im Sahel nach einem eventuell unumgänglichen Rückzug aus Niger verhindert werden.
German Foreign Policy | 1.9.

August 2023

Deutschlands Angst und Amerikas Sicherheit
Klimakatastrophe, Migration und Wohlstandsverlust – der Pessimismus der Deutschen hat viele Gründe. Das war mal anders. Doch die schlechte Stimmung erfüllt wieder einen Zweck.
von Wolfgang Sachsenröder – Telepolis | 31.8.

Den Krieg mit einem Verhandlungsfrieden beenden
Legitime Selbstverteidigung und das Streben nach einem gerechten und dauerhaften Frieden sind kein Widerspruch. Ein Verhandlungsvorschlag von Professor Dr. Peter Brandt, Professor Dr. Hajo Funke, General a. D. Harald Kujat und Professor Dr. h. c. Horst Teltschik.
Globalbridge | 30.8.

Bermuda-Dreieck für Steuergelder
Die Bundesregierung dokumentiert den finanziellen und materiellen Umfang ihrer Kriegsbeteiligung.
Friedenkoeln (DFG-VK) | 30.8.

50 Jahre Pinochet-Putsch gegen die Unidad Popular – Lektionen für heute
Sowohl die Regierung Boric wie auch politische und soziale Organisationen haben dazu aufgerufen, vielfältige Gedenkveranstaltungen durchzuführen. International bereiten sich viele Persönlichkeiten auf eine Reise nach Chile vor, die in den 1.053 Tagen der Regierung Allende solidarisch an deren Seite standen.
von Peter Wahl – Nachdenkseiten | 29.8.

IWF und Weltbank stellten der Ukraine ein Ultimatum
Fast vier Wochen nach Infosperber informierte auch die «NZZ am Sonntag» über den Ausverkauf des ukrainischen Ackerlandes.
von Urs P. Gasche – Infosperber | 29.8.

Der Mythos einer starken Nachkriegs-Ukraine
In Washington glaubt man, dass im Zuge des Ukraine-Kriegs eine blühende Demokratie entstehen wird. Doch das ist Wunschdenken. Warum der Krieg so schnell wie möglich beendet werden sollte.
von George Beebe – Telepolis | 29.8.

Zeitenwende heißt Sozialabbau!
Die Auseinandersetzungen über Sozialkürzungen zugunsten von Militärausgaben und 2%-Ziel sind eröffnet
von Jürgen Wagner – IMI-Studie | 28.8.

Neue Weltordnung: Willkommen bei den BRICS-11
Am Ende wurde Geschichte geschrieben. Die BRICS-Staaten übertrafen selbst die größten Erwartungen und machten mit der Erweiterung der Gruppe auf BRICS 11 einen Riesenschritt in Richtung Multipolarität.
Von Pepe Escobar – Hintergrund | 28.8.

KW 34 vom 21.8. bis 27.8.2023

Vom Hinterhof zum Vorgarten – 200 Jahre Monroe-Doktrin
Es bleibt weiterhin bei der Selbstwahrnehmung der USA als „God’s own country“
Von Gerhard Mertschenk – amerika21 | 27.8.

Ukraine: Staatsräson und Mythen vom homogenen Kampfeswillen
Angeblich will „die Bevölkerung“ keinesfalls Gebiete aufgeben. Wozu dann Ausreisesperren für Männer? Ein naheliegender Lösungsvorschlag wird skandalisiert.
von Peter Nowak – Telepolis | 27.8.

US-Chirurgen berichten aus der Ukraine
Jeder vierte Verwundete, der nahe der Front behandelt wird, ist im Schock. Auch schwerste Verbrennungen sind häufig.
von Martina Frei – Infosperber | 26.8.

Signalisiert die US-Regierung einen neuen endlosen Krieg in der Ukraine?
Während die Gegenoffensive scheitert, werden die Ziele für Gespräche stillschweigend verschoben. Die USA halten zugleich an maximalistischen Forderungen fest. Das birgt Gefahren.
von Branko Marcetic – Telepolis | 25.8.

Ukraine-Krieg: Wie Indien sich vom Westen emanzipiert
Im Ukraine-Krieg sieht nicht nur Indien einen europäischen Konflikt, der schädlich für die ganze Welt ist. Der Westen und das internationale System hätten versagt. Wie das bevölkerungsreichste Land eine Neuordnung mit China und Co. anstrebt.
von John P. Neelsen – Telepolis | 25.8.

Baerbock und die Drohnen auf Moskau: völkerrechtlich unbedenklich?
Deutsche Außenministerin hält ukrainische Drohnenangriffe für „vom internationalen Recht gedeckt“. Warum das für eine Völkerrechtlerin erstaunlich ist.
von Roland Bathon – Telepolis | 24.8.

Brics: Verschlafen die USA den Untergang der unipolaren Welt?
Gipfel in Johannesburg: Während die G7 lamentieren, wollen die aufstrebenden Staaten die globalen Probleme angehen und im Ukraine-Krieg auf Diplomatie setzen. Wie reagieren die USA auf den Aufschwung an Multipolarität?
von Sarang Shidore – Telepolis | 24.8.

Europäische Gemeinsamkeiten und Perspektiven: Kultur als Basis für Frieden und Prosperität
von Wolfgang Bittner – Nachdenkseiten | 22.8.

Kanzler des Niedergangs
Der Kniefall Olaf Scholz’ vor dem US-Imperialismus zerstört den Frieden in Europa und den deutschen Industriestandort. Olaf Scholz ist der neunte Amtsinhaber nach dem Zweiten Weltkrieg. Und schon jetzt steht fest, dass er der Kanzler des Niedergangs sein wird.
Von Oskar Lafontaine – Nachdenkseiten | 22.8.

Wiederholt sich die Geschichte?
Der bisherige Kriegsverlauf in der Ukraine ähnelt den Anfängen an der Westfront des Ersten Weltkriegs | Rüstungsausgaben und Bewaffnung | Truppenstärke, Mobilmachung und Kriegswirtschaft | Deutliche Unterschiede zum Ersten Weltkrieg | Warum der Krieg in der Ukraine trotzdem eskalieren könnte
von Karsten Montag – Nachdenkseiten| 21.8.

Ukraine-Krieg: Hätten die USA früher mit Russland verhandeln sollen?
Fortschritte der ukrainischen Streitkräfte bleiben weitgehend aus. Diskussion über Ursachen des Scheiterns beginnt. Auch die Phalanx von Unterstützern Kiews wackelt.
von Bernd Müller – Telepolis | 21.8.

KW 33 vom 14.8. bis 20.8.2023

Geht die Gewerkschaft ver.di auf Kriegskurs?
Ein Bündnis linker Basisgewerkschafter fürchtet beim Bundeskongress das Schleifen friedenspolitischer Grundsätze. In einem Aufruf fordern sie die öffentliche Debatte darüber ein.
von Peter Nowak – Telepolis | 20.8.

Im Westen breitet sich Skepsis über die ukrainische Offensive aus
Schnelle Erfolge dürfte es nicht geben, es wird ein „langer, blutiger und langsamer Krieg“ (Milley), den die Nato-Staaten, aber auch die Ukraine nicht durchhalten können.
von Florian Rötzer – Overton-Magazin | 19.8.

Kämpfen deutsche Rechtsextreme in der Ukraine gegen die Russen?
Die Bundesregierung bestätigt, dass deutsche Extremisten in die Ukraine gereist sind, um dort zu kämpfen. Verwenden sie gar westliche Waffen?
von Michael Maier – Berliner Zeitung | 18.8.

John Mearsheimer über den Ukraine-Krieg: Die Zukunft sieht düster aus
Die Hauptakteure halten an maximalistischen Zielen fest, weswegen ein praktikabler Friedensvertrag unmöglich erscheint – die jüngste Veröffentlichung des US-Politikwissenschaftlers und ein Kommentar.
von Klaus-Dieter Kolenda – Telepolis | 18.8.

Russland ist und war immer ein zuverlässiger Energielieferant
Entgegen gängiger Behauptungen hat Russland die Ausfuhr von Erdgas kaum je zu politischen Zwecken genutzt.
von Jacques Baud – Infosperber | 17.8.

Video mit Jeffrey Sachs über die Neocons in den USA.
Er wird befragt von Pascal Lottaz, einem Schweizer Politologen, der in Kyoto in Japan arbeitet.
Globalbridge | 17.8.

Afghanistan: »Hölle auf Erden«
Vor zwei Jahren zog die NATO aus Afghanistan ab. Der Krieg gegen die afghanische Bevölkerung aber hält an. Die westlichen Sanktionen gegen die Taliban sorgen für Hunger und Elend
von Joachim Guilliard – Junge Welt | 16.8.

Der Tod des Friedens-Aktivisten und Whistleblowers Daniel Ellsberg
Reflexionen zum Sicherheitsstaat und zur Anti-Kriegs-Bewegung
(Anmerkung d. Red.: siehe auch früheren Beitrag in Telepolis)

von Roger Harris – Pressenza | 15.8.

Erst Leopard-Panzer, jetzt Taurus-Marschflugkörper: Debatte mit verteilten Rollen
Bei der Debatte um weitere Waffen für die Ukraine wiederholen sich die Argumente der letzten Monate. Die Rollen sind klar verteilt. Ein Vorwurf wird dabei besonders betont.
von Peter Nowak – Telepolis | 15.8.

Aufmarsch im Indopazifik
US-Militärbasen, koloniale Traditionen, (deutsche) Kanonenbootpolitik
Beitrag aus der letzten Ausgabe der Lunapark21 als Online-Fassung
von Karl-Heinz Peil – Lunapark21 | 15.8.

Syrien in der Grauzone: Wie Menschen zu Geiseln und Staaten destabilisiert werden
Die grundlegende Idee des Roten Kreuzes ist seit seiner Gründung, dass kriegsverletzten Menschen geholfen wird, unabhängig davon, auf welcher Seite sie gekämpft haben. Das gleiche Prinzip gilt bei internationaler Hilfe für notleidende, hungernde Bevölkerungen allerdings nicht.
von Karin Leukefeld – Globalbridge | 14.8.

KW 32 vom 7.8. bis 13.8.2023

Der Mythos einer starken Nachkriegs-Ukraine
Den Konflikt bald zu beenden, wird Kiew eine Chance zum Wiederaufbau gewähren. Bis dahin werden ihre Aussichten auf einen wirtschaftlich aufblühenden demokratischen Staat weiter schwinden.
von Georg Beebe – Overton-Magazin | 13.8.

Tunesien: Ab in die Wüste (II)
Dutzende Flüchtlinge sind nach ihrer Deportation durch tunesische Behörden in die Wüste verdurstet. Während die ersten starben, schloss „Team Europe“ (von der Leyen) mit Tunis einen Flüchtlingsabwehrdeal.
German Foreign Policy | 10.8.

Die eiserne Logik der Eskalation: Weiterspielen oder die Notbremse ziehen?
In fast regelmäßigen Abständen droht Russland direkt oder indirekt mit Atomkrieg. Die Mainstream-Medien beschwichtigen: Leere Drohungen. Hunde, die bellen, beißen nicht?
von Hans-Peter Waldrich – Telepolis | 10.8.

Die andere Staatsräson
Die Bundesrepublik macht sich für die Verfolgung von Kriegsverbrechen in aller Welt stark – während sie jahrzehntelang für Strafbefreiung für deutsche Kriegsverbrecher im Ausland kämpfte.
German Foreign Policy | 8.8.

Die Kontroverse über den manipulierten OPCW-Bericht zu einem angeblichen Einsatz chemischer Waffen in Douma, Syrien, April 2018
Von Karin Leukefeld – Nachdenkseiten | 7.8.

KW 31 vom 31.7. bis 6.8.2023

Chile: USA sollen ihre Rolle beim Putsch gegen Salvador Allende offenlegen
Gefragt sind die Akten ohne Schwärzungen. Tiefe Feindseligkeit Richard Nixons und seiner rechten Hand Henry Kissinger gegenüber Allende
Von Pagina12 – Redaktion amerika21 | 4.8.

Der Korea-Kompromiss
Der Waffenstillstand im Koreakrieg vor genau 70 Jahren könnte in der Gegenwart des Ukrainekrieges Anlass zu einigen nützlichen Überlegungen sein
von Norman Paech – Nachdenkseiten | 4.8.

Ukraine-Krieg: »Wir kämpfen gegen denselben Feind«
Die militarisierte linke Ukraine-Solidarität steckt im faschistischen Sumpf und bläst zum Angriff auf ihre Kritiker
Von Susann Witt-Stahl – Junge Welt | 4.8.

Die Krim – geostrategischer Dreh- und Angelpunkt
Die Neuvermessung der Welt, mithin die Kräfteverschiebungen, hat einen Namen: Geopolitik und Geostrategie. Hierzu zählen im östlichen Europa zwei Binnenmeere, die Ostsee und das Schwarze Meer mit ihren jeweiligen Zugängen und der Krim im Schwarzen Meer.
von Alexander Neu – Nachdenkseiten | 4.8.

Niger ist das vierte Land in der Sahelzone, das einen antiwestlichen Putsch erlebt
Das Land ist reich an Bodenschätzen, profitiert aber kaum davon, weil der Bergbau nach wie vor von der ehemaligen Kolonialmacht Frankreich dominiert wird. Und die USA haben in Niger mehrere Militärbasen.
von Vijay Prashad Kambale Musavuli – Globalbridge | 3.8.

Putsch im Niger
Dem Westen geht es nicht um Demokratie, sondern um Rohstoffe und Flüchtlingsabwehr. Im schlimmsten Fall droht dem bettelarmen Land und der gesamten Region nun ein Stellvertreterkrieg zur Restauration europäischer und auch amerikanischer Interessen.
von Jens Berger – Nachdenkseiten – 3.8.

Stürzendes US-Wirtschaftsimperium, Europas Angst und Chinas Aufstieg
Die neofeudale Wende hat den Westen in die ökonomische Sackgasse geführt. Kriege und Sanktionen garantieren keine globale Kontrolle mehr. Warum wir in eine neue Ära eintreten. (Teil 2, Schluss)
von Michael Hudson – Telepolis | 3.8.

Drohender Krieg gegen China: Wie der Westen sich selbst deindustrialisiert
Der Versuch, Russland wegen der Ukraine-Invasion wirtschaftlich zu strangulieren, ist gescheitert. Die USA fordern nun von Europa auch die Abkopplung von China. Warum das Ende nur katastrophal sein kann. (Teil 1)
von Michael Hudson – Telepolis | 2.8.

Die Profiteure des Armageddon
Oppenheimer und die Geburt des nuklear-industriellen Komplexes.
von William D. Hartung – Overton-Magazin | 2.8.

Juli 2023

Nato-Ostflanke: „Gewisses Niveau der Abschreckung“ in Polen
Das Land wird bald der Nato-Staat mit dem prozentual höchsten Militäretat. Angeblich will es Milliarden von Korea leihen. Doch der Armee drohen Personalprobleme.
von Jens Mattern – Telepolis | 31.7.

Jacques Baud zum Ukraine-Krieg: „Wir müssen langsam wieder zurück in die Realität kommen“
Das Gedankengerüst der konventionellen Kriegsführung ist nach Baud im Westen verschwunden, deswegen haben Russen intellektuell einen Vorteil gegenüber der NATO. (Teil 2)
Interview von Florian Rötzer – Overton-Magazin | 31.7.

KW 30 vom 24.7. bis 30.7.2023

Warum wir uns vor Moralisten hüten sollten
Unsere Regierung betreibt eine „wertegeleitete“ Politik. Diese Problematik analysiert der Politikwissenschaftler Michael Lüders in seinem neuen Buch „Moral über alles? Warum sich Werte und nationale Interessen selten vertragen“.
von Udo Brandes – Nachdenkseiten | 30.7.

Militärputsch in Niger: Rückschlag für Green Berets der USA
Der Westen verliere einen Freund in der Sahelzone, heisst es. Von den militärischen Aspekten hört man in den Medien wenig.
von Helmut Scheben – Infosperber | 30.7.

Wirtschaftskriege: „The West against the Rest“
Aktualisierter Workshop-Beitrag, u.a. in der Friedenswerkstatt „Stopp Ramstein 2023“ am 21.Juni 2023
Dazu passend:
Naledi Pandor: Plädoyer für Fairness, Multipolarität und eine demokratischere UNO
Zusammenfassung zum Interview mit der Außenministerin Südafrikas Naledi Pandor vor dem Russland-Afrika-Gipfel
von Joachim Guilliard – JG Blog | 29.7.

China-Strategie der Bundesregierung: Aktionismus, Protektionismus und Inkompetenz
Der neue Kurswechsel bedeutet Protektionismus aufgrund von schlechter Beratung durch milliardenschwer bezahlte US-Thinktanks, die die deutsche Wirtschaft sabotieren.
Von Christian Wagner – Nachdenkseiten | 29.7.

“Unter den Russen waren wir frei”
Zum Einfluss von Faschisten im Baltikum und der Ukraine
von Rainer Rupp – Apolut | 28.7.

Jacques Baud: „Die Russen wollen nicht weiter westlich in die Ukraine vorstoßen“
Warum Russland das Getreideabkommen suspendiert hat, über die ukrainische Großoffensive, die Schwierigkeiten des ukrainischen Militärs und den Betrug an den Ukrainern.
Interview von Florian Rötzer – Overton-Magazin | 28.7.

