Sie sind hier: Startseite > Startseite > Erklärung für die Koordination der Friedensaktivitäten zum G20–Gipfel
  • Nicht schreibbar: CSS-Datei
    ./core/css/plugins.css

Erklärung für die Koordination der Friedensaktivitäten zum G20–Gipfel 

Reiner Braun (Mitglied des Kooperationsrates der Kooperation für den Frieden, IPB)
Andreas Grünwald (Hamburger Forum)
Ekkehard Lentz (Bremer Friedensforum)
Willi van Ooyen (Bundesausschuss Friedensratschlag)

Ein Erfolg der zum Weitermachen auffordert

Die ersten Debatten in der Friedensbewegung über eine Beteiligung an den Aktionen gegen den G20-Gipfel in Hamburg waren von viel Skepsis begleitet. Die Vorbereitungen in den verschiedenen Bündnissen gestalteten sich schwierig. Die verschiedenen Formationen der außerparlamentarischen Bewegungen hatten eigene Schwerpunkte und unterschiedliche Aktionsvorschläge.
Weiterlesen als PDF

Foto: IPPNW Deutschland (Flick)

Weitere Infos: Gemeinsame Homepage von Gruppen und Organisationen der Friedensbewegung zum G20-Gipfel

 

Aktuelles aus Online-Medien

Friedenspolitische Berichte und Analysen (bis 20.9.)

Standpunkte in der Friedensbewegung (bis 14.9.)

Medienkritik (bis 17.9.)

Videos (bis 15.9.)


Aktuelles vom Bundesausschuss Friedensratschlag

Bitte bereits jetzt vormerken:

24. bundesweiter
und internationaler Friedensratschlag 2017

in Kassel, Universität

Standort: Wilhelmshöher Allee 73

Sa./So. 2./3. Dezember 2017


Aktuelles aus Online-Medien

Friedenspolitische Berichte und Analysen (bis 20.9.)

Standpunkte in der Friedensbewegung (bis 14.9.)

Medienkritik (bis 17.9.)

Videos (bis 15.9.)


Aktuelles vom Bundesausschuss Friedensratschlag

Bitte bereits jetzt vormerken:

24. bundesweiter
und internationaler Friedensratschlag 2017

in Kassel, Universität

Standort: Wilhelmshöher Allee 73

Sa./So. 2./3. Dezember 2017