November 2019

. KW 48/2019: 24.11. - 30.11.

Bundeswehr: Rückkehr der Dienstpflicht
Das Trommeln für mehr Militär und für eine pseudofreiwillige oder erzwungene allgemeine Dienstpflicht muss zusammengedacht werden
von Peter Nowak - Telepolis (30.11.)

Soziale Bewegungen: Es grüßt die preußische Vereinspolizei
Innenpolitik Kontrolle politischer Verbände ist nicht neu. Mit der Prüfung der Gemeinnützigkeit kann sie nun wieder eingeführt werden.
Von Ulrike Baureithel - Lebenshaus Schwäbische Alb (30.11.)

Macron mischt die Nato auf
Weder in Russland noch in China sieht der französische Präsident die Gegner des Verteidigungsbündnisses. Er plädiert für Zusammenarbeit gegen den Terrorismus und einen Platz der EU bei Abrüstungsverhandlungen mit Russland
von Thomas Pany - Telepolis (29.11.)

Der Papst will Atomwaffen abschaffen und dafür nicht bis zum Sankt Nimmerleinstag warten
Papst Franziskus hat bei seinem Besuch in Nagasaki die Abschaffung von Atomwaffen gefordert und Waffenexporte als „himmelsschreiendes Unrecht“ angeprangert. Auch Heiko Maas ist für atomare Abrüstung, die in Büchel gelagerten US-Bomben will der deutsche Außenminister aber behalten.
von Rüdiger Göbel - Nachdenkseiten (29.11.)

Antisemitismusdebatte: Sprachregelung für unsere Unis? - Einspruch!
Die deutsche Hochschulrektorenkonferenz (HRK) geht in ihrer Entschließung "Kein Platz für Antisemitismus" in einem Punkt zu weit: Alle deutschen Universitäten sollen sich an die "Arbeitsdefinition Antisemitismus" halten.
von Georg Meggle - Telepolis (29.11.)

Afghanistan: Keine Hoffnung auf ein Leben in Sicherheit
Trotz Lebensgefahr schiebt die EU Geflüchtete nach Afghanistan ab. Die medico-Partnerorganisation AHRDO hat die Lage von Abgeschobenen und Rückkehrer*innen vor Ort untersucht.
Pressemitteilung von medico International zur einer Studie "Deportation to Afghanistan"
Lebenshaus Schwäbische Alb (28.11.)

EU: Keine friedliche Koexistenz
Die frisch gewählte deutsche EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen macht neuen Druck auf China zur Chefsache
German Foreign Policy (28.11.)

Afrika: Merkel für mehr deutsche "Ertüchtigungs"-Rüstung
"Deutschland muss bereit sein zu Waffengeschäften mit Afrika" - und wahrscheinlich auch für robustere Bundeswehreinsätze in der Sahelzone
von Thomas Pany - Telepolis (27.11.)

Die Militarisierung der Ostsee: Die NATO und das Marinekommando in Rostock
Mehr Militärübungen, die Aufstockung der „NATO Response Force“ auf 40.000 Soldaten, die Verlegung von je 30 Kriegsschiffen, Flugzeugstaffel und Bataillonen. Und die Bundeswehr ist nicht zuletzt mit einem neuen Marinekommando in Rostock ganz vorne mit dabei.
von Merle Weber - JusticeNow (27.11.)

Mali: Deutschlands Interventionsbilanz (II)
Die Destabilisierung schreitet voran - Klimawandel als Kriegsursache - Die Eingreiftruppe der "G5 Sahel" - "Gegen Terror und Migration"
Die Bundesregierung bereitet einen zusätzlichen Einsatz der Bundeswehr  vor.
German Foreign Policy (27.11.)

USA: Stand der Raketenabwehr 2019
Hans M. Kristensen und Matt Korda, zwei Atomwaffenspezialisten aus den USA, untersuchen den Ausbau der US-Raketenabwehr und dessen Auswirkungen auf das atomare Wettrüsten.
Deutsche Übersetzung: Luftpost (27.11.)

Naher Osten: Saudi-Arabiens Vietnam
Geschichte und Hintergrund des Krieges im Jemen
Von Ali Al-Dailami und Wiebke Diehl - junge Welt (26.11.)

Bundeswehr: Digitales Schlachtfeld (II)
Im Rahmen der Digitalisierung der staatlichen Repressionsorgane forciert die Bundesregierung die Aufhebung des in der deutschen Verfassung verankerten Trennungsgebotes von Polizei, Militär und Geheimdiensten.
German Foreign Policy (26.11.)