Beschleunigtes Aufrüsten
Unter deutscher Beteiligung beschleunigt die NATO ihre 2014 begonnene Vorbereitung auf einen Krieg mit Russland. Bundeswirtschaftsministerium fordert Demokratieabbau zugunsten schnellerer Aufrüstung.
German Foreign Policy | 28.7.

US-Milliarden verhelfen Israel in Richtung Gottesstaat
Regierung hebelt die Justiz aus – Siedlungspolitik verhindert Zweistaatenlösung. Zaghaft regt sich jetzt Widerstand gegen US-Hilfe.
von Urs P. Gasche – Infosperber | 27.7.

Russischer Marxist Boris Kagarlitsky verhaftet
Dem 1951 geborenen Soziologen wird „öffentlicher Aufruf zum Terrorismus, Rechtfertigung von Terrorismus und Propaganda für Terrorismus über Medien und das Internet“ vorgeworfen. Ihm droht eine Haftstrafe von fünf Jahren.
von Ulrich Heyden – Nachdenkseiten | 27.7.

Zukunftsaussichten: Der Bevölkerungsrückgang macht die Ukraine wirklich zum „Land 404“
Der Bevölkerungsrückgang in der Ukraine macht eine wirtschaftliche Erholung und einen Wiederaufbau des Landes in naher Zukunft praktisch unmöglich. In Europa entsteht gescheiterter Staat.
von Thomas Röper – Anti-Spiegel | 27.7.

Der Krieg macht die Ukraine zum Vasallenstaat des Westens
Die Ukraine kämpft für Unabhängigkeit. Doch die Gläubiger diktieren den Ausverkauf der Heimat. Oligarchen und Konzerne profitieren.
Infosperber | 26.7.

Pakistan: Kooperationspartner von Anfang an
Bereits seit den 1950er Jahren arbeiten die Bundesrepublik Deutschland und das südasiatische Pakistan eng miteinander zusammen. Heute sucht Berlin über das Land seine Stellung am Indischen Ozean zu stärken.
German Foreign Policy | 26.7.

Ist die westliche Strategie in Bezug auf Russland zielführend?
Ein Buchauszug
von Jacques Baud – Nachdenkseiten | 25.7.

Die Ukraine-Unterstützung der Bundesregierung: Koste es, was es wolle …
Das Prinzip „So lange wie nötig…” ist die grundsätzliche Aussage der meisten bundesdeutschen Politiker, wenn es um die Frage geht, wie lange man die Unterstützung der Ukraine aufrechterhalten will.
Von Jürgen Hübschen – Nachdenkseiten | 25.7.

„Ein irreversibler demographischer Schock”
Experten warnen vor dauerhaftem massivem Bevölkerungsschwund in der Ukraine durch Kriegstote und Flucht. Vor allem die jüngere Generation und Hochqualifizierte drohen beim Wiederaufbau zu fehlen.
German Foreign Policy | 25.7.

Krieg und Völkerrecht
UNO-Charta – Angriff auf das umfassende Gewaltverbot – „Volksrepubliken“ und „Weiterentwicklung“ des Völkerrechts – Angriffe auf die Ukraine
von Alexander Neu – Nachdenkseiten | 24.7.

Ukraine-Krieg: Zum Sieg mit Crowdfunding, Merchandising und Business
Die EU möchte Milliarden Euro für die Ukraine freimachen und schafft es nicht. Die Nato versackt in Bürokratie. Welche Lösungen der Kapitalismus für den Krieg findet.
von Wolfgang Sachsenröder – Telepolis | 24.7.

KW 29 vom 17.7. bis 23.7.2023

Chomsky: Was passiert, wenn Befehlen aus Washington nicht gefolgt wird?
Es ist die Zeit der Monster. Chomsky beschreibt die Zerfallsprozesse. Rechter Kollaps in den Ex-Zentren, rebellierende Konzerne, Befehlsverweigerung der aufsteigenden Staaten. Und dann?
Interview von C.J. Polychroniou mit Noam Chomsky – Telepolis | 23.7.

China-Strategie der Bundesregierung: Die zweite Front
Die Position Berlins gegenüber Beijing hätte schärfer ausfallen können. Dennoch spricht aus dem Papier die Orientierung an den USA. Das schafft zwei schwere Konflikte.
von Norman Paech – Telepolis | 21.7.

Veto gegen Brüssel
Lateinamerikanische Staaten verweigern Schulterschluss mit Militaristen und fordern Reparationen für Sklaverei
von Manuela Tovar – UZ | 21.7.
dazu auch:
EU verfehlt auf dem Gipfel mit den Celac-Ländern das Thema
Lateinamerika mit klaren Vorschlägen zu einer biregionalen Kooperation, EU will Manövriermasse gegen Russland und „Global Gateway“. Celac betont Entwicklung und gerechte Wirtschaftsbeziehungen
Von Marta Andujo – amerika21 | 19.7.

Jacques Baud: Westliche Politiker und Journalisten in Ideologie des Hasses gefangen
Buchrezension: „Putin – Herr des Geschehens?“
von Tilo Gräser – Nachdenkseiten | 20.7.

Einem dritten Weltkrieg einen Schritt näher
Am 11. und 12. Juli 2023 haben sich die Staats- und/oder Regierungschefs der 31 NATO-Mitgliedstaaten bereits am ersten Tag noch vor 18 Uhr ein formelles «Summit Communiqué» veröffentlicht. Das Papier umfasst auf 25 Seiten 90 Punkte. Das Papier muss also als jetzt abgesegnetes offizielles politisches Programm der NATO-Führung verstanden werden.
Persönliche Anmerkungen von Christian Müller – Globalbridge | 19.7.

Ab in die Wüste
EU reagiert auf Deportation von Flüchtlingen durch tunesische Behörden in die Wüste mit umfassenden Finanzhilfen für Tunis und der Unterzeichnung eines Flüchtlingsabwehrdeals.
German Foreign Policy | 18.7.

Das erste Opfer im Kriege – Über Genozide, Entnazifizierungsaktionen, Vernichtungskriege und Opferkonstruktionen
Kriegszeiten sind Zeiten der Demagogie, der Propaganda und der Lügen. Das gilt auch für den gegenwärtigen Krieg in der Ukraine. Und zwar für alle Seiten.
von Leo Ensel – Globalbridge | 17.7.

KW 28 vom 10.7. bis 16.7.2023

Terror
In Israel redet man allenthalben von der Bekämpfung des Terrors. Um welchen Terror geht es da?
von Moshe Zuckermann – Overton-Magazin | 15.7.

Währungs-Rebellion: Was kommt nach dem Dollar?
Der Öl-Waffen-Kreislauf zwischen den USA und Saudi-Arabien machte den Petrodollar zum Machtzentrum. Doch diese Lovestory geht dem Ende entgegen. Über die Offensiven des Globalen Südens.
von Justin Podur – Telepolis | 14.7.

Krone-Schmalz erhält Friedenspreis – Und die „Experten“ kochen über
Erst kürzlich wurde Krone-Schmalz in Mainz ein zugesagter Raum verwehrt. Nun wird sie wegen der Preisverleihung einmal mehr diffamiert: von „Experten“, die in einer sachlichen Debatte keine Chance gegen sie hätten.
von Tobias Riegel – Nachdenkseiten | 14.7.

Warum die Ukraine niemals Mitglied der Nato werden darf (und wohl auch nicht wird)
Eine „Beitrittsperspektive“ für Kiew hat es nie gegeben – alles andere wäre realpolitischer Irrsinn. Was bei der Debatte aus dem Blick gerät. Und welche Erkenntnis der Universität Uppsala wir beherzigen sollten.
von Harald Neuber – Telepolis | 13.7.

Der Gipfel von Vilnius
NATO-Gipfel beschließt konkrete Operationspläne für etwaigen Krieg gegen Russland. Um die Aufrüstung dafür zu ermöglichen, muss viel stärker gerüstet werden. Ukraine erhält keine NATO-Beitrittszusage, aber Sicherheitsgarantien.
German Foreign Policy | 13.7.

Entkopplung zwischen Nato und Russland: Die Diplomaten gehen – kommt nun der Krieg?
Hunderte Botschaftsmitarbeiter aus Nato-Raum ausgewiesen. Zunächst herrschte Genugtuung, nun droht sicherheitspolitisch ein Fiasko.
von Harald Neuber – Telepolis | 11.7.

Dient die Ukraine dem Westen zur Müllhalde, zur kostengünstigen Entsorgung alter Waffen und Munition?
Die Begründungen, Streumunition an die Ukraine zu liefern, sind ebenso scheinheilig wie die Argumentation feige ist, dass man den USA jetzt nicht in den Arm fallen dürfe (Steinmeier).
von Florian Rötzer – Overton-Magazin | 10.7.

Das fragwürdige Verhältnis des Westens zu Neutralität, freier Bündniswahl und Völkerrecht
Der Krieg Russlands gegen die Ukraine ist, wie wohl kaum noch ernsthaft bestritten werden dürfte, auch ein Krieg zwischen Russland und der NATO
von Alexander Neu – Nachdenkseiten | 10.7.

Streubomben für die Ukraine missachten humanitäres Völkerrecht
Die Beschwichtigungen der USA und der Ukraine sind grob verharmlosend und irreführend. Das zeigt die Geschichte der Streubomben.
von Andreas Zumach – Infosperber | 10.7.

KW 27 vom 3.7. bis 9.7.2023

US-Think-Tank schlägt taktische Atomwaffen an die Ukraine vor
Das werde Russland vom Atomwaffeneinsatz abschrecken, meint das von Rüstungskonzernen mitfinanzierte American Enterprise Institute.
von Urs P. Gasche – Infosperber | 9.7.

Alleingang: Mali wirft Blauhelme aus dem Land
Mit der Annahme der neuen Verfassung durch ein Referendum ist Mali auf dem Weg zur Demokratie. Zugleich isoliert es sich mit dem Rausschmiss der UN-Mission Minusma weiter vom Westen.
von Pablo Flock – Telepolis | 9.7.

Wird der Ukraine-Krieg zum Verhängnis für die Europäische Union?
Die EU trägt nicht nur eine Mitverantwortung an der sukzessiven Zerstörung der Ukraine. Sie verfolgt zudem auch eine geradezu selbst-zerstörerische Außenpolitik.
von Michael von der Schulenburg – Globalbridge | 7.7.

Deutschlands drohender Abstieg: „wertebasierte, feministische Außenpolitik“ wichtiger als wirtschaftliche Kooperation mit China
Beim Besuch des chinesischen Premierministers Li Qiang Ende Juni 2023 in Deutschland wurden Verhandlungen mit der Wirtschaft, für den Klimaschutz und zu Win-win-Kooperationen geführt. Doch die Realität steht dazu im Gegensatz.
Von Christian Wagner – Nachdenkseiten | 7.7.

Jonas Tögel: Die kulturelle Manipulation durch die NATO
Für viele von uns ist Krieg immer noch etwas sehr Physisches, eine Auseinandersetzung auf dem Schlachtfeld. Bei den politisch Verantwortlichen rückt jedoch eine weitere Komponente immer stärker in den Fokus: die Psychologie. So treibt auch die NATO seit dem Jahr 2020 eine neue Form der psychologischen Kriegsführung voran: die sogenannte „Kognitive Kriegsführung“, die von der NATO selbst als die „fortschrittlichste Form der Manipulation“ bezeichnet wird.
von Jonas Tögel – Nachdenkseiten | 7.7.

Zeitenwende – Aufrüstung und Militarisierung in Deutschland
(PDF-Ausgabe)
von Lühr Henken – Rotfuchs Juli-Aug. 2023

Einflusskampf im Baltikum
Die Bundesrepublik intensiviert ihren Einfluss im Baltikum und plant einen Militärstützpunkt in Brigadestärke in Litauen – aufbauend auf der bereits 2014 eingeleiteten Militarisierung der Region.
German Foreign Policy | 6.7.

Angriff auf Dschenin: Israelische Unsicherheitspolitik
Die Militäroperation in Dschenin wird dargestellt, als handle es sich um eine Abweichung vom sonstigen Vorgehen in den besetzten Gebieten. Die jüngste Gewalt markiert jedoch nur die Zuspitzung des Normalzustands.
Von Chris Whitman – medico | 5.7.

Wie der Verfassungsschutz in die Meinungsfreiheit eingreift
Der deutsche Inlandsgeheimdienst wird zunehmend zum politischen Akteur. Macht sich Behördenchef Haldenwang einer strafbaren Nötigung im Amt schuldig? Und was hat das mit Orwells „1984“ zu tun?
von Peter Schindler – Telepolis | 4.7.

Jacques Baud: „Unsere Politiker und Medien machen sich keine Sorgen über die Ukrainer“
Warum es bei der ukrainischen Offensive hakt, warum der Westen alte Waffensysteme liefert, warum das russische Militär unterschätzt wird und warum dem Westen nichts an der Ukraine liegt.
Interview von Florian Rötzer – Overton-Magazin | 4.7.

Zug um Zug: Putins Radikalisierung zum antiwestlichen Nationalisten
Sicherheitsgefühl durch Religion und Atomwaffen: Was sich im denken des russischen Präsidenten änderte – und wie es dazu kam.
von Hajo Funke – Telepolis | 4.7.

Auf dem Weg zur Eigenständigkeit
Die Bundeswehr muss ihren gescheiterten Einsatz in Mali schneller beenden als geplant. In Mali und im angrenzenden Burkina Faso gewinnt der Kampf um Unabhängigkeit vom Westen an Fahrt.
German Foreign Policy | 3.7.

KW 26 vom 26.6. bis 2.7.2023

Deutsche Marine in der Zeitenwende: Volltreffer, viel Geld versenkt
Die Anschaffung neuer, strategisch wichtiger Spionageschiffe ist ein Großprojekt. Es galt als gesichert. Bis Fragen zu den Verträgen mit einer Schlüsselindustrie aufkamen.
von Jürgen Wagner – Telepolis | 1.7.

Juni 2023

Brüssel im totalen Wirtschaftskrieg: Das 11. EU-Sanktionspaket
Es ist das elfte, wenn man mit Februar 2022 zu zählen beginnt. Tatsächlich waren schwarze Listen und wirtschaftliche Zwangsmaßnahmen gegen missliebige Personen und Unternehmen bereits im März bzw. April 2014 aufgelegt worden.
von Hannes Hofbauer – Nachdenkseiten | 29.6.

Bundeswehr-Kampfbrigade nach Litauen
Trotz Warnung von Sicherheitsexperten: Pistorius verstößt mit dauerhafter Stationierung in Litauen gegen NATO-Russland-Grundakte
von Florian Warweg – Nachdenkseiten | 28.6.

Nationale Sicherheitsstrategie Deutschlands: Mit unsicheren Kantonisten in die Sackgasse
Das Dokument ist über weite Strecken eine Zusammenstellung unverbindlicher Absichtserklärungen und Zustandsbeschreibungen, wie von manchen Kritikern bemerkt wurde.
von Ralph Bosshard – Globalbridge | 28.6.

Der Übergang zur Diplomatie (II)
Multilaterale Verhandlungen mit Kiew zur Beendigung des Ukraine-Krieges haben begonnen – erstmals unter Beteiligung des Westens. Globaler Süden setzt Suche nach Friedenslösung fort.
German Foreign Policy | 28.6.

Flucht und Migration: Lob der Schlepper und Schmuggler
Sind Fluchthelfer Kriminelle oder Helden? – Mal liegen Jahrzehnte zwischen zwei Lesarten, mal sind es nur 100 Kilometer. Was auf einer ungewöhnlichen Gala in Berlin dazu gesagt wurde.
von Peter Nowak – Telepolis | 27.6.

75 Jahre Israel – 75 Jahre Naqba
Vortrag auf der vom 9. bis 11. Juni stattgefundenen Jahreskonferenz der Deutsch-Palästinensischen Gesellschaft in Höxter zum 75-jährigen Jubiläum der Staatsgründung Israels
von Norman Paech – Nachdenkseiten | 26.6.

Putschversuch in Russland
Westen beobachtet gescheiterten Putschversuch in Russland mit Sorge wegen möglicher Instabilität rings um die russischen Nuklearwaffen; Interesse an Schwächung Moskaus überwiegt jedoch.
German Foreign Policy | 26.6.

KW 25 vom 19. bis 25.6.2023

Deutsch-französische Konflikte
Die deutsch-französischen Konflikte um die Aufrüstung der EU eskalieren erneut im Streit um die europäische Flugabwehr. Der Bau eines gemeinsamen Kampfpanzers (MGCS) könnte scheitern.
German Foreign Policy | 23.6.

Zu den Aufrüstungsplänen des deutschen Imperialismus – Teil 2
Die Aufrüstung bei Marine und Luftwaffe und Pläne der geostrategischen Orientierung des deutschen Imperialismus
von Lühr Henken – UZ | 23.6.

Die Ukraine fällt in die Hände von BlackRock
Einige Experten glauben, dass Kiew auf diese Weise seine Schulden begleichen will und die Ukraine in den Besitz des transnationalen Kapitals übergeht.
von Juan López Páez – Overton-Magazin | 22.6.

Streit um MINUSMA
Die Bundeswehr muss womöglich binnen kürzester Frist aus Mali abziehen: Die Regierung in Bamako verlangt den schnellstmöglichen Abzug von MINUSMA. Deren Mandat läuft in wenigen Tagen aus.
German Foreign Policy | 21.6.

Das Elend in Syrien darf nicht vergessen gehen!
110 Millionen Menschen waren im Jahr 2022 auf der Flucht, Tendenz steigend. Die Flüchtlinge aus Syrien gelten laut UNHCR mit 6,5 Millionen weiterhin als die größte Gruppe, gefolgt von jeweils 5,7 Millionen aus der Ukraine und aus Afghanistan.
von Karin Leukefeld – Globalbridge | 21.6.

Die zwei entscheidenden Irrtümer im Ukraine-Krieg und ihre Folgen
Die grundsätzlichen Fehleinschätzungen Moskaus und Washingtons bezüglich der militärischen und politischen Lage sind die wesentlichen Ursachen dafür, dass dieser Krieg noch andauert und keine Verhandlungsinitiativen erkennbar sind.
von Jürgen Hübschen – Nachdenkseiten | 21.6.

Das Jahr der Rüstungsindustrie
Der Rüstungskonzern Rheinmetall erwartet Aufträge in zweistelliger Milliardenhöhe und nennt 2023 sein „bestes Jahr ever“. Die NATO ist um Abnahmegarantien für Rüstungsfirmen bemüht.
German Foreign Policy | 19.6.

KW 24 vom 12.6. bis 18.6.2023

„Mediale Behandlung der Flüchtlinge ist in Teilen rassistisch“
Wie der Asylkompromiss der EU bei humanitären Helfern ankommt. Und wie Wahrnehmung und Realität von Flüchtlingen auseinanderklaffen. Stephan Reichel über die EU-Beschlüsse, die Grünen und die deutsche Rolle in der EU.
von Marcel Malachowski – Telepolis | 18.6.

110 Millionen Flüchtlinge und Vertriebene durch Krieg und Klimakrise
«Die 46 ärmsten Länder der Welt erwirtschaften weniger als 1,3 Prozent des weltweiten Bruttoinlandsprodukts BIP, beherbergen jedoch mehr als 20 Prozent aller Flüchtlinge.» So steht es in einem eben publizierten Bericht des Flüchtlingshilfswerks UNHCR der UNO.
von Julia Conley – Infosperber | 17.6.

US-Kriegsmaschine: Viele wussten es, nur er hat widersprochen
Zum Tod von Daniel Ellsberg: Seit 1971 warnte der Whistleblower vor den Gefahren des Militarismus. Wie Medien und Establishment seine Botschaft zu blockieren versuchten.
von Norman Solomon – Telepolis | 17.6.

„Weltkrieg durch Zufall“?
Gefahren durch NATO-Manöver „Air Defender 2023“
Von Alexander Neu – Nachdenkseiten | 16.6.

„Die Grundlage unserer Wehrhaftigkeit“
Bundesregierung legt Nationale Sicherheitsstrategie vor, verortet Deutschland im globalen Machtkampf gegen Russland und China und verordnet der gesamten Bevölkerung „Wehrhaftigkeit“.
German Foreign Policy | 15.6.

Wer solche „Friedensforscher“ hat, braucht keine NATO-Sprecher mehr
In einem aktuellen Gutachten unterwerfen sich Wissenschaftler der „Friedensforschung“ dem offiziellen Kriegskurs. Das Papier ist keine Analyse, sondern eine Sammlung von Durchhalteparolen für eine grundfalsche Politik.
von Tobias Riegel – Nachdenkseiten | 13.6.

Ukraine-Krieg: Internationale Friedenskonferenz fordert Diplomatie jetzt
Ein Gipfeltreffen in Wien für Frieden in der Ukraine ruft weltweit zum Handeln auf. Die Institutionen in Europa hätten versagt. Warum das Treffen öffentlich attackiert wurde und die Teilnehmer um Formulierungen rangen.
von Medea Benjamin – Telepolis | 13.6.

Sperrriegel gegen Flüchtlinge
Der EU-Plan, Tunesien zum Sperrriegel gegen Flüchtlinge auszubauen und mit dem Land einen Flüchtlingsabwehrpakt wie mit der Türkei zu schließen, stößt auf Widerstände.
German Foreign Policy | 13.6.

Baerbocks Lektionen (II)
Erste Lateinamerikareise von Außenministerin Baerbock erzielt keine Erfolge: Fortschritte im Einflussstreben bleiben aus; Brasilien erteilt Baerbock eine offene diplomatische Abfuhr.
German Foreign Policy | 12.6.

KW 23 vom 5.6. bis 11.6.2023

Internationale Persönlichkeiten warnen vor „sanftem Putsch“ gegen Petro in Kolumbien
Bei Unterzeichner:innen Jeremy Corbyn, Jean-Luc Mélanchon und Baltasar Garzón. Generalstaatsanwalt als „Chef der Opposition“. OAS stützt Regierung
von Hans Weber – amerika21 | 11.6.

Globaler Süden: Ende westlicher Dominanz als ökonomische Notwendigkeit
In der Konfrontation der großen Blöcke könnte der Globale Süden zum dritten Pol der Weltpolitik heranreifen. Wird das der Westen akzeptieren können? (Teil 2 und Schluss)
Uwe Kerkow – Telepolis | 11.6.

Wie der Westen den Globalen Süden verliert
Globaler Süden nicht mehr bereit, dem Westen einfach zu folgen. Das hat der Krieg in der Ukraine gezeigt. Was hat das mit der Engstirnigkeit westlicher Staaten zu tun? (Teil 1)
Uwe Kerkow – Telepolis | 10.6.

Wie die Rüstungslobby in den USA die Gesellschaft durchdringt
Vier Mega-Rüstungskonzerne finanzieren Politiker, Think-Tanks und Kriegsfilme: Gegen China seien noch mehr Milliarden nötig.
von Ben Freeman und William D. Hartung – Infosperber | 10.6.

Asylpolitik: Menschenrechtsabbau statt Bekämpfung von Fluchtursachen
„Nicht eingereist“ auf europäischem Boden: Wie die Asylpolitik der EU und der Bundesregierung Rechtsextreme stärkt. Und warum behauptet wird, das helfe Geflüchteten.
von Bernhard Trautvetter – Telepolis | 9.6.

Ist der Anfang vom Ende des Ukraine-Kriegs gekommen?
Kiew hatte für diesen Frühling eine große Militäraktion angekündigt. Es sollte ein Befreiungsschlag werden. Nun zeichnen sich ganz andere Entwicklungen ab.
von Harald Neuber – Telepolis | 9.6.

Am Rande des Krieges (II)
Unter deutscher Führung trainiert die NATO ab Montag den Luftkrieg über Osteuropa. Das Großmanöver Air Defender 23 dient Deutschland auch dazu, seine nationale Stellung zu stärken.
German Foreign Policy | 9.6.

Plädoyer für Entspannungspolitik und Warnung vor der Eskalation
Antworten auf die Frage, warum Europa eine neue Entspannungspolitik braucht, gibt ein kürzlich erschienener Sammelband zum Thema Ukraine-Krieg.
von Tilo Gräser – Nachdenkseiten | 8.6.

Flüchtlinge gelten als Feinde unseres Wohlstands
Der Migrationsdruck wird ein grosses Thema dieses Jahrhunderts. Das Schicksal zweier Kontinente wird sich darin entscheiden.
von Heribert Prantl – Infosperber | 8.6.

Indiens Rolle in der entstehenden Weltordnung
Indien und NATO+? | Russland – Iran – Indien | Indiens globale Strategie
von Jochen Mitschka – Apolut | 8.6.

Abschiebung als Markenkern
Proteste gegen jüngste EU-Pläne zur Flüchtlingsabwehr nehmen vor EU-Innenministertreffen zu. Brüssel und Berlin unterscheiden faktisch weiterhin zwischen weißen und nichtweißen Flüchtlingen.
German Foreign Policy | 7.6.

Für Freiheit, Frieden, und Gerechtigkeit in der Welt
Rede in Shanghai zu deutsch-chinesischen Beziehungen
von Sevim Dagdelen – Nachdenkseiten | 6.6.

Kriegsübungen in Südostasien
Bundeswehr weitet Kriegsübungen in der Asien-Pazifik-Region aus – zu einer Zeit, zu der die USA Rekordmanöver in Südostasien abhalten und auch China sich dort militärischen Einfluss sichern will.
German Foreign Policy | 5.6.

Immer mehr Staaten wollen Frieden in der Ukraine – warum die USA nicht?
Der Kurs Washingtons steuert an den Rand eines atomaren Weltkriegs. Selbst einige Nato-Staaten streben Richtung Verhandlungen, ganz zu schweigen vom Globalen Süden. Auch in den USA nimmt der Druck zu.
von Medea Benjamin, Nicolas J.S. Davies – Telepolis | 5.6.

KW 22 vom 29.5. bis 4.6.2023

Diplomatie: Alles andere als friedlich
Noch beschränken sich die USA und China auf diplomatisches Säbelrasseln. Anders als im Fall von Russland.: Hier herrscht seit dem Angriff auf die Ukraine die Konkurrenz der Waffen – flankiert von den Waffen der Konkurrenz.
von Björn Hendrig – Telepolis | 4.6.

Westliche Werte: USA wollen völkerrechtswidrige Besetzung von Teilen Syriens fortsetzen
Das Weiße Haus hat erklärt, an der völkerrechtswidrigen Besetzung von Teilen Syriens festhalten zu wollen. Im Klartext bedeutet das, dass die USA den syrischen Staat weiterhin ausplündern wollen.
von Thomas Röper – Anti-Spiegel | 3.6.

„Falsch ausgedrückt“: US-Drohne „tötete“ virtuell keinen Operator für Punkte
Die Quelle für die Behauptung, in einer Simulation der US Air Force sei der Operator von einer KI für Punkte eliminiert worden, hat sich „falsch ausgedrückt“.
Von Martin Holland – Heise online | 2.6.

Militärisch-Industrieller Exzess: Was Kriege wie in der Ukraine wirklich kosten
Der Stellvertreterkrieg vernichtet Menschen und Geld. Er stellt Geopolitik über Leben. Über die wahre Dimension der Kosten und ihre Profiteure.
von David Goeßmann – Telepolis | 2.6.

Wie der Tod den Krieg überlebt
Der US-geführte „Krieg gegen den Terror“ verwüstet Länder und Leben. Die guten Nachrichten zuerst. Im Mittleren Osten spricht man wieder miteinander, aus langjährigen Gegnern werden Partner.
von Karin Leukefeld – Nachdenkseiten | 2.6.

Wie viele ausländische Militärs sind in Deutschland stationiert und was kostet dies den Steuerzahler?
Bundesregierung legt Zahlen vor
von Florian Warweg – Nachdenkseiten | 2.6.

Wann knallt es auch bei uns?
Luftwaffenmanöver der Superlative über unseren Köpfen
Von Frank Blenz – Nachdenkseiten | 2.6.

Westliche Werte
Berlin übt scharfe Kritik an Ugandas neuem Gesetz gegen LGBT, spart aber jede Kritik an US-evangelikalen Stichwortgebern aus, die schon bei früheren Gesetzesentwürfen als Berater tätig waren.
German Foreign Policy | 1.6.

Mai 2023

Der Krieg in der Ukraine und das westliche Mantra des „As long as it takes“
Seit Monaten greift Russland Kiew mit Drohnen und Raketen an. Jetzt gab es mit dem, auch von russischer Seite bestätigten, massiven Drohnenangriff auf Moskau die vorläufig letzte Drehung der Eskalationsspirale in diesem Krieg.
Von Jürgen Hübschen – Nachdenkseiten | 31.5.

Die USA „verteidigen“ die Demokratie – und liefern Waffen an Dutzende von Autokratien
Nicht nur jetzt im Krieg in der Ukraine, die USA beziehungsweise ihre Präsidenten begründen ihre militärischen Interventionen und ihre Waffenlieferungen immer damit, im Sinne eines Weltfriedens die Demokratien gegen die Autokratien zu schützen und sie zu fördern.
von Kenny Stancil – Gobalbridge | 31.5.

Unruhen im Kosovo (II)
Unruhen im Nordkosovo veranlassen die NATO, ihre Truppen dort aufzustocken. Auch die Bundeswehr steckt in Ex-Jugoslawien fest, während sie sich gegen Russland und China in Stellung bringt.
German Foreign Policy | 31.5.

Der Abschied der Schweiz von der Neutralität
Die Schweiz hat ihre Jahrhunderte alte Tradition der Neutralität aufgegeben, indem sie sich den westlichen Russland-Sanktionen angeschlossen hat. Die Schweizer Regierung bestreitet, damit den Kurs der Neutralität verlassen zu haben.
Anti-Spiegel | 30.5.

Noch schreibt KI für uns Texte – bald wird sie Kriege führen
Militärs und Rüstungskonzerne setzen schon seit Langem auf Künstliche Intelligenz. Nun zeichnet sich ein Durchbruch ab. Was das bedeutet und welche Rolle der Ukraine-Krieg dabei spielt.
von Christoph Marischka – Telepolis | 29.5.

Der Ukraine-Krieg wurde provoziert: Warum das für Frieden zentral ist
Die Frage der Nato-Erweiterung steht im Mittelpunkt des Krieges. Darum können Waffen aus dem Westen diesen Krieg nicht beenden. Was dann?
von Jeffrey D. Sachs – Telepolis | 29.5.

KW 21 vom 22. bis 28.5.2023

Palästina und die deutsche Schuld
Der 20. Mai 2023 als Lehrstück: Der palästinensischen Leiderfahrung kann in Deutschland anscheinend nicht angemessen gedacht werden.
von Gerhard Hanloser – Telepolis | 27.5.

Der amerikanische Krieg gegen den Terror kostete mindestens 4,5 Millionen Menschen das Leben
In der Ukraine geben sich die USA und die Nato als die Guten, die anhaltenden Folgen ihrer völkerrechtswidrigen Kriegen geraten ins Vergessen.
von Florian Rötzer – Overton-Magazin | 26.5.

„Wir müssen die Spaltung überwinden“
Weltweit sind Kriegsgegner in der Mehrheit. In Deutschland sollen sie zur Minderheit gemacht werden
Interview mit Andrey Hunko – UZ | 26.5.

Ob DeSantis, Trump oder Biden: Warum wir uns von den USA verabschieden sollten
Viel wird über Ron DeSantis gewitzelt. Doch er ist nur ein Produkt des Niedergangs. Wie man sich dieser Erkenntnis in Berlin verweigert – und welche Folgen das hat.
von Harald Neuber – Telepolis | 25.5.

Früher Schwerpunkt der Afrikapolitik
Bereits Jahrzehnte vor dem jetzt zu Ende gehenden Bundeswehreinsatz in Mali konzentrierten sich die bundesdeutschen Streitkräfte auf Einflussarbeit in dem Land – auch, um die Stellung der DDR zu schwächen.
German Foreign Policy | 25.5.

Die Alternative zum Karlspreis
Nachdem die Klatscheliten den ukrainischen Präsidenten Selenskyj gefeiert hatten, erhielt unweit dieser Inszenierung Eugen Drewermann die erste Aachener Auszeichnung für Menschlichkeit.
von Hubert Heck | 24.5.

„Die USA sollten eine Kraft für den Frieden in der Welt sein“
US-Sicherheitsexperten: Ukraine-Krieg sei „absolute Katastrophe“. Appell an Präsident Biden zu mehr Diplomatie. Wie die Autoren eines Aufrufs in der New York Times argumentieren.
von Klaus-Dieter Kolenda – Telepolis | 24.5.

Europa, ein Vasall der USA? – Europas Weigerung, erwachsen zu werden
An dem Verständnis der US-Eliten von Europa und insbesondere Deutschland als „amerikanischer (tributpflichtiger) Vasall“ hat sich bis heute nichts geändert.
Von Alexander Neu – Nachdenkseiten | 23.5.

Asien-Pazifik-Region: Unterm Sternenbanner
Papua-Neuguinea schließt umfangreiches Militärabkommen mit USA. Premier Marape will trotzdem Tür nach China offenhalten, Unmut in Bevölkerung
Von Jörg Kronauer – Junge Welt | 23.5.

Nato rüstet auf am Schwarzen Meer
Wegen Sicherheitslücke: Nato-Südostflanke soll verstärkt, Russland verwundbar gemacht werden, Eskalationsrisiko steigt; Truppen in Bulgarien und welche Rolle Deutschland spielt.
von Thomas Pany – Telepolis | 23.5.

Die Geopolitik des Klimawandels
Deutschland und weitere NATO-Staaten trainieren den Luftkrieg im Hohen Norden. Auch in der zunehmend eisfreien Arktis verhärtet sich der Machtkampf zwischen dem Westen und Russland bzw. China.
German Foreign Policy | 23.5.

KW 20 vom 15. bis 21.5.2023

G7-Erklärung von Hiroshima zu Atomwaffen scheinheilig und nichtssagend
Einigkeit wird gegen den Feind Russland erzielt, wie Obama hat sich auch Biden in Hiroshima für die Atombombenabwürfe und den einmaligen Massenmord an Zivilisten nicht entschuldigt.
von Florian Rötzer – Overton-Magazin | 21.5.

Abschied vom amerikanischen Jahrhundert
China, Indien und die entstehende neue Weltordnung
von Michael Klare – Overton-Magazin | 21.5.

Gefahr steigt: Nordkorea mit mehr Atombomben und Raketen
Ein schubladisierter US-Gesetzesentwurf für Friedensverhandlungen könnte wieder aktiviert werden.
von Dan Leaf – Übersetzung: Infosperber | 19.05.