Syrien: OPCW-Vorstand wird beschuldigt, den Untersuchungsbericht zu einem angeblichen Angriff mit Chemiewaffen manipuliert zu haben
Übersicht über eine Untersuchung, die die Arbeit der Organisation zum Schutz vor Chemiewaffen (OPCW) in keinem guten Licht dastehen lässt.
von Karin Leukefeld - Nachdenkseiten (25.11.)

Kolumbien: Der Pakt der weißen Eliten (II)
Stichworte: Intensive Beziehungen zu Deutschland, "Globaler Partner" der NATO, Massenproteste, Putschistenbasis Bogota
German Foreign Policy (25.11.)

Nordsyrien: IS in neuen Uniformen
IS-Dschihadisten in Reihen der Milizen-Allianz Syrische Nationale Armee, die mit der Türkei verbunden ist, und bei ihren Angriffen Feuerschutz von Panzern aus deutscher Herstellung bekommt
von Elke Dangeleit - Telepolis (25.11.)

NATO: Europäische Verteidigungsminister kaufen zunehmend lieber in den USA
Beispiel Eurofighter: Hohe Preise und gesunkenes Vertrauen - Negativschaufenster Bundeswehr
von Peter Mühlbauer - Telepolis (25.11.)

Rüstungsindustrie: Rheinmetall und der menschenfeindliche Grenzschutz
Füchse und Marder - Sensoren und Aufklärungstechnologien
von Jacqueline Andres - IMI-Standpunkt (25.11.)

NATO: Der Krieg und seine Logistik: Defender 2020
Europäisches Mega-Militärmanöver mit starker deutscher Beteiligung
von Claudia Haydt - IMI-Standpunkt (25.11.)

. KW 47/2019: 18.11. - 23.11.

Fünfstellige Nachforderungen: Ämter gegen Antifa
Berliner Finanzamt bedroht Existenz von Bündnisorganisation VVN-BdA, weil sie laut bayerischem Verfassungsschutz »extremistisch beeinflusst« sei
Von Claudia Wangerin -junge Welt (23.11.)

Türkische Militärinvasion in Syrien: Moskau als Makler
Russland vermittelt zwischen Türkei, Syrien und Kurden. Bundesregierung betreibt Appeasement gegenüber Ankara
Von Nick Brauns - junge Welt (23.11.)

Deutschland: Heiko Maas gegen "einseitigen Abzug" von Atomwaffen
Bundesaußenminister Heiko Maas hat in Japan der Opfer des Atombombenabwurfs von Hiroshima vor 74 Jahren gedacht. Dabei sprach er sich für die atomare Abrüstung aus. Allerdings nur weltweit – ein Abzug der US-Atomwaffen aus Deutschland etwa nütze nichts.
von Andreas Richter - RT Deutsch (22.11.)

Putsch in Bolivien: Bis sie zurückgetreten sind!
In Bolivien fordern Bewohner der Andenstadt El Alto das Ende von Putschregierung und Repression. Viele Todesopfer
Von Björn Brunner und Araceli Gómez, La Paz - junge Welt (22.11.)

Nachhaltige Bundeswehr?
Die Nachhaltigkeitsberichte des BMVg in Zeiten des Klimawandels
von Karl-Heinz Peil - IMI-Studie (20.11.)

Die Klimakiller Rüstung, Krieg und Militär
von Walter Listl - ISW (20.11.)

Syrien: Aufgrund der türkischen Invasion wird sich der IS wieder aufbauen
Der vierteljährliche Bericht des Pentagon-Generalinspekteurs liest sich als Kritik von Trumps Syrien-Politik, der Tod von al-Bagdadi habe höchstens minimalen Einfluss gehabt.
von Florian Rötzer - Telepolis (20.11.)

Asien: Allierter oder Schutzgelderpressser? USA fordern horrende Geldsummen für Truppenpräsenz in Südkorea
Im Streit um die Verteidigungskosten für die in Japan und Südkorea stationierten US-Truppen intensivieren die USA den Druck auf ihre asiatischen Partner. Südkorea wertet die immensen Forderungen als inakzeptabel und zieht indes andere Alternativen in Erwägung.
von Marko Klaić - RT Deutsch (20.11.)

Nordsyrien: Türkei und Islamisten zielen auf Vertreibung der Bevölkerung
Schwere Gefechte bei Tell Tamer, Plünderungen, Brandstiftungen, Absperren von Trinkwasseranlagen und Entführungen. Kriegsberichterstatter sehen Zeichen einer "ethnischen Säuberung"
von Thomas Pany - Telepolis (19.11.)