14.000 Euro pro Haushalt – die Kosten der deutschen Kriegspolitik sind gigantisch
Zählt man die gesamten Kosten der deutschen Kriegspolitik zusammen, kommt man auf stolze 577 Milliarden Euro.
Von Jens Berger – Nachdenkseiten | 19.5.

Wehretat: Ausgaben für Bundeswehr auf Höhenflug
Deutsche Armee auf Einkaufstour. So tricksen Militärs und Verteidigungspolitiker, um an mehr Steuermittel zu kommen. Wann wird die Bevölkerung über die wahren Kosten informiert?
von Jürgen Wagner – Telepolis | 18.5.

Der russische Krieg gegen die Ukraine – wesentliche Fragen ohne eindeutige Antworten
In jedem Krieg stirbt die Wahrheit zuerst und wird durch Propaganda ersetzt. Dieses macht es extrem schwierig, die aktuelle Lage einigermaßen gesichert zu beurteilen. Das gilt in besonderem Masse für die Situation auf dem Gefechtsfeld., aber auch für das Engagement internationaler Organisationen, diesen Krieg zu beenden.
von Jürgen Hübschen – Overton-Magazin | 17.5.

Nicht ihr Krieg: Stimmen aus Russland, der Ukraine und Belarus, die kaum gehört werden
Pazifisten und Kriegsdienstgegner aus allen drei Ländern stellten sich in Berlin vor. Sie wollen nicht für steigende Aktienkurse sterben. So sehen ihre Chancen auf Asyl in Deutschland aus.
von Peter Nowak – Telepolis | 17.5.

Machtkampf im Sudan
Kurzer, stichwortartiger Überblick, um was die gewaltsamen Auseinandersetzungen gehen und welche internat. Kräfte mitmischen.
von Joachim Guilliard – jg-nachgetragen | 16.5.

Baerbock am Golf: Wir müssen über Waffenexporte sprechen
Wirtschaftskooperation braucht Werte, sagt die Außenministerin in Saudi-Arabien. Gleichzeitig werden an die Autokratie wieder deutsche Waffen geliefert. Scheinheiligkeit 2.0.
von David Goeßmann – Telepolis | 16.5.

Aufrüstung im Schwarzmeerraum
Geopolitische Interessen und innenpolitische Konflikte in Bulgarien
von Yasmina Dahm – IMI-Studie | 16.5.

Air Defender 2023
Luftwaffenmanöver der Superlative im Juni über Deutschland
von Martin Kirsch – IMI-Analyse | 15.5.

„Keine Stellvertreter großer Mächte”
Die EU sucht auf einem Treffen mit Anrainern des Indischen und des Pazifischen Ozeans eine Anti-China-Allianz zu schmieden, stößt damit aber auf offenen Widerspruch.
German Foreign Policy | 15.5.

Kommunismus? Daran sind nur die Russen schuld!
Die posthume Renationalisierung der Sowjetgeschichte
Von Leo Ensel – Nachdenkseiten | 15.5.

KW 19 vom 8.5. bis 14.5.2023

Ukraine: Nach der Offensive
Die USA und mehrere Staaten Europas öffnen sich für Verhandlungen im Ukraine-Krieg ab Herbst und für China als Vermittler. Transatlantische Kreise in Deutschland suchen das zu torpedieren.
German Foreign Policy | 12.5.

Russische Rakete auf Nato-Flugzeug: Als wir vor dem Dritten Weltkrieg standen
Pentagon-Leak offenbart, dass Russland beinahe einen Nato-Aufklärer über der Krim abschoss. Mit Glück sind wir dem nuklearen Holocaust entgangen. Warum die Gefahren zunehmen.
von David Goeßmann – Telepolis | 12.5.

Die Rückkehr Syriens in die Arabische Liga
Diese markiert eine Zäsur im Nahen und Mittleren Osten: Die westliche Politik der Konfrontation ist gescheitert
von Karin Leukefeld – Nachdenkseiten | 12.5.

Was haben US-Biolaboratorien in der Ukraine zu suchen?
Zu den in den westlichen Medien verdrängten Themen gehören die von den USA betriebenen Bio- und Chemie-Laboratorien im Ausland.
von René-Burkhard Zittlau – Globalbridge | 11.5.

Die Vasallisierung Europas
Europäische Denkfabrik konstatiert, die EU-Politik werde seit Beginn des Ukraine-Kriegs exklusiv von den USA dominiert, und warnt mit Blick auf künftige US-Prioritäten vor einer „Vasallisierung Europas“.
German Foreign Policy | 11.5.

Der Westen hat verloren
Seit dem Bankrott der Sowjetunion feiert sich der Westen als finaler Sieger im Systemwettbewerb und als glorreicher Gewinner im Kampf des Guten gegen das Böse. Einige Kriege und Krisen später gefällt er sich immer noch in der Pose des Triumphators und Weltdominators. Jetzt stellt sich heraus: Im Widerstand gegen eine multipolare Welt demontiert er sich selbst.
von Guido Biland – Overton-Magazin | 10.5.

Assad ist wieder da: Fiasko der US-Hegemonialpolitik
Die vielzitierte Zeitenwende begann nicht 2022 in der Ukraine. Sondern mit dem Scheitern des Regimewechsels in Syrien.
von Helmut Scheben – Infosperber | 9.5.

Zahlen zum Krieg
Die westlichen Medien versuchen derzeit, die Bevölkerung auf den erwünschten Sieg der ukrainischen Truppen einzustimmen, nicht zuletzt dank der westlichen Waffen und Unterstützung.
von Erhard Crome – Das Blättchen | 8.5.

So kann – mit Hilfe Russlands – eine neue, friedlichere Weltordnung zustandekommen
Während in der EU die Diskussion fast nur noch darum geht, welche Waffen und welche Munition und aus welchem Land in die Ukraine geliefert werden sollen, gibt es nicht zuletzt auf russischer Seite auch Politologen und Wirtschaftsexperten, die sich um die Zukunft von Russland im Innern und speziell auch um die künftige russische Außenpolitik Gedanken machen.
von Dmitri Trenin – Globalbridge | 8.5.

Verdeckte Kriege im Schatten des Völkerrechts
Ein Merkmal aller Kriege, an denen die USA und mit ihnen die Staaten der NATO derzeit beteiligt sind, ob in Afrika, im Mittleren Osten oder in Europa, ist ihre globale Bedeutung über den lokalen Kriegsschauplatz hinaus.
von Norman Paech – Nachdenkseiten | 8.5.

Verwandelt der Westen die Ukraine in ein nukleares Schlachtfeld?
Der Einsatz von abgereichertem Uran wird einen noch tödlicheren radioaktiven Kriegsschauplatz schaffen – und die Ukraine wird am Ende einen hohen Preis dafür zahlen.
von Joshua Frank – Overton-Magazin | 7.5.

KW 18 vom 1.5. bis 6.5.2023

Der Wind dreht sich
Die regionale Zusammenarbeit im Nahen Osten wird gestärkt – Israel zunehmend isoliert
von Karin Leukefeld – Zeitung vom Letzebuerger Vollek | 6.5.

Vereinte Nationen: Zusammenschluss von 134 Ländern fordert Ende der Sanktionen und neues Paradigma der Zusammenarbeit
Auf dem Treffen am Sitz der Wirtschaftskommission für Lateinamerika und die Karibik der Vereinten Nationen (Cepal) in Santiago de Chile zur nachhaltigen Entwicklung hat der Vertreter der G77 + China ein Ende der politisch motivierten einseitigen wirtschaftlichen Zwangsmaßnahmen gegen sich entwickelnde Länder gefordert. Zudem müsse ein neues Kapitel in der internationalen Zusammenarbeit aufgeschlagen werden.
von Prensa Latina – Übersetzung: amerika21 / Nachdenkseiten | 6.5.

Hoffnung für den Jemen
Die Kämpfe sind abgeflaut. Nun wird über einen dauerhaften Waffenstillstand verhandelt. Der große Gewinner: China.
von Oliver Eberhardt – Telepolis | 6.5.

So ist der Krieg in der Ukraine entstanden – aus Sicht eines westlichen Geheimdienst-Generals
Die aus seiner Sicht wichtigsten politischen und militärischen Ereignisse rund um die Ukraine ab dem Jahr 1990 aufgelistet
von Petr Pelz – Übersetzung: Globalbridge.ch | 5.5.

Stimmen aus der Ukraine: Linken Oppositionellen drohen Gefängnis oder Tod
Die Ukraine galt lange Zeit als das freieste Land im postsowjetischen Raum. Doch seit dem Euromaidan von 2014 hat sich alles dramatisch verändert. Das rechtsgerichtete oligarchische Regime begann, seine Gegner massiv zu verfolgen und setzt dabei auch terroristische Methoden ein.
von Maxim Goldarb – Nachdenkseiten | 5.5.

EU und Ukraine-Krieg: Lieferung von Munition an Kiew nur erster Schritt?
Waffenhilfe für die Ukraine: Plant Brüssel Aufbau europäischer Kriegswirtschaft und mehr Bestand für Rüstungsindustrie? Dafür braucht es einige Winkelzüge.
von Jürgen Wagner – Telepolis | 5.5.

Gershkovich und Assange: Wann Journalismus ein Verbrechen ist – und wann nicht
Dem Reporter vom Wall Street Journal droht ein Spionageprozess in Russland. Biden und die EU sind empört, verlangen die sofortige Freilassung. Und was ist mit Assange?
von David Goeßmann – Telepolis | 5.5.

Kolonialrassismus vor Gericht
Herero- und Nama-Repräsentanten sowie UN-Sonderberichterstatter werfen Berlin vor, es verweigere Entschädigung für den Genozid in Südwestafrika unter Bezug auf kolonialrassistische Argumentationen.
German Foreign Policy | 4.5.

Air Defender: Im Sommer werden viele Kampfjets über unsere Köpfe donnern
Deutschland ist im Juni Gastgeber des größten militärischen Luftmanövers seit NATO-Gründung. Das ist kein Grund zur Freude, sondern ein Grund zum Protestieren.
von Frank Blenz – Nachdenkseiten | 3.5.

„Nationale Interessen“ und „Staatsräson“ – Alte Begriffe mit neuem Inhalt füllen
„„Nationale Interessen“ – Orientierung für deutsche und europäische Politik in Zeiten globaler Umbrüche“, so lautet der provokante Buchtitel einer Monografie, die 2022 von dem sozialdemokratischen Urgestein Klaus von Dohnanyi veröffentlicht wurde.
von Alexander Neu | Nachdenkseiten | 3.5.

Projekt MGCS: Eine neue Epoche der Konfrontation
Deutsch-französische Streitigkeiten verzögern gemeinsames Nachfolgeprojekt für den Leopard 2. Französische Experten sehen die bilateralen Beziehungen in einer tiefen Krise.
German Foreign Policy | 3.5.

Jeffrey Sachs: Wie China die US-Dominanz beenden will
China, aber auch andere Staaten wie Brasilien verlangen Gleichberechtigung. Wir leben längst in einer multipolaren Welt, sagt Sachs. Warum der Westen dagegen rebelliert und was daraus folgt.
Interview von Amy Goodman – Übersetzung: Telepolis | 2.5.

Noam Chomsky: Russlands Krieg in Ukraine humaner als US-Invasion in Irak
Der US-Linguist stellt gegenüber britischer Zeitung einen provokanten Vergleich auf. Kiew sieht er von den USA abhängig. Hier die Hauptthesen des US-Regierungskritikers.
von Harald Neuber – Telepolis | 1.5.

April 2023

KW 17 vom 24. bis 30.4. 2023

Die letzte Bastion im Kriegsgebiet (III)
Bundeswehr soll im Rahmen eines EU-Militäreinsatzes nach Niger entsandt werden und dort westlichen Einfluss sichern. Zuvor waren europäische Interventionen in Mali und in Burkina Faso gescheitert.
German Foreign Policy | 28.4.

Atomkrieg-Alarm: „Gefährlichster Mann Amerikas“ über gefährlichste Waffe der Welt
Kissinger fürchtete ihn wegen der Pentagon-Papiere. In Ellsbergs Safe lagerte eine noch explosivere Wahrheit. Über die nukleare Eskalation mit Russland.
von David Goeßmann – Telepolis | 28.4.

Die Werte des Westens: Wirtschaftskriege – nicht zielführend, destruktiv, meist rechtswidrig
Das Wort Sanktionen ist der Öffentlichkeit heutzutage vertraut. Immer wieder wird in Rundfunk, Fernsehen und der Presse von der Erweiterung oder Verschärfung von Sanktionen berichtet. Gerichtet sind sie gegen Russland, Iran oder ein anderes Land. Weniger vertraut ist der Begriff Wirtschaftskrieg, der mehr Bedrohung signalisiert.
Von Georg Auernheimer – Hintergrund | 27.4.

Illegal besetzte Inseln (II)
USA und Großbritannien begehen laut Human Rights Watch Kolonialverbrechen im Kontext mit dem US-Militärstützpunkt Diego Garcia. Der wurde auch von der Bundeswehr genutzt.
German Foreign Policy | 27.4.

Harald Kujat: „Europa ist in der geopolitischen Machtarithmetik der großen Mächte ins Hintertreffen geraten“
General a. D. Harald Kujat über die Selbstbehauptung Europas, den Konflikt mit China, geopolitische Interessen und die Friedenspflicht Deutschlands.
Interview von Florian Rötzer – Overton-Magazin | 27.4.

The West against the Rest (III)
Brasilianischer Experte wirft dem Westen „Arroganz“ und Ignoranz gegenüber dem Globalen Süden vor. Dieser hält an Kooperation mit Russland fest und strebt eine Welt ohne westliche Dominanz an.
German Foreign Policy | 26.4.

Wie westliche Sanktionen zur Verarmung der syrischen Bevölkerung beitragen
Regelmäßig besucht unser Autor seine Mutter in Syrien. Er kritisiert: Die westlichen Sanktionen gegen das Land treffen vor allem die Zivilbevölkerung.
von Ibrahim Mohamad – Berliner Zeitung | 25.4.

Rückzug der USA: Neuer hässlicher Frieden im Nahen Osten?
Russland und China als Wegbereiter einer Deeskalation. Problem-Herrscher Baschar al-Assad auf Erfolgskurs. Der Westen soll „Syrien helfen, aber dem Autokraten nicht“. Wie soll das gehen?
von Thomas Pany – Telepolis | 25.4.

Warum in Griechenland kontrovers über den Ukraine-Krieg debattiert wird
In griechischen Medien werden Vorwürfe auch gegen die Ukraine erhoben. In Politik und Kirche gibt es ebenfalls keine einheitliche Haltung. Warum das so ist und was das mit der Nato zu tun hat.
von Wassilis Aswestopoulos – Telepolis | 25.4.

Rüstungstreiber Europa (II)
Europa hat seine Militärausgaben im vergangenen Jahr um 13 Prozent gesteigert – mehr als jede andere Weltregion. Allein die NATO tätigt 55 Prozent aller Militärausgaben weltweit.
German Foreign Policy | 25.4.

Der letzte Kampf um die Vorherrschaft
Es ist das Merkmal von großen Kriegen, von Vorkriegszeiten, dass Eskalationen und Beschwichtigungen, große Landkarten und immer kleiner werdende Innenwelten, äußerste Kälte und intime Exzesse Hand in Hand gehen.
von Wolf Wetzel – Overton-Magazin | 24.4.

KW 16 vom 17. bis 23.4.2023

Eskalation im Sudan: Anzeichen eines neuen Stellvertreterkrieges
Plötzlicher Ausbruch von Kämpfen überraschte Beobachter. Konflikt auch Folge eines Putsches 2021. Diese zwei Großmächte könnten hinter dem Konflikt stehen.
von Uwe Kerkow – Telepolis | 23.4.

Ruanda: Brutaler Diktator ist einer der besten Freunde des Westens
«Westliche Werte» sind schnell vergessen, wenn ein Diktator Konzerne begünstigt und sich pro-westlich verhält.
von Anjan Sundaram – Infosperber | 23.4.

Wenn Überheblichkeit Menschenleben kostet
Nach seiner offiziellen Erklärung über Hyperschall-Waffen galt der russische Staatspräsident Wladimir Putin als Prahlhans und es entspricht dem aktuellen Mainstream, die russische Armee als ineffizienten Haufen darzustellen, der mit altem Schrott ausgerüstet sei. Da passen Berichte über den wirkungsvollen Einsatz neuster russischer Waffentechnologie nicht ins Konzept. Eine Abkehr von den gängigen Klischees ist aber unausweichlich, nicht zuletzt im ureigenen Sicherheitsinteresse Europas.
von Ralph Bosshard – Globalbridge | 22.4.

Israel: «Die Fiktion einer Zweistaatenlösung aufgeben»
Das Leugnen der Realität ermögliche eine diskriminierende Zweiklassengesellschaft, sagen vier US-Professoren und Israel-Experten.
von Redaktion Infosperber | 22.4.

Grün ist das neue Rechts
Braun ist längst vergessen; Christlich-konservativ plagte die 1950er-Jahre, und National war gestern. Die heutige Rechte ist grün. Sie vereint dafür alle notwendigen Ingredienzen: Kriegsbegeisterung, Verbotskultur, geopolitischen und kulturellen Missionierungseifer, Affinität zum autoritären Staat und jede Menge erschaffene Feindbilder.
von Hannes Hofbauer – Nachdenkseiten | 21.4.

Vom deutschen Anti-Antisemitismus
Aus Anlass einer Frankfurter Konzertabsage: Was Judenfeindschaft ist, bestimmen wir. Das gebietet uns eine „niemals verhandelbare Staatsräson“.
von Georg Schuster – Overton-Magazin | 21.4.

Macron in China, Hysterie im Westen
Der erfolgreiche Staatsbesuch des französischen Präsidenten Emmanuel Macron in China stabilisiert und stärkt die langjährigen Beziehungen zwischen China und Frankreich. In einem Interview im Anschluss an den Besuch fordert Macron auch eine europäische „strategische Autonomie“.
von Clifford A. Kiracofe – Nachdenkseiten | 20.4.

Wer bestimmt die Regeln der „regelbasierten Weltordnung“?
Der globale Westen redet viel darüber. Das zeigt, dass er die Regeln immer weniger bestimmt. Doch die Mehrheit der Weltbevölkerung hat keinen Grund, sich auf eine Seite zu stellen.
von Peter Nowak – Telepolis | 20.4.

Welche Zeitenwende der Ukraine-Krieg wirklich bringen wird
Der Krieg Russlands gegen die Ukraine wäre vermeidbar gewesen. Warnende Stimmen gab es genug. Wie strategische Konzepte der USA zum Verständnis der Eskalation beitragen.
von Jochen Scholz – Telepolis | 20.4.

Sozialdemokratische Zeitenwende
SPD-Grundsatzpapier fordert eine „militärische Führungsrolle“ zum „Schutz“ der „regelbasierten Ordnung“
von Jürgen Wagner – IMI-Analyse | 19.4.

Brüchiger Frieden in Mali
Das malische Militär überfliegt Positionen der Tuareg im Norden mit Kampfjets, was von diesen als Waffenstillstandsbruch gewertet wird. Der Friedensprozess steckt fest. Die Tuareg lehnen Verfassungsentwurf ab.
von Pablo Flock – IMI-Analyse | 19.4.

Über Moskau nach Peking
Es ist das Merkmal von großen Kriegen, von Vorkriegszeiten, dass Eskalationen und Beschwichtigungen, große Landkarten und immer kleiner werdende Innenwelten, äußerste Kälte und intime Exzesse Hand in Hand gehen.
von Wolf Wetzel – Overton-Magazin | 18.4.

„Die globale Geopolitik ausbalancieren”
G7-Außenminister kündigen weitere Verschärfung der Russland-Sanktionen an. Brasiliens Präsident Lula dringt auf Verhandlungslösung – mit Unterstützung aus dem Globalen Süden.
German Foreign Policy | 18.4.

Bundeswehr: Kaum verteidigungsfähig
Über die Einsatzbereitschaft der Bundeswehr, die militärische Unterstützung der Ukraine, das Grundgesetz und der Amtseid des Bundeskanzlers.
von Jürgen Hübschen – Overton-Magazin | 17.4.

Baerbocks Lektionen
Streit um westliche Chinapolitik überschattet Treffen der G7-Außenminister. Während Beijing um Kooperation mit Berlin wirbt, ist Baerbock zur Verschärfung der Spannungen bereit.
German Foreign Policy | 17.4.

Wie wahrscheinlich ist eine chinesische Invasion in Taiwan?
Die Spannungen zwischen Washington und Beijing nehmen zu. Stellen Sie sich eine Welt vor, in der die USA mit Diplomatie auf China zugehen, ohne einen verheerenden Krieg zu orchestrieren. Unmöglich?
von Michael T. Klare – Telepolis | 17.4.

KW 15 vom 10. bis 16.4.2023

Bundesaußenministerin Baerbock in China


Bundesaußenministerin Baerbock in China
Auf Baerbocks Kritik reagierte Außenminister Qin mit der Forderung nach Vernunft: „Wir sind Partner, keine Gegner“
von Alexander Männer – Overton-Magazin | 16.4.

Hashim Thaçi und der Präzedenzfall Kosovo
Aus den Balkankriegen wären Lehren zu ziehen für den Konflikt in der Ukraine. Dabei träte die Doppelmoral des Westens zutage.
von Helmut Scheben – Infosperber | 15.4.

Pentagon-Leaks: Wie gut kennt das Pentagon die Kriegslage in der Ukraine?
Jacques Baud über das, was die Leaks über das Pentagon zeigen, den Streit über die Verlustzahlen und ob boots on the ground ein Land zur Kriegspartei machen.
Interview von Florian Rötzer – Overton-Magazin| 14.4.

Ukraine-Krieg: Eine Niederlage, die die Welt verändern wird
Da dieser Krieg ein mehrdimensionaler Krieg ist, mithin also auch ein Stellvertreterkrieg zwischen dem Westen und Russland, sollen in diesem Artikel die geopolitischen Implikationen der jeweiligen Niederlagen beleuchtet werden.
von Dr. Alexander Neu – Nachdenkseiten | 14.4.

Empörung über Macron aus den falschen Gründen
Die autoritäre Innenpolitik des französischen Präsidenten zerstört Leben. Deutsche Politiker und Medien stört seine Entspannungspolitik gegenüber China. Die folgt der gaullistischen Tradition.
von Peter Nowak – Telepolis | 13.4.

Der NATO-Beitritt Finnlands – Wirklich mehr Sicherheit für Europa?
Am 4. April 2023 ist Finnland das 31. Mitgliedsland der NATO geworden. Dieser Beitritt zum nordatlantischen Bündnis hat nicht nur Auswirkungen für Finnland selbst, sondern auch für alle anderen Bündnispartner.
von Jürgen Hübschen – Nachdenkseiten | 12.4.

Exklusiv: EU-Diplomaten sehen in Ukraine-Krieg „keinen Wendepunkt“
Internes EU-Dokument sieht ukrainischen Verteidigungskampf verhalten. Analyse deckt sich mit US-Geheimakten. Brüssel behält sich Ende der Militärhilfe vor.
von Harald Neuber – Telepolis | 12.4.

Macron: Europa als dritte Supermacht, nicht als Vasall der USA
Der innenpolitisch angeschlagene französische Präsident fordert „strategische Autonomie“ der EU, das gefällt Transatlantikern nicht.
von Florian Rötzer – Overton-Magazin | 11.4.

Stimmen aus der Ukraine: Die letzte Etappe auf dem Weg zur Errichtung des Totalitarismus
Erst hat Selenskij, die politische Opposition durch das Verbot aller linken und anderen Oppositionsparteien faktisch eliminiert. Dann hat er die Gewerkschaften kaltgestellt und alle verbliebenen Medien in der Ukraine strenger staatlicher Kontrolle unterstellt. Jetzt greift der ukrainische Präsident die einzige große Struktur an, die sich den Behörden noch nicht untergeordnet hat – die ukrainisch-orthodoxe Kirche.
von Maxim Goldarb – Nachdenkseiten | 11.4.

Der Rüstungskonzern Rheinmetall hat seinen Sitz in Deutschland. Doch viele Gewinne gehen in die USA.
Der ökologische Technologieführer im US-Eigentum. So stellt sich der größte deutsche Rüstungskonzern vor.
von Werner Rügemer -Berliner Zeitung | 10.4.

Ost- & Südostasien: US-Militärs in Manövermanie – die Einkreisung Chinas gewinnt an Konturen Teil ITeil II – Ein Hintergrundbericht
von Rainer Werning – Nachdenkseiten | 10.4.

KW 14 vom 3.4. bis 9.4.2023

Kann die Friedensbewegung doch rechtsoffen sein?
Aktuell wird viel über die gar nicht so neue Frage gestritten. Auch die Organisatoren der Ostermärsche mussten sich damit auseinandersetzen. Mancherorts verloren sie Bündnispartner.
von Peter Nowak – Telepolis | 9.4.

Brasilien unter Lula: Länder des Südens nicht mehr bereit, Westen zu folgen
Mit der Wahl Lulas hat sich die Lage in Lateinamerika wesentlich verändert. Der Globale Süden kooperiert stärker untereinander und sieht sich nicht mehr als Bittsteller. Was die neutrale Haltung Brasiliens gegenüber dem Ukraine-Krieg zeigt.
von Raina Zimmering, Achim Wahl – Telepolis | 7.4.

„Der Krieg muss so schnell wie möglich beendet werden“
Interview mit Gabriele Krone-Schmalz
von Tilo Gräser – Nachdenkeiten | 7.4.

„Handwerker-Friedenskongress“: Standing Ovations für Russlandversteherin Gabriele Krone-Schmalz
von Tilo Gräser – Nachdenkseiten | 6.4.

Der Ukraine-Krieg ist bei weitem der technisch anspruchsvollste, den die Welt je gesehen hat
Experten nennen den Krieg ein „gefundenes Fressen“ für amerikanische Rüstungskonzerne zu Lasten der europäischen.
von Prakash Nanda – Overton-Magazin | 5.4.

Ukraine-Krieg: Showdown zweier Weltordnungskonzepte
In der Ukraine versuchen die USA, die von ihnen beherrschte unipolare Weltordnung zu sichern – gegen eine multipolare Welt, wie sie Russland und China anstreben. Das erklärte der Philosoph und Publizist Hauke Ritz bei einem Vortrag in Berlin. Aus seiner Sicht kann nur eine starke gesellschaftliche Friedensbewegung aus der entstandenen Eskalation herausführen.
von Tilo Gräser – Nachdenkseiten | 5.4.

Nato-Beitritt Finnland: 1.300 Kilometer Grenze zu Russland kommen dazu
Der Ton zwischen Russland und dem Westen wird konfrontativer. Reaktionen auf die Vergrößerung des westlichen Bündnisses.
von Thomas Pany – Telepolis | 4.4.

Der Krieg in der Ukraine und wie Afrika den Westen überraschte
Die afrikanische Reaktion auf den Krieg in der Ukraine überraschte die USA und Europa. Kein einziges afrikanisches Land hat sich den von den USA angeführten Sanktionen gegen Russland angeschlossen, und die vorherrschende Haltung des Kontinents war Neutralität.
von Ted Snider – Antikrieg | 3.4.

KW 13 vom 27.3. bis 2.4.2023

Drogen, Misswirtschaft, Terror: Was die westliche Intervention Afghanen wirklich brachte
Mit Truppen und viel Geld sollten Demokratie, Aufschwung und Frauenrechte nach Afghanistan kommen. Trotz einiger kurzfristiger Verbesserungen endete der Einmarsch im Desaster. Eine Bilanz, die zeigt, warum.
von Shanthie Mariet D’Souza – Telepolis | 2.4.

Welche Chancen hat die chinesische Friedensinitiative?
Ob der chinesische 12-Punkte-Plan zur Beilegung der Ukraine-Krise umgesetzt wird, hängt vom Willen der Konfliktparteien ab. Der Kreml hält ihn für ausgewogen und wegweisend, Kiew bekundet Interesse, der Westen dagegen sieht in ihm keine Verhandlungsgrundlage. Doch auch ohne westliche Beteiligung ließen sich vertragliche Regelungen erzielen.
von Bernd Murawski – RT DE | 1.4.

»Der Elefant im Raum«
Star-Reporter Seymour Hersh über Joe Biden’s Anschlag auf Nord Stream 1 und 2, Bundeskanzler Olaf Scholz als Mitwisser und Journalisten, die wegsehen.
von Patrik Baab – Overton-Magazin | 1.4.

Ukraine-Krieg, Armut und die demografische Implosion
Mehrzahl der in der Ukraine Verbliebenen auf Hilfe angewiesen. Eigenständige Wirtschaftspolitik auf Jahrzehnte unmögliche. Hier die oft übersehenen Wirtschaftsdaten. (Teil 2)
von Kai Kleinwächter – Telepolis | 1.4.

März 2023

Wie Russlands Krieg die Ukraine in Abhängigkeit und Armut gestürzt hat
Nach einem Jahr Krieg existiert keine substanzielle Binnenwirtschaft ohne Hilfe von außen mehr. Soziales Niveau eines Dritte-Welt-Staates. Endet der Krieg nicht bald, werden die Folgen verheerend sein.
von Kai Kleinwächter – Telepolis | 31.3. 

In der Aufmerksamkeitsfalle
In der Berichterstattung über China zeigt sich ein fataler Mechanismus. Wie er wirkt und was wir dagegen tun können. Ein Einwurf.
von Sabine Schiffer – Telepolis | 30.3.

Die politische Weltkarte wird neu gezeichnet
Der Wirtschaftskrieg, mit dem die westliche Allianz seit 2014 die Russische Föderation (RF) in die Enge zu treiben versucht, hat die russländische Führung gezwungen, die wirtschaftliche Kooperation mit der VR China zu suchen.
von Georg Aurnheimer – Nachdenkseiten | 29.3.

Die Hungermacher (IV)
EU weist Bitte des UN-Generalsekretärs zurück, ihre Sanktionsblockade russischer und belarussischer Düngemittelexporte aufzuheben. Düngermangel führt zu Hunger im Globalen Süden.
German Foreign Policy | 28.3.

Erbarmungslose Misshandlung von Migranten in Libyen: Schwere Vorwürfe gegen die EU
UN-Bericht: Mit ihrer Unterstützung für die libysche Küstenwache leiste die Union Beihilfe zu Straftaten. Steigende Zahlen der Migranten, die über das Mittelmeer aus Libyen und Tunesien nach Italien kommen. Rigides Vorgehen in Italien gegen NGO-Schiff.
von Thomas Pany – Telepolis | 28.3.

USA und Iran: Wie wäre es mit einem Kurswechsel?
Nach dem erneuten Schlagabtausch in Syrien und den Vermittlungen Chinas zwischen Saudi-Arabien und Iran könnten sich die USA einen neuen Möglichkeitsraum für pragmatische Politik im Nahen Osten eröffnen – wenn sie von alter Rache-Politik absehen.
von Leon Gerleit – Telepolis | 28.3.

Das Ende der US-Dominanz am Persischen Golf (III)
China gewinnt mit Vermittlungserfolg im saudisch-iranischen Konflikt neuen Einfluss am Persischen Golf. Das Schwinden der US-Dominanz könnte dort auch die deutsche Position schwächen.
German Foreign Policy | 27.3.

KW 12 vom 20.3. bis 26.3.2023

Wie Putin die Stationierung von Atomwaffen in Belarus begründet
Russlands Präsident will Kernwaffen im Nachbarland stationieren. Als Begründung dient auch die deutsche „nukleare Teilhabe“ im Rahmen der Nato. Doch das ist scheinbar ein Nebenaspekt.
von Roland Bathon – Telepolis | 26.3.

Saudi-Arabien und Syrien: Assads Comeback
„Normalisierung“ der Beziehungen zu arabischen Staaten. Die Wiederaufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Riad und Damaskus gilt als weitreichendes Signal für die Region. China, dem Hauptrivalen der USA, wird entscheidende Vorarbeit zugemessen.
von Thomas Pany – Telepolis | 24.3.

Georgien: Der Druck der Straße
Außenministerin Baerbock reist nach Georgien, um das Land zur Annäherung an die EU zu drängen. Die Chancen gelten als gut: Kürzlich abgehaltene prowestliche Massenproteste sind noch nicht verhallt.
German Foreign Policy | 24.3.

China und Russland gegen Einmischung von Außen
Gemeinsame Wirtschafts-Pläne bis 2030
von Ulrich Heyden – Nachdenkseiten | 23.3.

Auf der Seite des Krieges (II)
China und Russland verhandeln über Beendigung des Ukraine-Kriegs. Westen weist Lösungsansätze zurück. Hintergrund sind Bemühungen, die globale Dominanz des Westens zu verteidigen.
German Foreign Policy | 23.3.

Steht der Einsatz von Uran-Munition in der Ukraine bevor?
Die britische Regierung möchte der Ukraine uranhaltige Munition liefern. Geschosse für Challenger-2-Panzer. Warum die Waffe umstritten ist.
von Klaus-Dieter Kolenda – Telepolis | 23.3.

Vor 20 Jahren: Der Krieg gegen Saddam Hussein
Rückblick auf das Leiden der Menschen im Irak und anderen Teilen des Mittleren Ostens, die aktuellen kriegerischen Interventionen und Auseinandersetzungen in der Ukraine
von Norman Paech – Nachdenkseiten | 22.3.

Das Entstehen einer Multipolaren Weltordnung: China vermittelt zwischen Iran und Saudi-Arabien
Der Iran ist in Deutschland weitgehend unbekannt. Auch über das politische System und innere Widersprüche, über Geschichte und Gegenwart, über die wirtschaftliche Situation, Kultur und Bildung weiß man wenig. Wie sehr Land und Gesellschaft unter den von den USA und der EU verhängten einseitigen wirtschaftlichen Strafmaßnahmen (Sanktionen) zu leiden haben, wird von Politik und Medien kaum thematisiert.
von Karin Leukefeld – Globalbridge | 20.3.

Zielbilder für Großmachtkriege
Die neuen Streitkräfteplanungen von Heer und Marine
von Jürgen Wagner – IMI-Analyse | 20.3.

Zwanzig Jahre nach der US-Invasion in den Irak ‒ Erinnerung an ein Menschheitsverbrechen
Vor zwanzig Jahren überfielen die USA den Irak: der Staat wurde zerschlagen, die Wirtschaft ruiniert, die Gesellschaft fragmentiert und die nationale Kultur liquidiert
von Joachim Guilliard – Telepolis | 20.3.