Libanon: Der gelenkte Aufstand
Die Proteste im Libanon, anfangs durch soziale Nöte der Bevölkerung motiviert, werden von westlichen Mächten instrumentalisiert.
von Karin Leukefeld - Rubikon (19.11.)

Die Symptombekämpfung
Schärfere Gesetze schützen jüdische Bürger, werde den Antisemitismus aber nicht wirksam bekämpfen, solange man die Hauptursache nicht in Israels Politik sucht.
von Norman Paech - Rubikon (19.11.)

Studie: Tausende Fake-Accounts stützen Putsch in Bolivien
von Harald Neuber, Vilma Guzmán - amerika21 (19.11.)

Adios, Bolivien
Evo Morales war einer der bislang erfolgreichsten linken Staatschefs Lateinamerikas. Vor Morales war das Land lange Zeit von einer Allianz aus Drogenbaronen, Militärs, Ölhändlern und Casino-Betreibern ausgebeutet worden. Ein Artikel des früheren Sprechers des Auswärtigen Amtes und Botschafters a.D.
Horst Rudolf - Nachdenkseiten (18.11.)

Berlin und der Putsch (II)
Die selbsternannte Putschpräsidentin Boliviens, Jeanine Áñez, bedankt sich bei der Bundesregierung für ihre Anerkennung und stellt den Streitkräften des Landes eine Lizenz zum Töten bei der Niederschlagung von Protesten aus.
German Foreign Policy (18.11.)

. KW 46/2019: 11.11. - 16.11.

Großmanöver DEFENDER 2020
Mit dem Manöver DEFENDER Europe 20 will das U.S. EUCOM seine Verteidigungsstrategie und die Verteidigungsbereitschaft europäischer Staaten überprüfen.
Deutsche Übersetzung und Kommentar: Luftpost (15.11.)

„NATO Raus“: Die Botschaft hat den Bundestag erreicht
Im Bundestag wurde der für die Präsenz von US-Truppen in Deutschland wichtige „Truppenstationierungsvertrag“ thematisiert – laut Initiativen zum ersten Mal überhaupt.
von Tobias Riegel - Nachdenkseiten (15.11.)

Bolivien – Der Putsch und die Involvierung des Bolsonaro-Regimes als “Stellvertreter” der USA
Tweets der Außenminister Ernesto Araújo und Mike Pompeo bestätigen, dass zwischen Brasilien, den USA – die als erste das Regime in La Paz offiziell anerkannten – und den Putschisten in Bolivien eine offen zugegebene ideologische Einigkeit besteht.
von Frederico Füllgraf - Nachdenkseiten (15.11.)

EU: Sanktionen gegen Ankara
Erdgas im östlichen Mittelmeer - Die EastMed Pipeline - Ethnische Säuberungen - Drohgebährden
German Foreign Policy (14.11.)

Syrien: Der Gründer der „Weißhelme“ ist tot
Im Syrienkrieg erfüllten Le Mesurier und sein „Syrischer Zivilschutz“ eine „Scharnierfunktion“ zwischen Militär und zivilem Umfeld. Kritiker sehen die „Weißhelme“ als Akteure der ausländischen Intervention gegen Syrien.
von Karin Leukefeld - Nachdenkseiten (14.11.)

Chile: Erneute Proteste und Generalstreik
Landesweit große Beteiligung. Forderung nach verfassungsgebender Versammlung. Regierung leugnet Menschenrechtsverletzungen
von Anna Landherr/Jakob Graf - amerika21 (14.11.)

Neue EU-Kommission: (Diese) Industriepolitik ist Rüstungspolitik
Mit Thierry Breton zum KI-Airbus?
von Christoph Marischka - IMI-Analyse (13.11.)

Nordsyrien: Der Exodus der Christen und Armenier
Von Waffenruhe kann keine Rede sein, die Angriffe gehen täglich weiter
von Elke Dangeleit - Telepolis (13.11.)

Abgeschottete Militärspektakel: Einschwören auf Krieg
Bundeswehr-Gelöbnisse zum 64. Gründungstag nur bedingt öffentlich: Protest in Hör- und Sichtweite untersagt
Von Claudia Wangerin - junge Welt (13.11.)