Die Jahrestage dreier Angriffskriege
In diesen Tagen jähren sich drei völkerrechtswidrige Überfälle westlicher Mächte auf fremde Staaten, die zahllose Opfer forderten – auch durch Kriegsverbrechen –, aber bis heute straflos bleiben.
German Foreign Policy | 20.3.

Israel hat Angst vor dem Frieden
Das neue Friedens- und Normalisierungsabkommen zwischen dem Iran und Saudi-Arabien verrät viel darüber, was die Israelis wirklich über Frieden denken.
von Shir Hever – Nachdenkseiten | 20.3.

KW 11 vom 13.3. bis 19.3.2023

Chinas Diplomatie überholt US-Militär
Über Jahrzehnte haben die USA mit Militärstützpunkten um den Golf und Waffenlieferungen Position bezogen, nicht zuletzt, um ihre Energieversorgung und ihre Handelsrouten abzusichern. Diese Machtpolitik könnte jetzt vor dem Scheitern stehen.
von Christoph Jehle – Telepolis | 19.3.

Das Kohlhaas-Syndrom: Wenn „Waffenstillstand“ zum Bäh-Wort wird
Zum intellektuellen Betriebssystem des linken Bellizismus – und was die Kleist-Novelle vom bestohlenen Gerechtigkeitsfanatiker damit zu tun hat.
von Peter Wahl – Telepolis | 19.3.

„Der Haftbefehl des Internationalen Strafgerichtshofs gegen Putin erschwert mögliche Friedensverhandlungen“
Der Völkerrechtler Norman Paech über die russischen Kriegsverbrechen, das Internationale Strafgericht, das mögliche Sondertribunal und warum die Kriegsverbrechen der USA/Nato ungesühnt blieben.
Interview von Florian Rötzer – Overton-Magazin | 18.3.

China und Lateinamerika: Fliegender Wechsel
Honduras strebt diplomatische Beziehungen zu Beijing an. Taiwan und rechte Opposition warnen vor Konsequenzen
Von Volker Hermsdorf – Junge Welt | 17.3.

Defender 2023 und die Atomkriegsgefahr
Bei dem geplanten Großmanöver wird voraussichtlich auch der Umgang mit Nuklearwaffen geübt. US-Arsenale lagern in Büchel, F-35-Kampfjets dienen als Trägersystem.
von Bernhard Trautvetter – Telepolis | 16.3.

Drohnen als Massenware im Abnutzungskrieg
Der Ukrainekrieg als Testfeld und Katalysator
von Christoph Marischka – IMI-Analyse | 16.3.

Krisenprofiteur wird Generalinspekteur
Wer ist der neue Mann an der Spitze der Bundeswehr?
von Martin Kirsch – IMI-Analyse | 16.3.

Die „Gruppe Wagner“ und andere internationale Schattenkrieger
Das private Militärunternehmen ist ein zentraler Akteur der russischen Invasion. Dabei folgt der Söldnertrupp einem globalen Trend. Was Julius Caesar damit zu tun hat.
von Wolfgang Sachsenröder – Telepolis | 14.3.

„Auf der Seite der Diplomatie“ (III)
Grünen-Außenpolitiker sagt für den Herbst Druck des Westens auf Kiew voraus, den Krieg mit Verhandlungen zu beenden. Brasilien, China und Saudi-Arabien arbeiten schon jetzt auf Frieden hin
German Foreign Policy | 14.3.

Zeitenwende? Zeitenwende!
Der Begriff aus der Scholz-Rede 2022 muss auf frühere Ereignisse bezogen werden. Doch die werden ebenso wenig beachtet wie die Zusicherungen an Moskau nach 1990. Eine völkerrechtliche Einordnung.
von Morman Paech – Telepolis | 14.3.

Ende der Eiszeit zwischen Saudi-Arabien und dem Iran
Ein cleverer chinesischer Schachzug und eine neue Lage für „den Westen“
von Jürgen Hübschen – Overton-Magazin | 13.3.

Stimmen aus der Ukraine
EU und USA finanzieren Umbenennungen „zu Ehren“ von Nazi-Kollaborateuren und Antisemiten
Von Maxim Goldarb – Nachdenkseiten | 13.3.

KW 10 vom 6.3. bis 12.3.2023

Bundeswehr: Zivil-militärische Gefechtswolken
Rechenzentren für die Kriegführung werden auch von privaten Dienstleistern betrieben
von Christoph Marischka – nd-aktuell | 12.3.

Zwangsrekrutierung: Wer redet von ukrainischen Deserteuren?
Dass sich viele Männer der Einberufung in die Armee verweigern wollen, ist kaum Thema der Berichterstattung. Warum?
von Peter Nowak – Telepolis | 12.3.

Vortrag von Daniele Ganser: In der Handballarena für den Frieden
Zwischen Heimniederlage und Roland Kaiser ist in der Kieler Wunderino-Arena Frieden das Thema: Daniele Ganser ist auf Vortragstournee und spricht dabei vor so vielen Menschen wie nie zuvor. Nach 2900 Zuhörern in Rostock sind am Mittwoch 1800 Menschen nach Kiel gekommen.
von Johannes M. Schacht – Hintergrund | 10.3.

Entkoppeln und aufrüsten
Berlin bereitet Verbot von Huawei-5G-Bauteilen vor, treibt die technologische Entkopplung von China voran. Westen rüstet zugleich massiv gegen die Volksrepublik auf. Beijing warnt vor Konsequenzen.
German Foreign Policy | 10.3.

Zielbild Marine 2035+: Aufrüstung nach Nato-Vorgaben
Materialbedarf der Marine wird konsequent auf einen möglichen Krieg mit Russland ausgerichtet. Auffällig ist hohe Zahl KI-gesteuerter unbemannter Systeme.
von Jürgen Wagner – Telepolis | 10.3.

Rheinmetall: CO2-neutrale Kriege! Umweltschonend gegen Russland!
Der größte deutsche Rüstungskonzern produziert keine Rüstung, sondern „umweltschonende Mobilität“ – und übrigens: Er ist gar nicht deutsch.
von Werner Rügemer – Nachdenkseiten | 9.3.

Schein und Sein – Die Lage in Syrien nach dem Erdbeben
In den frühen Morgenstunden des 7. März hat die israelische Luftwaffe den Flughafen von Aleppo bombardiert. Die Raketen waren nach Angaben des syrischen Militärs westlich der Hafenstadt Latakia über dem Mittelmeer abgefeuert worden.
von Karin Leukefeld – Nachdenkseiten | 8.3.

EU: Militärische Mobilität für freie Marschrouten
Die EU setzt den Ausbau ihrer Verkehrsinfrastruktur für umfangreiche Truppenbewegungen in Richtung Osteuropa und Ukraine fort und vermeldet erste Erfolge
German Foreign Policy | 8.3.

Die NATO am Pazifik (II)
Südkoreas Präsident verzichtet auf Entschädigungen aus Japan für Weltkriegsverbrechen, um den Schulterschluss des Westens gegen China zu ermöglichen. Bundeswehr übt mit Einheiten aus Südkorea.
German Foreign Policy | 7.3.

UN-Charta: Verhandlungen!
Ex-UN-Diplomat Michael von der Schulenburg erklärt, warum nicht nur Russland, sondern auch der Westen gegen die Prinzipien der UN-Charta verstößt. Die gebe dem Westen „nicht das Recht, einen militärischen Sieg über Russland anzustreben und aus diesen Gründen alle Friedensbemühungen zu verweigern“.
von Michael von der Schulenburg – Emma | 6.3.

Kampfpanzer statt Dialyse
Waffenschmiede Rheinmetall verdrängt Dialysespezialisten Fresenius Medical Care aus dem Dax und will Panzerwerk in der Ukraine bauen. Deutsche Rüstungsbranche gilt als „stärkste in Europa“.
German Foreign Policy | 6.3.

KW 9 vom 27.2. bis 5.3.2023

Gute Zeiten für Wehrwillige
Massive Aufrüstung gut und schön – aber wer soll denn die vielen Waffen abfeuern? Da kommen die Soldatenwerbung und die Wehrpflicht wieder ins Spiel. Offenbar gibt es zu wenige Freiwillige, die im staatlichen Auftrag töten wollen.
von Björn Hendrig – Telepolis | 5.3.

Rechtsextremismus und Militarismus in aktuellen Diskursen
Etikettierung als „rechts“ ersetzt Debatte über Inhalte – Militarismus ist hingegen kein Debattenthema.
von Karl-Heinz Peil – Telepolis | 5.3.

Ukraine und Krim: Eine schicksalhafte Trennungsgeschichte
Der Jahrestag der Annexion der Krim steht bevor. Zeit für einen Rückblick, denn der Konflikt reicht bis ins Jahr 1991 zurück. Wieso die Krim leicht von den Russen übernommen werden konnte.
von Bernd Müller – Telepolis | 4.3.

Der globale Süden gegen Russland und gegen Sanktionen
Russlands Rückhalt in der Welt ist sehr gering, jener des Westens aber auch nicht gross.
von Markus Mugglin – Infosperber | 4.3.

Jüdischer Pogrom
In Huwara tobte diese Woche ein Pogrom von Siedlern gegen Palästinenser. Man war über die Bilder schockiert. Warum denn eigentlich?
von Moshe Zuckermann – Overton-Magazin | 4.3.

US-Proteste fordern Ende westlicher Kriegseskalation
In den USA wachsen die Proteste gegen mehr Waffenlieferungen. Auf der Demonstration Rage Against the War Machine zeigen sich zugleich ähnliche Problemlagen wie hierzulande. Wohin steuert die US-Friedensbewegung?
von Gerd Roettig – Telepolis | 3.3.

Wider die Lügen: Der neunte Jahrestag des Ukraine-Krieges
Nicht 2022, sondern 2014 begann der Krieg mit einem von den USA unterstützten Staatscoup. Doch US-Propaganda und europäisches Schweigen verdecken die Fakten. Warum beide Seiten sich zurückziehen müssen.
von Jeffrey D. Sachs – Telepolis | 3.3.

Das Deutsche Heer am Pazifik
Die Bundeswehr nimmt im Sommer mit Landstreitkräften an einer Kriegsübung in Australien teil und knüpft damit an ihre Marine- und Luftwaffenmanöver in der Asien-Pazifik-Region an.
German Foreign Policy | 2.3.

Atomkriegsrisiko und Künstliche Intelligenz
Informatiker warnen vor einem Atomkrieg aus Versehen
Von Leo Ensel – Nachdenkseiten | 2.3.

Es waren mehr als 13.000
Am vergangenen Wochenende riefen Sahra Wagenknecht und Alice Schwarzer mit dem „Manifest für Frieden“ zu einer Kundgebung in Berlin am Brandenburger Tor auf. Im Vorfeld wurde diese Veranstaltung in vielen Medien angegriffen, doch tausende Menschen, die für „Frieden schaffen ohne Waffen“ auf die Straße gingen, ließen sich davon nicht abhalten.
von Frank Blenz – Nachdenkseiten | 1.3.

Italien: Demonstrationen gegen den Krieg in der Ukraine
Das Motto lautete „Nein zum Krieg in der Ukraine“. Forderungen haben ein breites Spektrum. Hafenarbeiter demonstrierten gegen Kriegswirtschaft. Berlusconi kritisiert Selenskyj. Eine Frage bleibt offen.
von Massimo Marano – Telepolis | 1.3.

Februar 2023

Die Schlacht um den Panzermarkt
Hauptprofiteur der Leopard 2-Lieferungen an Kiew könnte die US-Rüstungsindustrie sein. Deutsche Panzerhersteller zunehmend durch Konkurrenz aus USA und Südkorea bedroht.
German Foreign Policy | 28.2.

Und sie lebt doch – Friedensbewegung „Aufstand für Frieden“ in Berlin
ein Bericht mit Eindrücken vor Ort am 25.2.
von Ala Goldbrunner und Christian Goldbrunner – Nachdenkseiten | 27.2.

Iran und der Westen: Atombombe gegen wertebasierte Außenpolitik
Iranische Atomwissenschaftler haben nun Uran bis auf 84 Prozent angereichert und stellen die westliche Politik damit auf eine harte Probe. Die Diplomatie steht mit dem Rücken zur Wand.
von Oliver Eberhardt – Telepolis | 27.2.

Chinas Position zu der politischen Beilegung der Ukraine-Krise
So wie folgend müsste die korrekte Übersetzung des offiziellen Dokuments des chinesischen Außenministeriums „China’s Position on the Political Settlement of the Ukraine Crisis“ lauten.
von Jürgen Hübschen – Overton-Magazin | 27.2.

KW 8 vom 20.2 bis 26.2.2023

Gute Kriege, schlechte Kriege?
Völker- und menschenrechtliche Bilanz des Westens ist global betrachtet verheerend. Dennoch sieht man sich dort als Wahrer von Recht und Moral. Ein Plädoyer für das Völkerrecht und kritische Medien.
von Sabine Schiffer – Telepolis | 26.2.

„Aufstand für Frieden“ in Berlin: Wagenknecht gegen „Kriegsbesoffenheit“
Großkundgebung am Brandenburger Tor: Zehntausende für Diplomatie, nicht alle gegen Waffenlieferungen. Nationalsymbole unerwünscht, dafür Friedens- und Regenbogenfahnen.
von Claudia Wangerin – Telepolis | 25.2.

Gewinner und Verlierer des Ukraine-Kriegs
Nach einem Jahr Krieg: Wer leidet, wer profitiert? Eine Auflistung, die nur eine Schlussfolgerung zulässt: Jeder weitere Tag ist eine Katastrophe, für die Ukraine und die Welt.
von David Goeßmann – Telepolis | 24.2.

Deutschland: Zur Kriegsmacht geworden
Am Jahrestag des russischen Überfalls auf die Ukraine sagt der Westen einen langen Krieg voraus und diskutiert seine Kriegsziele. Frieden fordern hingegen die Staaten des Globalen Südens.
German Foreign Policy | 24.2.

Ruhe an der Heimatfront!
Repressionen gegen Friedenkräfte nehmen zu – Über die Renaissance des politischen Strafrechts
Von Ralf Hohmann – UZ | 24.2.

UN-Sicherheitsrat: Jeffrey Sachs’ Aussage zum Anschlag auf die Nord-Stream-Pipelines
Nachdenkseiten | 23.2.

Ist Angst vor einem Weltkrieg schon Putin-Propaganda?
Auch die außerparlamentarische Kampagnenplattform Campact unterstützt Kriegskurs. Warnung vor „Aufstand für Frieden“. Doch die linken Lobbyisten übersehen wichtige Punkte.
von Peter Nowak – Telepolis | 23.2.

Der ausgesetzte New-START-Vertrag – oder: Wie Russland vom Westen lernte
Dieses Mal war Russland die Atommacht, die einem der letzten noch existierenden Abrüstungsverträge möglicherweise den Todesstoß versetzte. Auf dem Weg in den Abgrund war bislang der Westen jahrzehntelang vorangegangen.
von Leo Ensel – Globalbridge | 22.2.

Ukraine-Krieg: Die Linke macht sich überflüssig
Der Vorstand der Partei Die Linke gibt sich die größte Mühe, den Bürgerinnen und Bürgern deutlich zu machen, dass diese Partei nicht gebraucht wird.
von Michael Brie – ND-aktuell | 22.2.

„Mörderische Aggression“ in Nablus
Israelische Soldaten töten 10 Palästinenser und verletzen mehr als 100 bei Razzia im Westjordanland
von Julia Conley – Overton-Magazin | 22.2.

Am Rande des Krieges
Mit seinen Plänen, dieses Jahr gleich zwei „Defender“-Großmanöver in Europa abzuhalten, erhöht der NATO-Block vor dem Hintergrund des Ukraine-Kriegs die Kriegsgefahr in Europa erneut.
German Foreign Policy | 22.2.

Was heißt Sieg oder Niederlage für Russland versus für Ukraine und den Westen?
Eine Analyse
von Alexander Neu – Nachdenkseiten | 22.2.

„Natürlich ist auf unserer Kundgebung in Berlin jeder willkommen“
Sahra Wagenknecht im NachDenkSeiten-Interview
Interview von Florian Warweg – Nachdenkseiten | 21.2.

Blick zurück nach vorn: „Gegen die atomare Bedrohung gemeinsam vorgehen“ (1981) – „Aufstand für Frieden“ (2023)
Vor über vierzig Jahren demonstrierten 300.000 Menschen im Bonner Hofgarten gegen den Nachrüstungsbeschluss der NATO und für ein atomwaffenfreies Europa. Warum waren damals so viele Menschen für den Frieden aktiv? Und wie sieht das heute aus?
Von Leo Ensel – Nachdenkseiten | 21.2.

Putins Rede an die Nation: Russland setzt NEW-START-Vertrag aus
Die außenpolitisch wichtigste Aussage Putins in seiner Rede an die Nation war die Ankündigung der Aussetzung des NEW-START-Vertrages.
von Thomas Röper – Anti-Spiegel | 21.2.

Trainings-Hub Deutschland
Ausbildung ukrainischer Soldat*innen vor unseren Haustüren
von Martin Kirsch – IMI-Analyse | 21.2.

„Die Zeitenwende auf der Münchner SiKo“ – Eine Lageeinschätzung der Eurasien-Gesellschaft
Am 16. Februar 2023 fand eine Veranstaltung der Eurasien-Gesellschaft mit dem renommierten Politikwissenschaftler und jahrelangen Kommentator der SiKo, Prof. Dr. Christian Hacke, unter Leitung des bekannten Osteuropaexperten Prof. Alexander Rahr in Berlin statt.
von Alexander Neu – Nachdenkseiten | 20.2.

„Auf der Seite der Diplomatie“ (II)
China hat auf der Münchner Sicherheitskonferenz eine Initiative zur Beendigung des Ukraine-Krieges angekündigt. Der Globale Süden ist dafür, der Westen – auch Deutschland – dagegen.
German Foreign Policy | 20.2.

Seymour-Hersh-Interview: „Der Plan war ziemlich genial“
Biden wollte mit der Pipeline-Sabotage verhindern, dass Deutschland die Gashähne wieder aufmacht. Europa sollte beim Ukraine-Krieg nicht ausscheren. Und was Hersh zur Kritik an seiner Enthüllung zu sagen hat. (Teil 1)
von Seymour Hersh, Amy Goodman – Telepolis | 20.2.

KW 7 vom 13.2 bis 19.2.2023

Sicherheitskonferenz und Anti-Nato-Proteste: Klarheit vor Einheit
Kriegsrat im Münchner Luxushotel Bayerischer Hof: Warum es drei verschiedene Gegendemos gab – und wieso „Rinks gleich Lechts“ nicht aufgeht.
von Claudia Wangerin – Telepolis | 19.2.

Wiedereinführung der Wehrpflicht würde Einsatzbereitschaft der Bundeswehr beeinträchtigen
In einem Interview hat Verteidigungsminister Boris Pistorius kürzlich die Wiedereinführung der Wehrpflicht ins Gespräch gebracht.
Warum das Unfug ist erklärt Oberstleutnant a. D. der Bundeswehr Jürgen Rose.
Von Ilona Pfeffer – Hintergrund | 18.2.

Zum EU-Imperialismus in Afrika: Unterentwicklungspolitik
Seit dem Beginn der Kolonialisierung Afrikas im 15. Jahrhundert betrachten die imperialistischen Mächte Europas Afrika als ihren Hinterhof. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Trotz verstärkten „Engagements“ vor allem Frankreichs und Deutschlands verliert Europa in Afrika an Einfluss.
von Valentin Zill – UZ | 17.2.

Abnutzungskrieg in der Ukraine: „Rein militärisch kommen wir da nicht mehr heraus“
Militärische Unterstützung ohne politisches Konzept? Über Diplomatie, politische Klarheit in den Zielen und Kriegsrhetorik. Gespräch mit Erich Vad.
von Florian Rötzer – Telepolis | 17.2.

Diese Russen wollen keinen Krieg
Ewgeny Kosakow informiert in einem Buch über russische Kriegsgegner – darunter Sozialdemokraten, Anarchisten, Feministinnen und Gewerkschafter. Die Kommunistische Partei ist gespalten.
von Peter Nowak – Telepolis | 16.2.

Oskar Lafontaine: „Die Bundesrepublik muss erkennen, dass sie andere Interessen als die USA hat“
Über den Informationskrieg, die Geschichtsvergessenheit der Regierung, die totale Entsorgung der Ost- und Entspannungspolitik und Cancel Culture
Interview von Florian Rötzer – Overton-Magazin | 16.2

USA: Erste landesweite Kundgebung gegen den Ukraine-Krieg und das drohende Armageddon am 19. Februar
Aufschrei quer durch das politische Spektrum zur Beendigung der Kriegsfinanzierung.
von John V. Walsh – http://www.antikrieg.com / Linke Zeitung | 16.2.

Reform des UNO-Sicherheitsrates „Regelbasierte Weltordnung“ vs. Völkerrecht
Die russische Nachrichtenagentur TASS hat in einem informativen Artikel zusammengefasst, worum es bei den Diskussionen über eine Reform des UNO-Sicherheitsrates geht und welche Länder dabei welche Interessen verfolgen.
von Thomas Röper – Anti-Spiegel | 15.2.

Israels Selbstzerstörungskurs ist nicht alternativlos
Hundertausende protestieren gegen die rechtsextreme Regierung in Israel. Während sich die Gesellschaft zunehmend spaltet, droht die Besatzungspolitik noch gewaltsamer zu werden. Wer hat Angst vor Israel-Kritik?
von David Goeßmann – Telepolis | 16.2.

Hershs Pipeline-These
Diskussion bislang unzureichend, Skepsis scheint (immer) angebracht
von Bernhard Klaus – IMI-Standpunkt | 17.2.Tatort Ostsee (III)
US-Journalist Seymour Hersh legt neue Details zu den Nord Stream-Anschlägen vor. Biden wollte laut Hersh verhindern, dass Berlin bei Erdgasmangel die Pipelines wieder in Betrieb nähme.

German Foreign Policy | 16.2.Die Kriegsziele des Westens
Deutscher Diplomat fordert Einigung der NATO auf „westliche Kriegsziele“ in der Ukraine. Neue Quellen belegen: Der Westen verhinderte im Frühjahr 2022 ein rasches Kriegsende.
German Foreign Policy | 15.2.Demonstration/en am 18. Februar 2023 in München
Die jährlich stattfindende „Sicherheitskonferenz“ in München wird nicht müde, „Krieg ist Frieden“ zu rufen. Und alles, was man für einen Krieg braucht, ist dort versammelt: Regierungsvertreter, Waffenhändler, embedded journalism, die allesamt etwas von Angriffskriegen, Kriegslügen und ganz vielen Geschäftsideen verstehen.
von Wolf Wetzel – Overton-Magazin | 15.2.„Der Zusammenbruch der alten Ordnung“
Munich Security Report: Ukraine-Krieg ist Teil des großen Machtkampfs gegen bzw. für die vom Westen dominierte Weltordnung. Der Globale Süden beginnt, sich westlicher Kontrolle zu entziehen.
German Foreign Policy | 14.2.Polnische Antikriegskampagne von rechts
„Deutschland weit gefährlicher als Russland“ – der ehemalige außenpolitische Berater des früheren Staatspräsidenten Lech Kaczynski warnt vor einer Amerikanisierung und Ukrainisierung Polens.
von Jens Mattern – Telepolis | 14.2.

Die Russland-Sanktionen sind für Russland auch eine große Chance
Trotz der enormen Bedeutung der Ereignisse an den Fronten in der Ukraine und in den Beziehungen zwischen Russland und dem kollektiven Westen fanden und finden die wichtigsten Veränderungen der letzten zwölf Monate in Russland selbst statt.
von Dmitri Trenin – Globalbridge | 13.2.

Pentagon will US-Spezialtruppen-Programm in Ukraine wiederbeleben
Ein Washington-Post-Artikel hat aufgedeckt, dass die USA die Zielkoordinaten für ukrainische Angriffe liefern. Doch die US-Militärs wollen noch tiefer in den Krieg einsteigen. Ein nächste rote Linie könnte überschritten werden.
von Kelley Beaucar Vlahos – Deutsche Übersetzung: Telepolis | 13.2.Der Panthersprung nach Kiew
Rheinmetall will seinen modernsten Kampfpanzer („Panther“) an die Ukraine verkaufen. Unstimmigkeiten begleiten die Lieferung von Leopard 2. Panzerung des Leopard 1 gilt als zu schwach.
German Foreign Policy | 13.2.

KW 6 vom 6.2 bis 12.2.2023

Ausgestorben! Zu viel Panzer, zu wenig Hirn.
Der deutsche Militär-Industrie-Komplex: Ukraine als Testlabor für NATO-Waffen – Waffe für Waffe in den Flächenbrand
von Fred Schmid – ISW | 12.2.

Die Pflicht zur atomaren Abrüstung
Seit Monaten hält die Diskussion um die Bedrohungen des Westens durch russische Atomwaffen an, obwohl diejenigen Personen mit der effektiven Verfügungsgewalt über die Kernwaffen Russlands den Begriff nie explizit verwendet haben.
von Ralph Bosshard – Globalbridge | 11.2. |

Tatort Ostsee (II)
US-Journalist schreibt den Nord Stream-Anschlag den USA und Norwegen zu. Platziert wurde der Sprengsatz demnach bei einem Ostseemanöver, an dem die Bundeswehr beteiligt war.
Original-Quelle: Seymour Hersh: How America Took Out The Nord Stream Pipeline. seymourhersh.substack.com 08.02.2023
German Foreign Policy | 10.2.
auch:
Nachdenkseiten: vollständige Übersetzung sowie weitere Beiträge hierzu
Anti-Spiegel: vollständige Übersetzung mit Kommentar von Thomas Röper
Telepolis: David Goeßmann
Overton-Magazin: Florian Rötzer
RT DE: Dagmar Henn
derFreitag: Sebastian Puschner

Erdbebenkatastrophe: Verloren in Syrien
Bei der international versprochenen Hilfe für die Menschen in den verwüsteten Gebieten werden große Unterschiede deutlich. USA, EU und auch die Bundesregierung verteilen ihre Hilfe selektiv.
Von Karin Leukefeld – Nachdenkseiten | 9.2.

Vom „Krieg gegen das Virus“ bis zum „Krieg gegen Putin“
Heute wissen wir, dass der „Krieg gegen Putin“ bereits 2014 begann, als man beschlossen hatte, der u-s-krainischen Regierung „Zeit zu geben“ (Ex- Bundeskanzlerin Merkel), um die Abkommen Minsk I und II zu brechen. Der „Krieg gegen das Virus“ lag also nicht jenseits dieser Ereignisse, sondern mittendrin und stellte die innere Front.
von Wolf Wetzel – Overton-Magazin | 8.2.

Sicherheitsreport 2023: Angst vor Krieg und Inflation
Fast die Hälfte der Bevölkerung fühlt sich durch Verwicklung Deutschlands in Kriege bedroht. Ein umtriebiger Reserveoffizier beklagt das Meinungsbild: Es fehle ein „klares Bekenntnis zu den Bündnisverpflichtungen der Nato“.
von Claudia Wangerin – Telepolis | 8.2.

Die Exekutierung des Undenkbaren
Vier notwendige Betrachtungsebenen zur kritischen Bestandsaufnahme der gegenwärtigen deutschen bzw. westlichen Russland- und Ukraine-Politik
Von Jan Veil – NRhZ | 8.2.

Sanktionen gegen Nothilfe
Hilfsorganisationen fordern Aufhebung der EU-Sanktionen gegen Syrien, weil sie die Erdbeben-Nothilfe blockieren. Sanktionen tragen seit Jahren massiv zum Hunger in Syrien bei.
German Foreign Policy | 8.2.

Baerbocks Beliebtheit bricht ein, Wagenknecht auf der Überholspur
Nach einer Umfrage scheinen die Deutschen die grüne Kriegsbefürworterin abzustrafen.
von Florian Rötzer – Overton-Magazin | 7.2.

Die NATO und der Atomkrieg
NATO-Strategien ziehen auch Atomwaffen als reale Option in Betracht. Ein Atomkrieg rückt dadurch – technisch immer perfektionierter – theoretisch näher.
Von Bernhard Trautvetter – Nachdenkseiten | 7.2.
(auch: Telepolis | 7.2.)

Ukraine: Rechtsextreme verhinderten Autonomie des Donbas
Der Donbas neigte schon immer eher zu Russland, wollte sich aber von Russland nicht vereinnahmen lassen.
Interview mit Nicolai Petro von Aaron Maté – Infosperber | 6.2.

Israel: Aushöhlung der Justiz und haarsträubende Maßnahmen gegen Palästinenser: Die ultrarechte israelische Regierung macht, was sie will
Nach fünf Wahlen innerhalb von drei Jahren hat Israel eine neue Regierung, und diese steht so weit rechts, wie keine zuvor. Einen Sturm der Entrüstung oder gar Sanktionen muss Netanjahu vom Westen wohl kaum befürchten.
Von Ilona Pfeffer – Hintergrund | 6.2.

Unterstützung der Ukraine bis zur vollständigen Befreiung
Zu den Unterschieden zwischen den Debatten in Deutschland und den USA. Vor allem die Frage des Kriegsziel trennt die Sphären. Und was täte Deutschland, wenn der Krieg eskaliert?
von Wolfgang Sachsenröder – Telepolis | 6.2.

In Westafrika gegen Russland (II)
Streit um Flüge von Aufklärungsdrohnen belastet Bundeswehreinsatz in Mali: Bamako wird der Zugriff auf die Aufnahmen verweigert. Auch Burkina Faso wirft Frankreichs Truppen aus dem Land.
German Foreign Policy | 6.2.

KW 5 vom 30.1. bis 5.2.2023

Ukraine-Krieger: Ein Abend mit Anton Hofreiter
Der grüne Hardliner in Sachen Waffen für die Ukraine hielt einen Vortrag in Schweinfurt – quasi vor der Haustür unseres Autors. Der ging natürlich hin. Eine Diskussion im eigentlichen Sinn wurde daraus nicht.
von Roland Bathon – Telepolis | 5.2.

Regierungschef auf Propagandatour: Scholz-Show im Lokschuppen
Sogenanntes Kanzlergespräch in Marburg. Ukraine-Krieg russischem »Imperialismus« zugeschrieben. Echter Dialog mit Publikum durch Format unmöglich
Von Marc Bebenroth – Junge Welt | 4.2.

Stell Dir vor es ist Krieg und Kriegsgegner distanzieren sich: SIKO 2023
Vom 17. bis 19.2. findet in München die Sicherheitskonferenz statt, ein Ereignis das in Anbetracht der Eskalation des Krieges im Osten Europas nichts Gutes verheißt. Am 18.2. gibt es daher die traditionelle Demonstration gegen die SIKO. Doch statt einer breiten Aktion aller, wird es dieses Jahr mindestens zwei Veranstaltungen geben und das, obwohl Kriegstreiber wie Marie-Agnes Strack-Zimmermann und Anton Hofreiter vor Ort sein sollen.
von Andrea Drescher – TKP | 4.2.

Die Militarisierung der ersten Inselkette
Die NATO weitet ihre Zusammenarbeit mit Japan auf breiter Front aus – zu einer Zeit, zu der Tokio aufrüstet wie nie seit 1945. Die USA bereiten die gesamte erste Inselkette vor China auf Krieg vor.
German Foreign Policy | 3.2.

Nahost-Konflikt: Schwierigste Phase seit Jahrzehnten
Mit einer ultra-rechten Regierung in Israel und einer alternden Führung in Palästina droht der Region nach mehreren schweren Konfrontationen die Eskalation.
von Oliver Eberhardt – Telepolis | 2.2.

Polit-Star Baerbock? Die Fassade bröckelt
Seit ihrer „Kriegserklärung“ an Russland ist es etwas stiller geworden um die deutsche Außenministerin. Sie schweigt sich aus, und selbst die deutschen Medien – bisher die größten Fans Annalena Baerbocks – gehen auf Distanz.
Von Gert Ewen Ungar – RT DE | 2.2.

„Auf der Seite der Diplomatie“
Brasilien lehnt Berliner Forderung nach Waffenlieferungen an die Ukraine ab und bemüht sich um Vermittlung im Ukraine-Krieg – gemeinsam mit anderen Staaten des Globalen Südens.
German Foreign Policy | 1.2.

Januar 2023

Bremen: Bahnwerkstatt auf dem „Russenfriedhof“ – die Entscheidung steht kurz bevor
Alles deutet darauf hin, dass der Senat der Stadt Bremen innerhalb der nächsten Wochen beschließen wird, dass das Gelände an der Reitbrake in Bremen-Oslebshausen, auch bekannt unter der Bezeichnung „Russenfriedhof“, freigegeben wird für den Bau einer großen Bahnwerkstatt.
von Sönke Hundt – Nachdenkseiten | 31.1.

USA: Hochrangige Ex-Militärs warnen vor Nuklearkrieg
Die USA und ihr NATO-Gefolge liefern Waffensysteme und Reparatureinrichtungen, Munition, Information, Ausbildungen, Geld – buchstäblich alles was zur Kriegführung benötigt. Sie drücken lediglich nicht selbst auf den Abzug.
von Peter F. Mayer – TKP | 31.1.

«In diesem Krieg geht es um Deutschland»
Ein Interview von Jürg Altwegg (Weltwoche) mit Emmanuel Todd
seniora.org | 30.1.

Israel und Iran: Eskaliert der Konflikt ?
Drohnenangriff auf Isfahan, Bombardierung eines Konvois an syrisch-irakischer Grenze
von Florian Rötzer – Overton-Magazin | 30.1.

Deutschland-Frankreich: Waffenbrüder?
In Rüstungsfragen ist die deutsch-französische „Partnerschaft“ von Kooperation und Konkurrenz geprägt
von Jürgen Wagner – IMI-Analyse | 30.1.

NATO: Im Kriegsfall ganz vorn
Für den Fall einer weiteren Eskalation des Ukraine-Krieges hält Berlin im Rahmen der NATO-„Speerspitze“ rund 8.000 Bundeswehrsoldaten in direkter Marschbereitschaft.
German Foreign Policy | 30.1.

Iran und Nordkorea: Die regelbasierte Weltordnung und ihre Feinde
Westliche Staaten propagieren eine regelbasierte Weltordnung, die nicht von allen Ländern anerkannt wird. Über zwei Störenfriede und wie sich der Westen gegen sie durchsetzen möchte. (Teil 1)
von Manfred Henle – Telepolis | 30.1.

KW 4 vom 23. bis 29.1.2023

Afghanistan: Umfassende Ablehnung westlicher Werte und Ideen durch Paschtunen
Seit fast 200 Jahren versuchten westliche Mächte, wie auch Russland, Afghanistan in ihre Einflusssphäre zu integrieren und die Paschtunen gefügig zu machen – erfolglos. Dabei wird es wohl bleiben.
von Mark Engeler – Telepolis | 29.1.