Deutschlands Interventionsbilanz (I)
Trotz der Todesschüsse irakischer Soldaten und Polizisten auf zivile Demonstranten setzt die Bundeswehr die Ausbildung der irakischen Streitkräfte fort.
German Foreign Policy (13.11.)

Warum es in Bolivien einen Putsch gab
In westlichen Medien ist gemeinhin vom "Rücktritt" des bolivianischen Präsidenten Evo Morales die Rede. Das ist falsch
von Harald Neuber - Telepolis (12.11.)

Evo Morales im Asyl in Mexiko, Proteste und Gewalt nach Putsch in Bolivien
Regierungen in Lateinamerika kritisieren den Staatsstreich und rufen zur Beendigung der Gewalt auf
Von Vilma Guzmán, Philipp Zimmermann - amerika21 (12.11.)

NATO Talk in Berlin: "Herzlich willkommen auf der Intensivstation"
Nach der Auflösung der Sowjetunion verlor das transatlantische Militärbündnis für lange Zeit die Orientierung. Statt kollektiver Verteidigung beging die NATO Angriffskriege und verletzte damit die eigene Gründungscharta. Nach fast drei Jahrzehnten hat die Allianz aber wieder ihr Feindbild zurück.
von Zlatko Percinic - RT Deutsch (12.11.)

Islamisten wollen in Pakistan an die Drücker der Atombomben
Von der Atommacht Pakistan gehen noch mehr Gefahren aus als von den Möchtegern-Atommächten Nordkorea oder Iran. Doch man schaut zu.
Urs P. Gasche - Infosperber (11.11.)

Novembertrommeln: Die Sprache der Macht
Vor den morgigen öffentlichen Gelöbnissen der Bundeswehr fordern führende deutsche Politiker eine aggressivere Außen- und Militärpolitik Berlins und der EU.
German Foreign Policy (11.11.)

Evo Morales tritt in Bolivien nach Ankündigung von Neuwahlen zurück
OAS hatte zuvor nach vorläufigem Bericht Neuwahlen empfohlen. Gewalttätige Angriffe auf staatliche Medien und Angehörige der Regierung
von Jonatan Pfeifenberger - amerika21 (10.11.)

. KW 45/2019: 4.11. - 9.11.

Nachhaltigkeit und Klimaschutz - nur ohne Bundeswehr!
Die inhaltliche Rückständigkeit der BMVg-Nachhaltigkeitsberichte ist nur ein Abbild dessen, was seitens der bisherigen Bundesregierungen gegen den Klimawandel unternommen wurde
von Karl-Heinz Peil - Weltnetz.tv (8.11.)

Macron trifft den empfindlichen Nerv der Nato
Mit seinen Äußerungen zur Türkei und zu Russland verstößt er gegen das Nato-Prinzip, sich bei unbequemen Fragestellungen wegzuducken
von Thomas Pany - Telepolis (8.11.)

Neuer deutscher Imperialismus
Münchner Rede: Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer will nicht mehr am Rande stehen.
von Sevim Dagdelen - Telepolis (8.11.)

Wenn es noch einen Beleg für die Rechtsverschiebung des politischen Diskurses braucht, dann ist dies das Schweigen zu AKKs „Hunnenrede“
Annegret Kramp-Karrenbauer hat eine Grundsatzrede zur neuen sicherheitspolitischen Ausrichtung Deutschlands und den damit verbundenen Aufgaben für die Bundeswehr gehalten. Noch vor wenigen Jahren wäre dies ein Tabubruch gewesen und Kramp-Karrenbauer hätte einen Sturm der Entrüstung ausgelöst.
Von Jens Berger - Nachdenkseiten (8.11.)

UNO berät über Eindämmung des Sanktions-Terrors
Mit Wirtschaftssanktionen setzen vor allem mächtige Industrieländer unterlegene Nationen unter Druck. Die Ländergruppe „77+China“ geht nun gegen diese Sanktionspolitik in der UNO vor – zur Unterstützung kann man einen Appell unterzeichnen.
Von Tobias Riegel - Nachdenkseiten (8.11.)

The Germans to the front
Die deutsche Verteidigungsministerin fordert die Entsendung deutscher Soldaten nach Ost- und Südostasien zu einer Machtdemonstration gegen die Volksrepublik China.
Geman Foreign Policy (8.11.)

Pentagon: Die Einnahmen aus den syrischen Ölfeldern sollen die Kurden erhalten
Das nach Trumps Deal mit Erdogan entstandene Schlamassel soll wieder gut gemacht werden, aber es wird alles schlimmer
von Florian Rötzer - Telepolis (7.11.)

Mehr deutsches Militärengagement: "Tun wir es nicht, verzwergen wir uns"
Macron spricht von einer "hirntoten Nato", die französische Verteidigungsministerin will deutsche Elitesoldaten in Mali, und AKK plädiert grundsätzlich für eine neue deutsche "Sicherheitspolitik"
von Thomas Pany - Telepolis (7.11.)

Die ungelöste Krim-Frage als Hemmschuh
Auf dem für die nächsten Wochen geplanten Treffen im Normandie-Format will der ukrainische Präsident auch die Krim-Frage erörtern. Scheitern die Verhandlungen, weil der Westen jahrelang falsche Hoffnungen nährte?
von Bernd Murawski - Telepolis (7.11.)

Sparen für Deutschland
Deutsche Forderungen für den künftigen EU-Haushalt führen zu heftigen Auseinandersetzungen mit der Kommission und rufen Widerstand hervor.
Stichworte: Kosten der Weltmachtpolitik und EU-Rüstungsfond
German Foreign Policy (7.11.)

Die lange Liste westlicher Kriegsverbrechen in Afghanistan
Die australische Polizeibehörde ermittelt aktuell gegen ihre eigenen Soldaten. Konkret geht es um Kriegsverbrechen in Afghanistan. Seit Beginn des “War on Terror” haben sich westliche Soldaten an zahlreichen Kriegsverbrechen beteiligt.  
von Emran Feroz - Nachdenkseiten (6.11.)

Värnkraft 2021-2025: Neuausrichtung des schwedischen Militärs
Stichworte: Fokus Russland - Entgegen der Neutralität - Aufrüstung der schwedischen Streitkräfte
von Christina Boger - IMI-Analyse (6.11.)

Kampf gegen das Militär: »Es hat sich nichts verändert«
Seit zwei Monaten hat der Sudan eine »zivile« Regierung mit einem weiterhin dominanten Militär. Ein Gespräch mit Shadia Abdelmoneim
von Ina Sembdner - junge Welt (5.11.)

Führungsmacht bei Umweltverschmutzung: Das US-Militär hinterlässt weltweit ökologische Vernichtung.
Das US-Verteidigungsministerium produziert mehr Sondermüll als die fünf größten US-amerikanischen Chemieunternehmen zusammen und hat sein toxisches Erbe in Form von abgereichertem Uran, Öl, Kerosin, Pestiziden und Entlaubungsmitteln wie Agent Orange und Blei auf der ganzen Welt hinterlassen.
von Whitney Webb - Deutsche Übersetzung: Rubikon (5.11.)

Der Kronprinz und seine Macht (II)
Die Deutsche Bank unterstützt den kurz bevorstehenden Börsengang des weltgrößten Erdölkonzerns Saudi Aramco und trägt damit zur Zentralisierung der Macht bei dem saudischen Kronprinzen Muhammad bin Salman bei.
von German Foreign Policy (5.11.)

60 Jahre Wirtschaftskrieg
US-Blockade soll Kuba in die Knie zwingen. Bericht der Regierung belegt: »Embargo« kostet Menschenleben
Von André Scheer - junge Welt (5.11.)

USA: "Wir behalten das syrische Öl"
Rätselraten über die Gründe einer aufwendigen, undurchsichtigen und wenig erfolgsversprechenden Militäraktion
von Thomas Pany - Telepolis (4.11.)

Pentagon: Ethik von KI-Systemen
Der Defense Innovation Board hat ethische Empfehlungen vorgelegt, die widersprüchlich, vage, kaum moralisch argumentierend und eine Luftveranstaltung sind
von Florian Rötzer - Telepolis (4.11.)

. KW 44/2019: 28.10. - 3.11.

Zur Lage in Kaschmir – Teil Zwei
Im indischen Teil der Region Kaschmir findet durch die rechtsextreme Regierung Narendra Modis eine massive Entrechtung statt, deren Konsequenzen nicht nur die regionale sondern auch die globale Politik beeinflussen könnten.  
von Emran Feroz - Nachdenkseiten (2.11.)

Test der "Arbeitsdefinition Antisemitismus". Ergebnis: Mangelhaft
Das Grundlagenpapier der International Holocaust Remembrance Alliance (IHRA) ist schlicht und einfach eine intellektuelle - und damit auch eine moralische - Zumutung
von Georg Meggle - Telepolis (2.11.)

An die eigene Vergangenheit gekettet
Deutschlands Einstellung zur Ungerechtigkeit gegenüber dem palästinensischen Volk
von Richard Falk und Hans von Sponeck - Telepolis (1.11.)