Deutschland: Die Nationale Sicherheitsstrategie
Streit um Deutschlands Nationale Sicherheitsstrategie dauert an. Auswärtiges Amt zielt auf enge Kooperation mit den USA, Kanzleramt orientiert stärker auf strategische Souveränität.
German Foreign Policy | 27.1.

Konfliktherd Nahost: Blockade gegen Damaskus
UN-Sicherheitsrat zu Syrien: Frontstellung westlicher Staaten gegenüber Russland verhindert Lösung des Konflikts
Von Karin Leukefeld – Junge Welt | 27.1.

USA: Das gefährliche Spiel mit roten Linien in der Ukraine
Die US-Regierung beteiligt sich zunehmend am Ukraine-Krieg. Kiew könnte sogar bald grünes Licht für einen Krim-Angriff erhalten. Die Frage ist, wie weit man zu gehen bereit ist.
von Branko Marcetic – Telepolis | 26.1. |

FCAS: Ansatzpunkte für eine Kampagne am Beispiel Stuttgart
Die Combat Cloud … – … und Stuttgarter Bezüge – Campus Vaihingen – Duales Studium und Bildungspartnerschaften – Ansatzpunkte für Protest
von Christoph Marischka – IMI-Analyse | 25.1.

SPD: Panzer für den Koalitionsfrieden
Grüne wie FDP hätten wohl auch mit der Union als Seniorpartner leben können. Doch die Frage stellt sich nicht mehr. Denn die SPD ist nicht die antimilitaristische Kraft, als die sie wochenlang verfemt wurde.
von Peter Nowak – Telepolis | 25.1.

US-Militärchefin: China und Russland „bösartige Akteure“ in Lateinamerika
Southcom-Generalin betont strategische Bedeutung der rohstoffreichen Region für „nationale Sicherheit“ der USA. Sorge über großen Einfluss russischer Medien
Von Vilma Guzmán – amerika21 | 24.1.

Doomsday Clock: 90 Sekunden vor der globalen Katastrophe
Vor allem wegen des Kriegs in der Ukraine wurde der Uhrzeiger vom Bulletin of the Atomic Scientists vorgestellt und zum Dialog aufgerufen.
von Florian Rötzer – Overton-Magazin | 24.1.

Warum Deutschlands Glaubwürdigkeit im Fall Israel leidet
Erneut protestierten am Wochenende Zehntausende gegen die Netanjahu-Regierung. Es droht ein noch härterer Kurs gegen Palästinenser. Deutschland scheut sich aber weiter, die Apartheidpolitik klar zu verurteilen.
von Rameza Monir – Telepolis | 24.1.

Was bezweckt der Druck auf Deutschland und die Lieferung von Leopard-Panzern?
Man will uns weismachen, dass es um Moral und Hilfe für die Ukraine geht, im Hintergrund gibt es zumindest auch militärisch-wirtschaftliche Interessen.
von Florian Rötzer – Overton-Magazin | 24.1.

Die strategische Souveränität der EU
Berlin und Paris streben größere Eigenständigkeit der EU gegenüber den USA an und rüsten massiv auf – auch, weil Deutschland in der Rivalität mit Washington schwere Rückschläge verzeichnet.
German Foreign Policy | 23.1.

„Je länger der Krieg, desto mehr muss Putins Umfeld Loyalität beweisen“
Das System Putin ist am Ende, meint der russische Journalist Andrej Perzew. Aber anders als vom Westen erhofft: Putin entscheidet zunehmend allein. Warum er im Kreml unangefochten bleibt.
Interview von Ruslan Suleimanov – Telepolis | 23.1.

Schlafwandeln in einen Nuklearkrieg?
Die Befürworter von Krieg und Waffenlieferungen blenden das Risiko einer atomaren Katastrophe aus, das im Kalten Krieg zu Recht allgegenwärtig war.
von Florian Rötzer – Overton-Magazin | 23.1.

KW 3 vom 16. bis 22.1.2023

Die Mitverantwortung des Westens am Ukraine-Krieg
Während sich die offizielle Berichterstattung über den Ukraine-Krieg an das schwarz-weiss Schema klammert – im Sinne von Ukraine, Selenskij und Nato gut, Russland und Putin schlecht – , gibt es zum Glück immer wieder Stimmen, die die Dinge nüchtern, ohne moralische Überhöhung und politische Arroganz betrachten.
von Thomas Kaiser – Globalbridge | 22.1.

Die USA wissen genau, dass die Ukraine keine Demokratie ist
Viele westliche Medien, vor allem jene in den USA und in Europa, beschreiben die Ukraine als Bollwerk zur Verteidigung der Demokratie. Die Realität ist, dass man auch in den USA sehr genau weiss, dass das schlicht eine Lüge ist.
von Ted Galen Carpenter – Globalbridge | 21.1.

Bundesregierung: Wir bezeichnen nur den russischen Angriffskrieg als völkerrechtswidrig, Kriege anderer Länder bewerten wir nicht
Ein Abgeordneter fragt die Bundesregierung, welche internationalen Kriege seit 1991 diese als völkerrechtswidrig einstuft. Das Antwortschreiben des Auswärtigen Amtes, welches den NachDenkSeiten vorliegt, ist an praktizierter Doppelmoral kaum zu überbieten.
Von Florian Warweg – Nachdenkseiten | 19.1.

Emmanuel Todd: „Der 3. Weltkrieg zwischen den USA und Russland/China hat bereits begonnen“
Der französische Historiker Emmanuel Todd hat dem Figaro ein interessantes Interview gegeben. Ben Norton hat das Interview auf der Seite Geopolitical Economy Report aufgegriffen
Deutsche Übersetzung: Marco Wenzel – Nachdenkseiten | 18.1.

Das Sondertribunal
Außenministerin Baerbock will Russlands Krieg gegen die Ukraine aburteilen lassen – vor einem Sondertribunal, damit alle westlichen Angriffskriege seit 1999 straflos bleiben können.
German Foreign Policy | 18.1. 

Open Fire: Das tödlichste Jahr für Palästinenser unter israelischer Besatzung
Schüsse in den Rücken von Fliehenden, tote Kinder auf dem Schul-Heimweg, ein misshandelter 80-Jähriger, der an Herzinfarkt stirbt. UN und Menschenrechtler sind schockiert über israelische Besatzungsgewalt in 2022. Eine blutige Bilanz.
von David Goeßmann – Telepolis | 17.1.

„Nachbarn im Herzen“
Außenministerin Baerbock hat in Äthiopien den dort schrumpfenden deutschen Einfluss zu stärken und einen Keil zwischen Addis Abeba und Moskau zu treiben versucht.
German Foreign Policy | 16.1.

„Nicht alle russischen Bürger unterstützen diese Gesetzlosigkeit“
Ein russischer Friedensaktivist berichtet im Interview über die Situation in seinem Land. Er spricht über ein gedemütigtes Volk, wachsende Unzufriedenheit mit dem Krieg und eine Linke, die nach Orientierung sucht. Wie sähe westliche Solidarität aus?
Interview von Alexandria Shaner – Telepolis | 16.1.

RLK-Podiumsdiskussion: »Wir stehen vor dem dritten Weltkrieg«
»Kämpfen in der Krise. Der Krieg und die soziale Frage«. Auszüge aus der Podiumsdiskussion auf der XXVIII. Internationalen Rosa-Luxemburg-Konferenz
Junge Welt | 16.1.

KW 2 vom 9.1. bis 15.1.2023

Erich Vad: Was sind die Kriegsziele?
Erich Vad ist Ex-Brigade-General. Von 2006 bis 2013 war er der militärpolitische Berater von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Er gehört zu den raren Stimmen, die sich früh öffentlich gegen Waffenlieferungen an die Ukraine ausgesprochen haben, ohne politische Strategie und diplomatische Bemühungen.
Interview von Annika Ross – Emma | 12.1. (auch: Infosperber | 15.1.)

Plädoyer für Friedensverhandlungen im Ukraine-Krieg
Kriegsverlauf und Hilfe aus dem Westen machen der Ukraine Mut. Doch die Strategie Putins ist perfid. Warum wir jetzt über eine Exit-Strategie reden sollten.
von Christian Hacke – Telepolis | 14.1.

Guter Migrant, schlechter Migrant
Über die Brauchbarkeit von Flüchtlingen und wie sie instrumentalisiert werden. Massenmigration, und nur um diese soll es in weiterer Folge gehen, löst in unseren Zentrumsgesellschaften die unterschiedlichsten Reaktionen aus.
von Hannes Hofbauer – TKP | 14.1.

„Russen raus“ als Staatsdoktrin
Die Bundesregierung entsorgt die deutsche Geschichte, um mehr Krieg führen zu können
von Sevim Dagdelen – UZ | 13.1.

Auf bröckelndem Boden
Berlin sucht in Brasilien die Kooperation mit Lula auszubauen, um seine Einflussverluste in dem Land wettzumachen. Think-Tank diagnostiziert wachsende Distanz zwischen EU und Lateinamerika.
German Foreign Policy | 13.1.

Deutschland: Auf Kriegskurs
Immer mehr, immer schwerere Waffen. Die Bundesrepublik ist in der Ukraine de facto Kriegspartei und führt hierzulande soziale Attacken gegen die eigene Bevölkerung
Von Sevim Dagdelen – Junge Welt | 12.1.

Warum wehren sich die Menschen nicht?
Die allgemeine Lage ist angesichts von Krieg und Krise wenig erbaulich. Doch die Proteste bleiben verhalten
Von Thilo Nicklas – Junge Welt | 12.1.

Bundesregierung will die türkischen Angriffe auf syrische Kurden völkerrechtlich nicht einordnen
Über Völkerrechtsverletzungen, Angriffskriege, Menschenrechtsverletzungen, Vertreibungen beim Nato-Partner Türkei geht die Bundesregierungen mit freundlichen Ermahnungen hinweg.
von Florian Rötzer – Overton-Magazin | 12.1.

Ukraine: Im Schatten des Krieges
Kritik am antidemokratischen Umbau der Ukraine wächst im In- und Ausland: Mediengesetz hebelt Medienfreiheit aus, Arbeiterrechte werden gestrichen, Kirche könnte verboten werden.
German Foreign Policy | 12.1.

Panzer für die Ukraine: Deutschlands Schlüsselrolle
Überbietungswettbewerb bei den Waffenforderungen: Nach den Schützenpanzern wird vom „Leopard-Plan“ gesprochen. Wer bietet mehr? Berlin kommt in die Zwickmühle.
von Jürgen Wagner – Telepolis | 11.1.

Türkei: Werteorientierte Außenpolitik
Deutschland kooperiert weiter eng mit der Türkei bei Repression gegen türkische Opposition. Ausreiseverbote für kurdische Aktivisten nehmen zu; Geheimdienst MİT hat in Deutschland Bewegungsfreiheit.
German Foreign Policy | 11.1.

Säbelrasseln: Russlands Marine mit Hyperschall-Raketen unterwegs und US-Ausbau von Stützpunkten
Neben dem Krieg zwischen NATO und Russland in der Ukraine gibt es eine Reihe weiterer Kriegsvorbereitungen auf beiden Seiten.
von Peter F. Mayer – TKP | 11.1.

Quo vadis, Deutschland? Unsere Demokratie und der Krieg in der Ukraine
Seit Beginn des Krieges gibt es aus der Ukraine eigentlich nur noch eine politische Stimme, nämlich die des Präsidenten, diese allerdings mindestens einmal pro Tag.
Von Jürgen Hübschen – Nachdenkseiten | 10.1.

Ukraine: „Das Gerede von roten Linien”
In Berlin werden Forderungen nach der Lieferung von Kampfpanzern und Kampfjets an die Ukraine laut. Westliche Militärs unterstützen deren Pläne, die Krim zurückzuerobern.
German Foreign Policy | 9.1.

Können Nato und Pentagon einen diplomatischen Ausweg in der Ukraine finden?
Die US-Politik in der Ukraine befindet sich in der Sackgasse. Man befürchtet, nicht mehr ernst genommen zu werden. Daher die Logik: Gegner einschüchtern, trotz der unvorstellbar realen Gefahr einer Eskalation. Was tun?
von Medea Benjamin, Nicolas J.S. Davies – Telepolis | 9.1.

KW 1 vom 2.1. bis 8.1.2023

DNA-spezifische Biowaffen bereits entwickelt
Ein demokratischer Abgeordneter des US-Repräsentantenhauses hatte dieses Jahr beim Sicherheitsforum des „Aspen Instituts“ eine eindringliche Warnung mitgebracht: Biowaffen, die auf Basis spezifischer DNA töten, seien bereits entwickelt.
von Thomas Oysmüller – TKP | 7.1. |

Ukraine 2014: «Ohne Hilfe der USA hätte es keinen Staatsstreich gegeben»
Kein westliches Land hätte einen solchen Gewalt-Aufstand wie auf dem Maidan toleriert, sagte der damalige Ministerpräsident Asarow.
Infosperber | 7.1. |

Korea: Kolonie, Teilung, Krieg und 70 Jahre fragiler Frieden
Was Nordkorea als andauernde Provokation und akute Bedrohung betrachtet und deren Regierung veranlasste, schrittweise ein eigenes Nuklearprogramm zu entwickeln und als „nationale Schutzmaßnahme“ zur neunten Atommacht aufzusteigen. Eine Rückblende.
von Rainer Werning – Nachdenkseiten | 8.1. |

Wie stehen die Chancen um einen Frieden in der Ukraine?
Der Frieden in der Ukraine hängt neben Russland von den USA ab. Für sie geht es um geostrategische Ziele. Was Washington dazu bewegen kann, einer Friedenslösung mit Russland zuzustimmen.
von Michael von der Schulenburg – Telepolis | 7.1. |

Noam Chomsky: Von Patriot-Raketen über Orwell-Propaganda zu Wirtschaftsdemokratie
Chomsky sagt: Kriegseskalation und Klimakrise sind kein Schicksal. Gewerkschaften und Bewegungen haben Macht. Sie können nicht nur die Wirtschaft umgestalten. Was geschehen muss.
Interview von C.J. Polychroniou – Telepolis | 6.1. |

Krieg in der Ukraine – Ist Russland am Ende?
Einschätzung von glaubwürdigen Experten
Von Jürgen Hübschen – Nachdenkseiten | 5.1. |

Tatort Ostsee
Nord Stream-Anschläge: Druck auf die Bundesregierung, Ermittlungsresultate vorzulegen, steigt. US-Medien und Regierungsbeamte aus Europa bezweifeln russische Täterschaft.
German Foreign Policy | 5.1. |

Moskau, November 2022: Eine Reise für den Frieden
Eindrücke von der Lage und der Stimmung der Menschen
von Reiner Braun – Nachdenkseiten | 4.1. |

Es geht nicht um Putin
Welche Rolle spielen die postsowjetischen Umwälzungen beim Ukraine-Krieg? Ressentiments und Schuldzuweisungen seitens der Mehrheit des russischen Volkes sind wahrscheinlich, nicht aber für einen unmoralischen, sondern für einen erfolglosen Krieg.
von Andrei Nekrasov – Overton-Magazin | 4.1. |

Journalistin sagt, ukrainischer Geheimdienst versuchte, sie zur Propagandistin zu machen
Das ukrainische Verteidigungsministerium beendete die Akkreditierung der dänischen Reporterin Kimer. Der Vorwurf: Russische Propaganda. Vor allem, was darauf folgte, ist schockierend, beklagt nicht nur die Betroffene.
von David Goeßmann – Telepolis | 3.1. |

Bundeswirtschaftsministerium verweigert Antworten zu Rüstungsexporten
Der Habeck-Vertraute und Staatssekretär im Wirtschaftsministerium, Sven Giegold, verweigerte in einem wohl einmaligen Akt der Demokratieverachtung das verfassungsrechtlich verankerte parlamentarische Informations- und Fragerecht der Bundestagsabgeordneten zu Rüstungsexporten.
von Florian Warweg – Nachdenkseiten | 3.1. |

Hardliner, Neoliberale, Oligarchen: Der fragwürdige Erfolg der Ukraine
Mit der Annäherung an die EU verbanden sich in der Ukraine viele Erwartungen. Doch vom Maidan-Putsch 2014 bis zum völkerrechtswidrigen Angriff Russlands 2022 erlebte das Land einen wirtschaftlichen Niedergang. Die Perspektive ist düster.
von David X. Noack – Telepolis | 2.1. |

US-Präsident Biden, lassen Sie die Klage gegen Julian Assange fallen!
Whistleblower Daniel Ellsberg sieht im Verfahren einen Angriff auf die Pressefreiheit. Er fordert das US-Justizministerium auf, auch ihn anzuklagen, während sich fünf große Zeitungen hinter Assange stellen. Wird Publizieren zum Verbrechen?
von Amy Goodman, Denis Moynihan – Telepolis | 2.1. |

Kosovo: „Wenn die Sonne erlischt, bemalen wir den Himmel“
Erneut kommt es im Kosovo zum Kräftemessen serbischer und albanischer Nationalisten. Aber in der Hauptstadt Pristina existiert eine kleine Zivilgesellschaft, die damit nichts mehr zu tun haben will. Sie stört vor allem die Visumspflicht der EU.
von Peter Novak – Telepolis | 2.1. |