Krieg in Afghanistan: Krieg gegen Zivilisten
Afghanistan: Von Washington unterstützte paramilitärische Einheiten verüben Kriegsverbrechen. USA bomben wie nie zuvor
Von Frederic Schnatterer - junge Welt (1.11.)

Militarisierung: Tag des Tschingderassabum
In Wehrmachtstradition: Öffentliche Gelöbnisse der Bundeswehr am 12. November. Grünen-Ministerpräsident bekennt sich zu Militäraufmärschen
Von Markus Bernhardt - junge Welt (1.11.)

Das verdeckte Tatmotiv
Bei den Ereignisse des 11. September 2001 könnte die Angst der US-Regierung vor den ökonomischen Folgen der Klimakatastrophe eine Rolle gespielt haben.
von Nikolaus Marggraf - Rubikon (1.11.)

Syrien zeigt: Wachsender deutscher Einfluss nicht wünschenswert
Deutschland braucht mehr Einfluss in der Welt, ist eine im Mainstream und in der deutschen Politik oft wiederholte Forderung. Das ist nicht der Fall. Denn wo Deutschland jetzt schon Einfluss hat, ist dieser schädlich: Völkerrechtsbruch, Krieg, Hunger, Not und Flucht.
von Gert Ewen Ungar - RT Deutsch (31.10.)

Chinas Gegenspieler
Vor den Deutsch-Indischen Regierungskonsultationen an diesem Wochenende ruft Bundeskanzlerin Angela Merkel zu einer "Festigung" der Beziehungen Berlins zu New Delhi auf.
German Foreign Policy (31.10.)

Haiti erlebt eine Revolution – und die Welt schaut weg
Wilder Generalstreik legt Land lahm. Fast täglich Proteste und Barrikaden. Tote durch staatliche Repression. Präsident Moïse lehnt Rücktritt ab
Von Poonal, Avispa, Redaktion Poonal - amerika21 (31.10.) 

Der dreistufige Berlin-Prozess
Mit dem Ruf nach einer "Beendigung auswärtiger Einmischung" interveniert der Bundesaußenminister in Libyen.
German Foreign Policy (30.10.)

Neoliberalismus in Lateinamerika: Ein einziges Fiasko

Man muss die ungezügelte Anwendung des neoliberalen Modells vergessen, wenn die Länder vorankommen und sich intern entwickeln sollen
Von José A. Amesty R. - Übersetzung: amerika21 (28.10.)


Wachsende Solidarität: Über 1.000 Menschen in Berlin auf Kundgebung für Chile
Von Marius Weichler - amerika21 (28.10.)

Syrien: Lage in den Flüchtlingscamps spitzt sich zu
Die Dschihadistenmilizen der türkischen Armee vertreiben die Ansässigen im Nordosten, vor allem Frauen und Kinder fliehen
von Elke Dangeleit und Florian Rötzer - Telepolis (28.10.)

Krieg um Nordsyrien (IV)
Auch nach dem vorläufigen Scheitern der deutschen Pläne für den Aufbau einer westlichen Besatzungszone in Nordsyrien haben Außenpolitikexperten in Berlin Optionen für die mögliche Entsendung deutscher Soldaten in das Land im Blick.
German Foreign Policy (28.10.)

Waffen, Dünger, AKW
Russische Unternehmen planen Lieferungen nach Afrika in Milliardenhöhe. Rüstungsexporte überwiegen
Von Reinhard Lauterbach - junge Welt (28.10.)

 

Aktuelles aus Online-Medien

Friedenspolitische Berichte und Analysen (bis 27.3.)

Standpunkte in der Friedensbewegung (bis 27.3.)

Medienkritik (bis 26.3.)

PDF-Materialien (bis März 2020)


Aktuelles vom Bundesausschuss Friedensratschlag

Friedensjournal Nr. 2/2020: 75 Jahre Befreiung vom Faschismus

Das Buch zum Friedensratschlag 2018

 

Aktuelles aus Online-Medien

Friedenspolitische Berichte und Analysen (bis 27.3.)

Standpunkte in der Friedensbewegung (bis 27.3.)

Medienkritik (bis 26.3.)

PDF-Materialien (bis März 2020)


Aktuelles vom Bundesausschuss Friedensratschlag

Friedensjournal Nr. 2/2020: 75 Jahre Befreiung vom Faschismus

Das Buch zum Friedensratschlag 2018